Steckbrief: Phil Walker-Harding

Phil Walker-Harding begann Mitte der 2000er Jahre damit, Spiele zu entwickeln. Sein erstes bekannteres Spiel war Archaeology, zu dem er später eine Erweiterung und eine Umsetzung als Kartenspiel, Archaeology: The Card Game, entwickelte. 2011 erschien Dungeon Raiders und 2014 Pack of Heroes, die beide thematisch an bekannte Rollenspiele anknüpften. 2013 erschien zudem das Kartenspiel Sushi Go! und 2015 folgte Cacao, das für mehrere Preise nominiert und von ihm durch einige Erweiterungen ergänzt wurde. 2016 legte er mit Archaeology: The New Expedition einen Nachfolger für Archaeology und mit Sushi Go Party eine Party-Version von Sushi Go! vor, im gleichen Jahr veröffentlichte er das Brettspiel Imhotep: Baumeister Ägyptens, das in Deutschland für die Auszeichnung als Kennerspiel des Jahres nominiert wurde. 2017 erschien mit Bärenpark ein weiteres von ihm entwickeltes Spiel, das im gleichen Jahr mit dem Hauptpreis des Österreichischen Spielepreises Spiel der Spiele ausgezeichnet wurde. Quelle: Wikipedia

Wir haben bisher 10 Spiele von Phil Walker-Harding rezensiert.




Hexenhaus – Lookout Games – 2018
- -
Spielstilwertung: 7/10
Verlag: Lookout

Silver & Gold – NSV – 2019
Spielstilwertung: 7/10
Verlag: NSV

Adventure Games – Das Verlies – Kosmos – 2019
Spielstilwertung: 7/10
Verlag: Kosmos
Zusammen mit: Matthew Dunstan


Gizmos – CMON – 2018
Spielstilwertung: 7/10
Verlag: Cool Mini Or Not

Imhotep – Kosmos – 2016
Spielstilwertung: 5/10
Verlag: Kosmos

Bärenpark – Lookout Spiele – 2017
Spielstilwertung: 7/10
Verlag: Lookout

Im Schnitt haben wir die Spiele von Phil Walker-Harding mit 6.8 von 10 bewertet.