SPIELSTIL Rezension

Circles

Lesezeit: 3 Minuten

Ein Spiel entwickelt von Thomas Sing
erschienen bei Huch!

Ich muss zugeben, dass ich noch kein Spiel wie Circles auf den Tisch hatte. Dabei hatten wir durchaus auch schon mit Geschicklichkeitsspielen unseren Spaß. Dass aber eine Kugelbahn und unser Geschick damit bestimmt, wie gut wir uns im Spiel schlagen, ist neu.

Die Verbindung aus Roulette und Brettspiel bringt dabei gleich zwei unterschiedliche Welten mit, in denen wir eintauchen können. Egal, ob wir eine Runde Darts oder Wilder Western spielen möchten. Eines bleibt gleich. So richtig möchte keine Freude aufkommen.

Rien ne va plus.

(Ausspruch Roulette)

Die beiden beiliegenden Spiele von Circles sind zwar unterschiedlich, aber eines haben sie gemein. Sind wir dran, geben wir der Kugel einen Stoß, damit sie in ihrer Bahn um das Spielfeld flitzt. Der Ort, an dem sie liegen bleibt bestimmt dabei das Ergebnis.

Circles-Brettspiel-Preview-Vorschau-002

Zwei Spiele erwarten uns in Circles.

In Darts versuchen wir punkteträchtige Felder zu treffen und unsere Mitspieler von diesen zu vertreiben. Besonders geschickte Spieler können mit einer Straße extra punkten oder sofort gewinnen, wenn sie dreimal dasselbe treffen.

In Wilder Westen sammeln wir Stück für Stück Geld, wobei die Aktionsfelder bestimmen, was genau geschieht. Mal erhalten wir Geld, mal beklauen wir Mitspieler, mal treten wir im Glücksspiel gegeneinander an. Wer hier zuerst genügend Reichtum gesammelt hat, gewinnt.

Wir sitzen alle auf einer Kugel, und von der kann keiner runterspringen.

(Ulf Merbold)



Christian meint:

Eines ist beiden Spielen von Circles gemeinsam. Sie sind sehr, sehr einfach. Das Niveau liegt sehr tief. Und ich muss ehrlich sagen, so richtig Spaß hatten wir mit keinem von beiden. Dabei war die Vorfreude durchaus groß. Denn die namensgebende kreisförmige Kugelbahn hatte für uns einen hohen Aufforderungscharakter. Und es macht durchaus Freude, die Kugel anzustoßen und dem entstehenden Geräusch zu lauschen.

Circles-Brettspiel-Preview-Vorschau-003

Bei Darts heißt es schneller Punkte sammeln, als die Mitspieler.

Aber das war es dann auch schon. Denn über die Spiele würde ohne die Kugelmechanik keiner reden. Dabei hat mir das Darts noch etwas besser gefallen als der Wilde Westen, bei dem ich jedes Mal froh war, als wir das Ende erreicht hatten. Es wollte einfach keine Spannung aufkommen.

So genial ich die Idee von Circles mit der Kugel empfinde, so sehr fehlt mir hier aber noch die passende Spielidee dazu. Nun sitze ich hier und überlege, was ich über Spiele sagen soll, zu denen es eigentlich nichts zu sagen gibt. So belasse ich es auch dann lieber dabei und erwähne noch eines.

Circles-Brettspiel-Preview-Vorschau-001

In wilder Western sollten wir schnell Geld sammeln.

Auch wenn man denkt, dass man ein gewisses Geschick mit der Kugel entwickeln wird, um bestimmte Felder zu treffen, wird man dies häufiger nicht schaffen. Das ist natürlich sinnvoll, da man hier ein zufälliges Element haben möchte. Aber so ist es spielerisch für mich weder Fisch noch Fleisch und das Hauptargument für ein auf Geschicklichkeit basierendes Spiel aufgehoben.

Wer könnte mit Circles Spaß haben?

Dabei möchte ich nicht unter den Tisch fallen lassen, dass vor allem Familien dennoch ihren Spaß an Circles haben könnten. Aber ich selbst werde die Bahn auf meinem Schreibtisch platzieren und die Kugel kreisen lassen, wenn ich versuche, meine Gedanken zu ordnen. So ist sie für mich weit besser aufgehoben als auf dem Spieltisch. Denn es fühlt sich zu sehr wie in Minispiel in Mankomania an. Und selbst das würde es für mich nicht erfüllen.

Auf der Suche nach guten Familienspielen? Dir kann geholfen werden.

– Nunatak
– Kuhfstein
– Das kleine Gespenst
– Suspects
– Sea Salt & Paper
– Encyclopedia
– Scout
– Terra
– Ausgerechnet Buxtehude

Dir hat die Rezension gefallen? Du denkst wir liegen völlig daneben? Lass uns wissen was du denkst.

Circles von Thomas Sing

Circles - Brettspiel Rezension Test - Feature Image

Es tut mir unendlich leid, aber spielerisch ist Circles für mich ein tolles Schlafmittel.

  • Erscheint bei Huch!
  • Für 2 – 5 Spielende und dauert 30 Minuten
  • Am besten geeignet für

Spielstil – Wertung

Christian:

2/10
Das gefiel uns
  • Das Kugelrollen ist einfach toll
Das nicht so
  • Die Spiele dahinter langweilig
Hier bekommt ihr „Circles“

Amazon

Hinweis:
Wir haben das Rezensionsexemplar ohne Auflagen gratis vom Verlag bekommen.

Mehr Informationen zu Affiliate Links und Rezensionsexemplaren findet ihr in unserer Übersicht zur Transparenz und in den Bestimmungen zum Datenschutz.

Christian Renkel

Christian liebt Brett- und Videospiele mehr, als ausreichenden Schlaf. Dabei ist ihm am wichtigsten, dass er in der jeweiligen Welt versinken kann. Egal, ob es die geschickte Mechanik oder die überkochende Emotion ist.

So erreicht ihr Christian:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Danke für deine Meinung