SPIELSTIL Rezension

A Song of Ice & Fire: Helden von Haus Stark

Ein Spiel entwickelt von Eric M. Lang, Michael Shinall
erschienen bei Asmodee, Cool Mini Or Not

- 7.Sep.2022

Erweiterung: Helden von Haus Stark

ASOIAF Stark Heroes 1 Cover

Wenn man immer mit denselben Helden und Heerführern spielt, wird A Song of Ice & Fire schnell langweilig. Zwar kann man Robb Stark und Großjon Umber aus der Startbox für Haus Stark im Wechsel als Armeeanführer oder aber als Helden aufstellen (Die Fähigkeiten des Modells ändern sich dann, und natürlich spielt man mit einem anderen Anführer auch mit einem anderen Satz an zusätzlichen Taktikkarten), aber die Auswahl ist doch arg begrenzt.

Um mit einer einzigen Erweiterung so richtig viel Abwechslung ins Spiel zu bekommen, kann man dann aber zu der Erweiterung Helden von Haus Stark greifen. Dann erhält man eine ganze Reihe von Charakteren, die man auch auf unterschiedliche Weise einsetzen kann. Doch schauen wir uns die doch einmal im Detail an.

ASOIAF Stark Heroes Eddard Stark

Eddard Stark

Lord Eddard Stark, Herr von Winterfell, Beschützer des Nordens – und über weite Teile des ersten Buches die Hauptfigur. Bis ihn dann sein tragisches Schicksal ereilt. Da wir hier quasi eine alternative Realität spielen, bei der wir Charaktere zu beliebigen Zeitpunkten der Geschichte einsetzen dürfen, haben wir auch Lord Eddard Stark als möglichen Heerführer oder Politiker zur Verfügung.

Bei Eddard Stark dreht sich vieles um Heilung und Durchhalten seiner Einheiten. Dies spiegelt sich in beiden Einsetzmöglichkeiten wieder.

Als Heerführer

Setzen wir Lord Eddard Stark als Heerführer ein, können wir einer Einheit einen soliden Bonus zum Bestehen von Panikproben geben; und selbst im Falle eines Scheiterns, werden die Auswirkungen gemildert. Außerdem möchten wir gerne in den Nahkampf gehen mit dieser Einheit, weil wir so andere Einheiten wieder verstärken, sprich Heilen, können!

Seine Taktikkarten stärken auf der einen Seite die Moral, auf der anderen Seite fügen sie den Gegnern Schaden zu oder lassen erneut angreifen. Im Mittelpunkt steht wieder, dass Eddard mit seiner Einheit selbst in den Kampf muss, um die besten Auswirkungen der Karten zu haben. Dabei bedenken sollte man immer, dass Eddard vor Allem andere Einheiten heilt – man sollte also gut auf ihn aufpassen!

Als Zivile Einheit

Aber auch auf dem Schlachtfeld der Politik kann man Eddard Stark einsetzen. Zwar ist er hier relativ teuer, jedoch stärkt er zusätzlich die Moral der eigenen Truppen durch Wiederholungswürfe bei Panikproben; außerdem kann er die Einheiten so auch wieder heilen. Zwar nur begrenzt, aber außerhalb von eigenen Aktivierungen, was den Einsatz sehr flexibel macht!

Eddards Ehrengarde

Als Besonderheit liegt die Einheitenkarte für eine besondere Variante der Geschworenen Schwerte von Haus Stark bei – die Ehrengarde von Lord Stark. Entsprechend muss zwingend auch Lord Stark als Verstärkung dieser Einheit angeschlossen sein. Dafür bekommt man dann eine verbesserte Variante der Geschworenen Schwerter, die besser treffen, besser verteidigen und auch mit Verlusten noch mehr Angriffswürfel aufbieten können.

Eigene Modelle liegen nicht bei: man verwendet die Modelle einer Einheit Geschworener Schwerter – eigentlich eine schöne Idee, die man viel häufiger verwenden könnte: Verschiedene Einheitenkarten für dieselben Modelle…

ASOIAF Stark Heroes Eddard Stark
ASOIAF Stark Heroes Rodrik Cassel

Rodrik Cassel

Er ist der Waffenmeister von Winterfell und wahrscheinlich einer der Männer, denen Lord Eddard am meisten vertraut. Als Veteran, der auch den Fall der Targaryen erlebt hat, verfügt er über genug Erfahrung, um selbst eine Armee in die Schlacht zu führen.

Bei A Song of Ice & Fire sind vor Allem Zustandsmarker seine Spezialität. Nicht nur solche an Gegner ausgeben, sondern auch sie effektiver verwenden.

Als Heerführer

Die Einheit, der sich Rodrik anschließt, erhält einen zusätzlichen Angriffswürfel, beziehungsweise kämpft so, als hätte sie eine Schlachtreihe mehr als sie tatsächlich hat – das ist eine sehr mächtige Fähigkeit, da ja insbesondere durch das reduzieren der Einheitenstärke auch der Gegenangriff geschwächt wird. Abgesehen davon vergibt er Verwundbar-Marker an gegnerische Einheiten.

Das wird um so interessanter, weil alle seine Taktik-Karten (auch) auf Verwundbar-Marker reagieren und diese verwenden, um gegnerische Befehle zu negieren, gegnerische Angriffe zu schwächen (und zurück zu werfen) und schließlich eine Reihe von Schwächungen auszulösen, in Abhängig aller Marker, die auf dem Gegner liegen.

Somit funktioniert er also um so besser, je mehr Möglichkeiten man hat, Marker auf Gegner zu legen.

Als Zivile Einheit

Als Politiker agiert Rodrik sehr direkt: Beansprucht er die Schwerter, also den Angriff auf dem Politik-Spielfeld, belegt er eine gegnerische Einheit mit einem Verwundbar-Marker – also wieder dasselbe Schema, wie auch als Heerführer.

Außerdem erlaubt er, dass Einheiten Befehle doppelt verwenden können – hier werden sicherlich starke Kombinationen möglich sein.

ASOIAF Stark Heroes Rodrik Cassel
ASOIAF Stark Heroes Brynden Tully

Brynden Tully

Der Onkel von Catelyn Stark – also quasi auch Familie von Eddard – ist ein loyaler Verbündeter des Hauses Stark und passend dazu darf er auch eine Armee von Haus Stark anführen. Politisch bewegt er sich weniger, dafür kann man den „Schwarzfisch“, wie er auch genannt wird, auch als Helden einsetzen, der sich einer Einheit anschließt.

Während sich bei Eddard Stark alles um Standhalten und Heilung dreht und bei Rodrik Cassel um Zustands-Marker, ist bei Brynden das Thema Moralproben das zentrale Thema.

Als Heerführer

Das spiegelt sich auch in seinen Taktikkarten als Heerführer wieder: Gleich zwei der Taktikkarten legen Zustands-Marker auf gegnerische Einheiten, wenn Panik- oder Moral-Proben bestanden werden. Die dritte Karte ist quasi der Gegenschlag gegen einen Ansturm: Die Einheit führt noch vor dem anstürmenden Gegner einen Angriff gegen den Angreifer aus. Das ist natürlich sehr mächtig, weil es eine freie Aktivierung außer der Reihe ist.

Und um das Thema Moral und Standhaftigkeit weiter auszubauen, bekommt seine eigene Einheit einen starken Bonus auf die Moral und negiert bei Angreifern die Vorteile von Flanken- oder Rückenangriffen. Definitiv solide!

Als Held

Doch auch als Held, welcher sich einer Infanterie-Einheit anschließt, kann sich Brynden sehen lassen: Bestandene Moralproben heilen die so verstärkte Einheit, und Panikproben werden erleichtert – die Kombination ist sehr schön! Kombinieren wir dies mit den neu hinzugekommenen Geschworenen Schilden von Haus Tully, hat ein Gegner direkt Sorge, wenn sie eine Panikprobe ablegen müssen! Bei bestehen selbst heilen und dem Gegner Schaden zufügen!

ASOIAF Stark Heroes Brynden Tully
ASOIAF Stark Heroes Holand Reet

Holand Reet

Der alte Freund und Weggefährte von Eddard Stark ist wahrlich kein großer Ritter und Anführer – dennoch hat er genug Erfahrung als Veteran, um Schlachten zu führen und in den Verlauf des Krieges einzugreifen. Die Pfahlbaumänner sind eher für Guerilla-Taktiken bekannt und lassen ihre Gegner in Fallen tappen, als sich direkt dem offenen Kampf zu stellen. Genau diese Taktik spiegelt sich in den Regeln für Holand wieder.

Als Heerführer

Sehr passend stärkt er Angriffe aus Flanke oder Rücken in seiner Armee und für seine eigene Einheit schwächt er Angriffe von Gegnern. In Kombination mit einer defensiven Einheit erhöht das deutlich die Überlebenschancen. Außerdem ändert er die Loyalität seiner Einheit zu  Pfahlbaumännern.

Dies ist wichtig, denn seine Taktikkarten beziehen sich auf Einheiten der Pfahlbaumänner – vielleicht sollte man sich also noch die Fährtenleser der Pfahlbaumänner in die Armee holen? Denn zum Einen kann er eine gegnerische Einheit langsamer machen und Gelände sozusagen „verminen“ – zum Anderen kann er Pfahlbaumänner einen zusätzlichen Fernkampfangriff durchführen lassen. Wie alle zusätzlichen Aktivierungen/Angriffe ist das natürlich extrem stark!

Schließlich kann er noch eine Panikprobe auslösen, wenn sich eine eigene Kampfeinheit nicht in Sichtlinie eines Gegners befindet (was zum Beispiel mit den Wölfen sehr gut funktioniert!) – dass jene Einheit auch noch Panisch wird, macht es nur um so besser!

Als Zivile Einheit

Auch unterstützend wirkt sich sein Einfluss verheerend auf gegnerische Einheiten aus: Der Trefferwurf wird geschwächt und die Mobilität massiv eingeschränkt (Gelände erhält Einschränkend und Unwegsam für diese Einheit, was einen möglichen Ansturm abschwächt und ganz allgemein die Reichweite der Bewegung senkt). Definitiv sehr praktisch, um den Vormarsch zu stoppen!

ASOIAF Stark Heroes Holand Reet
ASOIAF Stark Heroes Bran und Hodor
ASOIAF Stark Heroes Sommer

Bran und Hodor

Natürlich kennt man den einsilbigen Riesen Hodor, der im Laufe der Geschichte schließlich den lahmen Bran in einer Art Gestell aus Weidenästen trägt. In der Serie erfährt man mehr über Hodors Hintergrund – in den Büchern bislang nicht – aber das spielt für A Song of Ice & Fire keine große Rolle.

Als Held(en)

Es mag seltsam erscheinen, dass sich der junge Bran mit Hodor in eine Schlacht begibt; aber wer weiß? Vielleicht war es so auch gar nicht geplant, und eine Eskorte wird von den Graufreuds oder den Lennisters überfallen. Wie auch immer – die Einheit, die Bran und Hodor beschützt – oder den Regeln nach, denen sich die beiden angeschlossen haben – verursacht simpel einen Treffer mehr im Nahkampf – und kann einmal pro Partie sehr effektiv fliehen, was dann aber den Angriffsbonus dauerhaft entfernt.

Bleibt die Frage, wieso man die beiden mitnehmen will, auch wenn sie nur einen Punkt kosten?

Sommer

Nun, vielleicht weil man dann auch den Wolf von Bran, Sommer, mitnehmen darf. Dieser hat im Grunde dieselben Werte wie Grauwind von Robb, nur reagiert er darauf, wenn die Einheit von Bran attackiert wird. Lässt man ihn also in der Flanke versetzt laufen, so kann man Gegner sehr gut und effektiv in die Zange nehmen!

ASOIAF Stark Heroes Bran und Hodor
ASOIAF Stark Heroes Sommer

Fazit

Mit einer Auswahl an 4 neuen Heerführern, 2 Helden, 3 Zivilen Einheiten und außerdem noch einem neuen Wolf und einer alternativen Einheitenkarte für die Geschworenen Schwerter bringt diese Erweiterung extrem viel Abwechslung auf den Spieltisch und ist ein absolutes Must-Have für Haus Stark!

Transparenz

Die hier vorgestellte Erweiterung zu A Song of Ice & Fire ist ein Rezensionsexemplar. Sie wurde uns freundlicherweise von Asmodee Deutschland zur Verfügung gestellt.

Mehr Informationen zu Affiliate Links und Rezensionsexemplaren findet ihr in unserer Übersicht zur Transparenz und in den Bestimmungen zum Datenschutz.

Portrait Tom
Written by Thomas Büttner
Tom schätzt neben komplexen Euros auch thematisch satte Solitär-Meisterwerke - und natürlich feine App-Umsetzungen. Dabei wird er schon mal ungehalten, wenn die Steuerung umständlich ist oder das User Interface unintuitiv.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Danke für deine Meinung