Escape Room: Space Station – Noris – 2017

Machen wir es kurz. Inzwischen dürfte jeder wissen, wie Escape Room Spiele funktionieren. Im Fall der Reihe von Noris könnt ihr euer Wissen gern mit dieser Rezension auffrischen: Escape Room- Noris.

Hier beschäftigen wir uns nun mit der “Space Station” Erweiterung. Natürlich wie immer spoilerfrei.

 

Space Station


Schweine im Weltall.

Ich mag die Escape Room Serie von Noris. Allein durch den Chrono Decoder entsteht ein gewisser thematischer Bezug, der mir in manch anderem Titel fehlt. Umso enttäuschender ist, dass mit “Space Station” ein eher schlechterer Vertreter der Gattung vorliegt. 

Alles beginnt mit einem netten Rätsel zum Aufwärmen und springt dann sofort über in ein Szenario, bei dem man keine Ahnung hat, was der Macher nun von einem möchte. Man rätselt und ist sich eigentlich sicher die Lösung gefunden zu haben. Jedoch fehlt hier ein Feedback. Ist es richtig oder bildet man es sich nur ein? Das frustriert dann etwas. Normalerweise wäre der zweite Code Belohnung genug, aber diesen könnte man auch erhalten, wenn man diese Rätsel nicht geschafft hätte… 

Bleibt noch das Abschlussrätsel zu erwähnen, welches wir nicht einmal mit der letzten Hinweiskarte zu lösen vermochten. Das Rätsel wirkte etwas willkürlich.

Alles in allem ist “Space Station” ein Escape Room, den man machen kann, aber nicht muss. Es gibt weitaus bessere. Wobei ich im allgemeinen das Gefühl habe, dass die Escape Room Welle inzwischen an einem Punkt angekommen ist, an dem die Rätsel immer weniger Sinn machen. Gut, vielleicht bin ich auch einfach zu weich. Wer weiß… wer weiß…

 

 

Escape Room: Space Station

Noris 2017


Autor: n/a
Dauer: ca. 60 Minuten
Spieler: 2 – 5
Schwierigkeit: Fortgeschrittene

Anmerkungen

Das Spiel wurde uns freundlicherweise von Noris zur Verfügung gestellt.

Dir gefällt dieser Bericht? Dann könnte dich das hier auch interessieren: