Pressemitteilung – Adventure Games – Komsos Verlag

Gerade kam eine interessante Pressemeldung rein, die ich euch nicht vorenthalten möchte.


Adventure Games: Gemeinsam Abenteuer am Spieletisch erleben

KOSMOS startet innovative Brettspielreihe zum Trendthema kooperative Event-Spiele

Orte erkunden, Gegenstände kombinieren, Geschichten erleben: Mit den “Adventure Games” veröffentlicht der KOSMOS Verlag im Frühjahr 2019 eine neue Brettspielreihe zum Trendthema kooperative Event-Spiele. Gemeinsam mit den Autoren Phil Walker-Harding und Matthew Dunstan sind zunächst zwei Spiele zu unterschiedlichen Themen geplant. Das erste Abenteuer der spielbaren Geschichten führt Spieler ab 12 Jahren in “Das Verlies”, während der Thriller “Die Monochrome AG” für Spieler ab 16 Jahren geeignet ist. Beide Titel eigenen sich für ein bis vier Personen und bestehen aus drei Kapiteln mit je etwa 75 Minuten.

Spielbare Geschichten
Der Begriff Adventure Games bezeichnet ursprünglich ein bestimmtes Genre von Computerspielen. Hauptprinzip ist eine mysteriöse Geschichte, die von den Spielern nach und nach entdeckt – und gelöst – wird. Gleiches gilt für die neuen Adventure Games von KOSMOS. In den kooperativen Event-Spielen erkunden die Spieler gemeinsam Räume, sprechen mit Personen, suchen Hinweise und kombinieren verschiedene Gegenstände miteinander um das Geheimnis der Geschichte zu enthüllen. So entdecken sie nach und nach die Story, in der sie sich befinden. Aber Achtung! Je nachdem, welche Entscheidungen die Spieler treffen, ändert sich der Lauf der Geschichte. Es gibt kein Zurück mehr. Das Besondere: Dank einfacher Regeln können die Spieler direkt losspielen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Tiefe der Geschichten lässt Spieler in eine andere Welt eintauchen
Während bei den erfolgreichen Live Escape-Spielen der Reihe “EXIT – Das Spiel” die innovativen Rätsel im Vordergrund stehen, liegt bei den Adventure Games der Fokus vor allem auf der Story – ganz ohne Zeitdruck. So sind beim Erleben des Spiels viele verschiedene Wege möglich und es gibt nicht nur die eine richtige Lösung. Stattdessen will die Geschichte entdeckt werden! Dafür schlüpfen die Spieler in die Rolle verschiedener Charaktere mit unterschiedlichen Eigenschaften und tauchen so noch tiefer in das Spielgeschehen ein. Die Adventure Games bleiben dabei übrigens unversehrt und können erneut gespielt werden.


Adventure Games: Die neue Spielereihe im Überblick

Adventure Games – Das Verlies

Achtung, es wird düster! Komplett ohne Erinnerung erwachen die Spieler in einer Kerkerzelle – und zwar mitten im Mittelalter. Was ist passiert? Welche unheimlichen Dinge gehen in diesem Verlies vor sich? Und vor allem: Wie kommen sie wieder heraus? In der kooperativen Abenteuergeschichte müssen die Spieler gemeinsam die Geheimnisse des Verlieses lüften um ihm wieder zu entkommen. In drei Kapiteln erkunden sie gemeinsam Räume, kombinieren Gegenstände und treffen vielleicht sogar auf Kreaturen, die in den dunklen Gemächern der alten Burg lauern.

Inhalt : Abenteuerbuch, 110 Karten, 18 Raum-Tafeln, 4 Spielfiguren, 2 Zip-Beutel, Spielanleitung
ET: Mai 2019
€/D 14,99, ab 12 Jahren, 1-4 Spieler, Dauer: 3 x ca. 75 Minuten, EAN: 4002051695088

Adventure Games – Die Monochrome AG
Die Spieler wurden beauftragt, ins Forschungsgebäude der Monochrome AG einzubrechen – und sie erwartet ein Thriller in drei Kapiteln. Hinter den verspiegelten Fenstern des Hochhauses sind sie auf sich alleine gestellt. Was sie dort finden, welche Schlüsse sie daraus ziehen und wie die nervenaufreibende Geschichte ausgeht, liegt ganz in ihren Händen. Nur wenn sie es als Team schaffen, sich gut abzusprechen, mögliche Fallen zu umgehen und stets wachsam zu bleiben, werden sie das Geheimnis des Gebäudes lösen und ihren Auftrag erfüllen.

Inhalt : Abenteuerbuch, 110 Karten, 18 Ebenen-Tafeln, 4 Spielfiguren, 2 Zip-Beutel, Spielanleitung
ET: Mai 2019
€/D 14,99, ab 16 Jahren, 1-4 Spieler, Dauer: 3 x ca. 75 Minuten, EAN: 4002051695132


Die Cover wirken düster, was mich persönlich anspricht. Ich bin gespannt, was sich hinter den Spielen verbirgt. Wir werden im Frühjahr sehen, was die Storys können und ob die Spiele auch mit mehr als 1 – 2 Spielern Spaß machen. Denn das ist zuweilen etwas, woran diese Art Spiel lahmt. Einer liest vor, der Rest ist erst mal nicht beschäftigt. Aber vielleicht irre ich mich ja…

Dir gefällt dieser Bericht? Dann könnte dich das hier auch interessieren: