SPIELSTIL Rezension

Flamecraft

Lesezeit: 5 Minuten

Ein Spiel entwickelt von Manny Vega
erschienen bei Asmodee, Cardboard Alchemy, Lucky Duck Games

Bereits in seinem Kickstarter hatte Flamecraft mich optisch gefangen. Ich wurde komplett abgeholt und wollte das Brettspiel sofort haben und auf meinen Tisch bringen. Einfach, weil ich nicht nur die Drachen, sondern auch die Welt, in der sie leben, als unglaublich sympathisch empfand. Aber ich bin auch ein Opfer meines Medienkonsums, welcher auf manche arg befremdlich wirken mag. Denn neben Horrorfilmen kann ich vor allem auch friedlichen Fantasywelten viel abgewinnen.

Flamecraft-Brettspiel-Rezension-Test-Beispiel001

Flamecraft: Das Spiel kann beginnen.

Vielleicht bin ich hier einfach durch meine Kindheit mit Biene Maja und später den Studio Ghibli Filmen geprägt. Ich weiß es nicht. Was ich jedoch sagen kann, dass ich eben ein wohliges Gefühl habe, wenn ich entsprechendes konsumiere.

Flamecraft, nur ein Blender?

Flamecraft haut genau in diese Kerbe. Es sorgt beim Anblick für ein warmes Gefühl im Inneren. Bringt mich zum Lachen. Schafft eine wohlige Atmosphäre. Zumindest hat es das vor der ersten Partie. Danach ging es steil bergab. Denn dann wurde mir klar, dass ich mal wieder vom Aussehen her stark geblendet wurde. Etwas, das ich bereits in unserem Podcast erzählte.

Flamecraft wurde für mich zum äquivalent des alten Witzes, dass Licht schneller als Schall ist und man manche Personen beim Anblick toll findet. Bis sie den Mund aufmachen.

Wenn du einen Drachen malst, dann malst du seine Haut, nicht seine Knochen. Wenn du einen Menschen kennst, so kennst du sein Gesicht, nicht aber sein Herz.

(Sprichwort)

Das erwartet uns spielerisch in Flamecraft

Mit unserem süßen Drachen wandern wir durch eine noch viel süßere Fantasy Stadt, in der es allerlei Läden gibt. Zu Beginn liegen immer dieselben aus, doch das ändert sich im Verlauf des Spiels. Haben wir uns dafür entschieden, welchen Laden wir besuchen, dürfen wir dort entweder Waren einsammeln oder den Laden verzaubern.

Flamecraft-Brettspiel-Rezension-Test-Beispiel005

Flamecraft: Wir entscheiden uns diesen Laden zu besuchen und nehmen unst schon mal 5 Fleisch und 1 Amboss.

Sammeln wir Waren, erhalten wir nicht nur diese, sondern dürfen auch noch einen passenden Werkeldrachen platzieren und dessen Belohnung kassieren. Das sorgt wiederum dafür, dass beim nächsten Besuch des Ladens vor allem mehr Waren gesammelt werden können. Außerdem dürfen wir noch die Sonderfähigkeit eines im Laden befindlichen Werkeldrachens und die des Ladens selbst auslösen.

Flamecraft-Brettspiel-Rezension-Test-Beispiel008

Flamecraft: Alle Fähigkeiten der einzelnen Werkeldrachen.

Um einen Laden zu verzaubern, nehmen wir einen passenden Zauber aus der Auslage und geben die dort angegeben Waren ab. Nachdem wir unsere Belohnung kassiert haben, wird der Zauber in den Laden integriert und erweitert dadurch auch wieder die Waren, die wir beim Einsammeln erhalten. Ein weiterer Vorteil des Verzauberns ist, dass wir alle Werkeldrachenfähigkeiten des Ladens auslösen dürfen.

Flamecraft-Brettspiel-Rezension-Test-Beispiel004

Flamecraft: Für Zauber müssen wir die angegebenen Waren abgeben. Manche erlauben uns die Sets auch mehrfach abzugeben.

Wurden während des Zuges in einem Laden der letzte Platz mit einem Werkeldrachen besetzt, erscheint ein neues Geschäft, welches die Stadt erweitert. Danach geht es reihum weiter. Wurden alle Karten vom Zauber- oder Werkelstapel gezogen, endet das Spiel und es gewinnt, wer die meisten Punkte sammeln konnte.

Schönheit ohne Anmut ist ein Angelhaken ohne Köder.

(Ninon de Lenclos)



Christian meint:

Flamecraft sieht so unglaublich hübsch und süß aus, dass man beim Anblick schon beinahe befürchten muss, einen Zuckerschock zu bekommen. Die unglaublich vielen schön gestalteten Details, die dort auf uns warten, laden dazu ein, in eine andere Welt zu versinken. Eigentlich möchte man direkt in dieser Stadt über den Markt schlendern und nur alles auf sich wirken lassen. Doch leider hat Flamecraft einen entscheidenden Nachteil. Irgendwo auf dem Weg der Entwicklung wurde vergessen ein interessantes Brettspiel in die Schachtel zu packen.

Flamecraft-Brettspiel-Rezension-Test-Beispiel013

Flamecraft: Das ist alles so unglaublich süß. Diverse Witze haben sich auch im Spiel versteckt. Wer erkennt die Anspielungen alle?

Das ist äußerst schade, da grundlegende Ansätze vorhanden sind. Es ist etwas Planung und Timing vonnöten, aber nichts Tragisches. Man ist am Zug, wählt einen Laden, wird mit Vorteilen überschüttet und fertig. Gerade Letzteres ist mein größtes Problem, das ich mit dem Spiel habe. Ich werde regelrecht mit Waren geflutet, ohne irgendetwas dafür zu tun! Das empfinde ich dann auch nicht als befriedigend. Schließlich habe ich ja nichts Großartiges vollbracht, sondern nur meine Drachenfigur bewegt.

Flamecraft-Brettspiel-Rezension-Test-Beispiel011

Flamecraft: Das komplette Spiel auf einer Karte. Ok, fast das komplette Spiel.

Flamecraft wirft nur so mit Waren um sich

So stolpere ich dann durch das Spiel. Selten muss ich einen Plan verfolgen, da das Belohnungshorn eh so weit geöffnet ist, dass ich immer einen Vorteil aus meinem Zug ziehen kann. Mit Spannung hat das nichts zu tun. Dafür fehlen die Steine, die einem ein Spiel in den Weg legen könnte. Ich meine nun nicht, dass man die Komplexitätsschraube bis an den Anschlag hätte aufdrehen müssen, aber ein wenig mehr würde ich mir meinen Erfolg schon erarbeiten wollen.

Flamecraft-Brettspiel-Rezension-Test-Beispiel012

Flamecraft: Keine ungewöhnliche Ansammlung der Rohstoffe. Aber da geht noch viel mehr!

Natürlich kann man mir jetzt vorwerfen, dass ich komplett an der Zielgruppe vorbeischreibe. Diese liegt doch ganz klar im Familienspiel. Dem entgegne ich jedoch, dass ich mit Familienspielen auch meinen Spaß habe! Mehr, als man mir vielleicht zutrauen möchte. Aber die Flamecraft Spielrunden waren allesamt nach demselben Schema.

Spielstil Umfrage

Bietet Flamecraft für dich mehr, als nur ein tolles Aussehen?

Ergebnis ansehen

Wird geladen ... Wird geladen ...

Im Spiel war es irgendwo ganz nett und danach habe ich mich gefragt, was ich jetzt eigentlich getan habe. Das ist ein wenig wie bei Mc Donalds essen gehen. Währenddessen findet man es ok, danach ist man vollkommen unbefriedigt.

Flamecraft-Brettspiel-Rezension-Test-Beispiel007

Flamecraft: Schmuckdrachen bringen weitere Siegpunkte.

Für wen ist Flamecraft dennoch geeignet?

Ja, ich kann mir vorstellen, dass es eine Zielgruppe für das Spiel gibt. Aber ich bin nicht hier, um eine zu erfinden, damit ich dem Spiel eine möglichst gute Bewertung geben kann, sondern um meine Erfahrungen wiederzugeben. Wenn ich es aber einordnen müsste, dann wahrscheinlich bei Spielenden die Phase 10 entwachsen sind, neben Catan noch etwas neues haben möchte, denen Terra Nova aber zu komplex ist.

Flamecraft-Brettspiel-Rezension-Test-Beispiel009

Flamecraft: Ich mag die Spielmatte sehr!

Nein, Flamecraft ist kein Spiel, das mich begeistern kann. Es sieht hübsch aus, das war es dann aber auch fast schon. Spielerisch kann ich mir interessanteres vorstellen. Denn nimmt man die wundervolle Optik weg, bleibt ein langweiliges Ressourcentauschen, mit dem man niemanden hinter dem Ofen hervorlocken könnte.

Dir hat die Rezension gefallen? Du denkst wir liegen völlig daneben? Lass uns wissen was du denkst.

Flamecraft von Manny Vega

Flamecraft - Brettspiel Rezension Test - Feature Image

Äußerlich sehr gelungen, fehlt bei Flamecraft jedoch das interessante Spiel. So ist es im Kern eine seelenlose Rohstoffschubserei ohne Anspruch.

Spielstil – Wertung

Christian:

5/10
Das gefiel uns
  • Die Optik ist perfekt.
  • Einfacher Einstieg für alle.
  • Durch die unterschiedlichen Läden gibt es etwas Abwechslung.
Das nicht so
  • Das Spiel ist uninteressant.
  • Die Witze sind nett, aber nichts nachhaltiges.
  • Ein endloses Spiel ist möglich.
Hier bekommt ihr „Flamecraft“

AmazonBrettspiel-ParadiesThalia

Hinweis:
Wir haben das Rezensionsexemplar ohne Auflagen gratis vom Verlag bekommen.

Mehr Informationen zu Affiliate Links und Rezensionsexemplaren findet ihr in unserer Übersicht zur Transparenz und in den Bestimmungen zum Datenschutz.

Christian Renkel

Christian liebt Brett- und Videospiele mehr, als ausreichenden Schlaf. Dabei ist ihm am wichtigsten, dass er in der jeweiligen Welt versinken kann. Egal, ob es die geschickte Mechanik oder die überkochende Emotion ist.

So erreicht ihr Christian:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Danke für deine Meinung