Cosmic Factory

Cosmic Factory

Autor: Kane Klenko
Verlag: Boardgame Circus

Spieler: 2 - 6
Dauer:
2 - 6
Zielgruppe: Einsteiger

 Für Familien - Kurzes Spiel - Zu zweit spielbar

Thorsten Klauder - 15.Dez.2019

Man kennt das ja. Da will man eine neue Galaxie bauen und dann passt es hinten und vorne nicht. Möchte man mehr Wüstenplaneten hier (Das Spice muss schließlich fließen!) oder doch lieber einen schönen Asteroidengürtel dort? Und dann ist da noch der ganze Zeitdruck! Schließlich hat so ein Universum auch nicht ewig Zeit. Und um der Sache noch die Krone aufzusetzen, muss man sich am Ende eine Bewertung gefallen lassen ... bei Galaxien. Wo soll das noch hinführen? Genau ... zu Cosmic Factory.

Mein Gott, es ist voller Sterne!

(Arthur C. Clark)


Bei Cosmic Factory puzzeln zwei bis sechs Spieler unter Zeitdruck mit neun Plättchen eine kleine Galaxie. Ist die Zeit abgelaufen, werden diese gewertet. Nach fünf Runden wird der Sieger durch die erspielten Siegpunkte bestimmt.


Die Galaxie liegt im Band des Orion.

(Men in Black - Zitat)


Thorsten meint:

Cosmic Factory kommt in einer schönen Ausstattung daher. Das Spielmaterial ist solide gemacht, die Farbgebung bunt und so gewählt, dass auch Spieler mit Farbschwäche zurechtkommen. Für die beigelegten Karten wurde sogar eine im Stil des Spiels gestaltete Pappschachtel beigelegt. So fliegen die Karten nicht einzeln in der Schachtel herum. Das hat mir sehr gut gefallen und ist leider auch bei teuren Spielen immer noch keine Selbstverständlichkeit. Die Regeln sind verständlich geschrieben und kurz. So ist die Einstiegshürde auch für Kindern niedrig gehalten. Man kann es gut mit der ganzen Familie spielen.

Zu beachten ist aber auch, dass Cosmic Factory ein interaktionsarmes Spiel ist. Die Spieler puzzeln auf Zeit nebeneinander her. Der einzige Austausch unter den Spielern findet in der Draftingphase, bei der Verteilung der Planetenplättchen, statt. Zwei Mal hat man die Gelegenheit, sich aus den Plättchen drei, einigermaßen brauchbare, herauszusuchen. Bei der letzten Draftingphase muss man muss mit dem zufrieden geben, was man vom Mitspieler erhält.

Persönlich gefällt mir Cosmic Factory, als unterhaltsames Familienspiel, sehr gut. Es ist schnell erklärt und dauert dabei auch nicht zu lange. Man kommt schnell rein und weiß nach der ersten Runde, wie der Hase läuft, bzw. die Galaxie sich dreht.

Das gefiel uns:

  • Niedrige Einstiegshürde.
  • Nur noch eine Partie anfällig.

Das nicht so:

  • Interaktionsarm.

Zusammenfassung

Persönlich gefällt mir Cosmic Factory, als unterhaltsames Familienspiel, sehr gut. Es ist schnell erklärt und dauert dabei auch nicht zu lange. Man kommt schnell rein und weiß nach der ersten Runde, wie der Hase läuft, bzw. die Galaxie sich dreht.

Spielstil Wertung

7
10
Cosmic Factory kaufen:

 
Hinweis:
Wir haben das Rezensionsexemplar selbst gekauft.
Mehr Informationen zu Affiliate Links und Rezensionsexemplaren findet ihr in unserer Übersicht zur Transparenz und in den Bestimmungen zum Datenschutz.

Teile diesen Beitrag!

Written by Thorsten Klauder
Brett-, Rollen- und Table Top-Spieler - zu wenig Platz für Spiele, zu groß das Shelf of Shame So erreicht ihr ihn: Thorsten@Spielstil.net
Sag deine Meinung!
00

Bewertung der Community

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

    Danke für deine Meinung

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen