Bonfire - Cover

Bonfire

Spieler: 1 - 4
Dauer:
60 - 90 Minuten
Zielgruppe: Experten

 Expertenspiel - Multi-Singleplayer - Solo spielbar - Spielstil Empfehlung - Zu zweit spielbar

Daniel Kießling - 14.Okt.2020

Kleine Fantasywesen ziehen aus, um die Welt wieder lebenswert zu machen. Während der Reise lauern Widrigkeiten, Rückschläge und fiese Hinterhalte auf unsere Helden. Zum Schluss sind sie aber erfolgreich und die Welt ist wieder erleuchtet. Wer dabei jetzt an die Story des nächsten Fantasy-Bestsellers denkt liegt falsch. Auch wird hier nicht schon wieder die „Herr der Ringe“-Lizenz in einem Brettspiel verarbeitet. Vielmehr handelt es sich um die thematische Einbettung in Bonfire. Dem neuen Spiel von Stefan Feld.

Das Leben von Kobolden und Gnomen war hässlich, brutal und kurz – wie sie selbst.

(Terry Pratchett in „Das Licht der Fantasie")


Die welt-erleuchtenden Feuer (Bonfire) erlöschen, die zuständigen Hüterinnen haben sich mangels Respekt der Menschen auf ihre einsamen Inseln zurückgezogen, und nur die Gnomvölker können sie mit der Opfergaben und der Erfüllung von Aufgaben wieder dazu bewegen, die Bonfire neu zu entfachen. Natürlich machen die verschiedenen Völker nicht gemeinsame Sache, sondern jedes will das Beste sein.

Bonfire-Spielsituation-007

Mit dieser Geschichte sollen die Mechanismen von Bonfire einen logischen Zusammenhang bekommen. Dabei ist es eines dieser Spiele, das groß schreit: „Ihr macht nur drei verschiedene Aktionen!!!“ Nur um kleinlaut dahinter zu setzen: „Okay mit bis zu sieben Unteraktionen, die es dann auch noch in drei Stärken gibt.“ „Aber nur drei Aktionen!“ „Und Bonusaktionen...“

Bonfire-Spielsituation-014

Das Besondere ist dabei, dass die mir möglichen Aktionen über Aktionsmarker dargestellt werden. Diese kann ich mir wiederum über Schicksalsstreifen „zusammenpuzzeln“. Dabei bekomme ich immer die drei korrespondierenden Marker des gerade eingebauten Streifens. Zusätzlich gibt es aber für verbundene gleiche Symbole die entsprechenden Marker noch dazu.

Bonfire-Spielsituation-009
Wir sind am Zug und möchten diesen Schicksalsstreifen anlegen. Wir erhalten dafür die Marker rot, weiß und lila für den gelegten Streifen
Bonfire-Spielsituation-009
Bonfire-Spielsituatin-010
Als Bonus erhalten wir noch einen weiteren weißen und lila Marker als Flächenbonus.
Bonfire-Spielsituatin-010

Der Rest ist dann eher Standard-Euro-Kost: Aufgaben besorgen und erfüllen, Plättchen einbauen, Boni abgreifen und Helfer anwerben. Am Schluss kommt dann die große Abrechnung. Werden während des Spiels nur sehr spärlich Siegpunkte ausgeschüttet, so kommt am Ende die große Schlusswertung. Wer sich jetzt auf den dem Autor nachgesagten typischen „Feld-Salat“ einstellt, der wird enttäuscht. Die Punkte sind fix zusammengezählt und der Sieger bestimmt.


Weitere Spiele vom "Bonfire" Autor:

Nur wer selbst brennt, kann das Feuer in anderen entfachen.

(Augustinus Aurelius)


Daniel meint:

Bonfire hat eine starke Tischpräsenz und erschlägt einen erst einmal mit den knalligen Farben und seiner Icon-Schwemme. Die Symbole sind in der ersten Partie auch alles andere als eingängig und die Referenzseiten (ja mehrere!) der Anleitung müssen öfter konsultiert werden, als es mir lieb ist. Und wer bitte ist auf die Idee gekommen, dass die unterschiedlichen Farben der Hüterinnen auch noch bei den Gnomeffekten und den Aufgabenplättchen eine Rolle spielen? Man muss also auf dem bunten Brett auf einem Plättchen der Größe eines 1€-Stücks hellgrau von weiß unterscheiden. Gar nicht mal so leicht. Spätestens nach dem zweiten oder dritten Spiel ist das aber in Fleisch und Blut übergegangen und Bonfire damit wenigstens sprachneutral.
Bonfire-Spielsituation-021
Mit Ausnahme der beiden Nachziehstapel für die Spezialisten-Gnome und die Wegplättchen sind alle Informationen offen für alle Mitspieler. Man möchte also meinen, dass hier die Grübler-Fraktion zum Problem werden könnte. Tatsächlich ist Stefan Feld und seinem Redaktionsteam hier aber ein wahrer Balanceakt gelungen. Durch die dosierte indirekte Interaktion (Stichwort „wegschnappen“) und die vielfältigen Möglichkeiten kann man sich zu seinem Plan A auch gleich einen Plan B und C kreieren. Die einzelnen Aktionen sind schnell abgehandelt, dauern aber gerade lang genug, dass die anderen Spieler ihre Optionen abwägen können. Die einzelnen Strategien sind gut ausbalanciert und gleichwertig.
Bonfire-Spielsituation-036
Trotzdem ist das Tun nicht beliebig, denn ein Verzetteln ist möglich und damit auch signifikant schlechtere Ergebnisse. Damit entsteht ein sehr angenehmer Spielfluss und am Ende der Partie der Wunsch, es gleich noch einmal zu probieren. Bonfire ist kein Innovationsmonster und auch das Thema ist für mich von eher untergeordneter Wichtigkeit. Aber die Mischung aus dem heimeligen Gefühl von bekannten Mechanismen mit dem neuen Element der Schicksalsstreifen macht es zum Wohlfühlspiel mit Alleinstellungsmerkmal. Dies gepaart mit der kondensierten Spielzeit katapultiert Bonfire in die Top Ten meiner derzeitigen Lieblingsspiele.

Das gefiel uns:

  • Schöne Verzahnung der einzelnen Mechanismen.
  • Knackig-kurze Spieldauer.
  • Hohe Variabilität.
  • Spielfluss.
  • Quasi keine Glückselemente.
  • Produktion in Deutschland.

Das nicht so:

  • Ikonographie nicht intuitiv.
  • Kleinteiliger Aufbau.
  • Unübersichtlicher Spielplan.

Zusammenfassung

Ein Euro-Highlight des Spielejahres 2020. Kurze Spieldauer gepaart mit wertigen Entscheidungen machen Bonfire zu einem Fest für Strategen und das in jeder Besetzung.

Spielstil Wertung

9
10
Bonfire kaufen:

 
Hinweis:
Wir haben das Rezensionsexemplar ohne Auflagen gratis vom Verlag bekommen.
Mehr Informationen zu Affiliate Links und Rezensionsexemplaren findet ihr in unserer Übersicht zur Transparenz und in den Bestimmungen zum Datenschutz.

Teile diesen Beitrag!

Bewertung der Community

    Showing 1 reviews

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Danke für deine Meinung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen