ASOIAF Lennister Heroes 1 Cover

SPIELSTIL Rezension

A Song of Ice & Fire: Helden von Haus Lennister

Ein Spiel entwickelt von Eric M. Lang, Michael Shinall
erschienen bei Asmodee, Cool Mini Or Not

- 2.Dez.2022

Erweiterung: Helden von Haus Lennister

ASOIAF Lennister Heroes 1 Cover

Mit den Helden von Haus Lennister bekommen wir eine Erweiterung, die eine große Auswirkung auf unsere Armee haben wird. In der Startbox der Lennister sind gerade einmal zwei Heerführer und zwei Zivile Einheiten enthalten – damit ist die Armeeaufstellung schon sehr überschaubar. Erst recht, weil die Startbox nicht genug Punkte enthält, um eine komplette Standard-Armee aufzustellen (40 Punkte).

Mit den Helden des Hauses Lennister können wir nun andere Heerführer, Helden und Zivile Einheiten ins Spiel bringen, und Jaime Lennister und Gregor Clegane aus der Startbox können als (starke) Helden aufgestellt werden. Doch schauen wir uns die Charaktere im Detail an.

ASOIAF Lennister Heroes Tywin Lennister

Tywin Lennister

Wie auch bei Haus Stark bekommt auch Haus Lennister das (in der Geschichte mittlerweile verstorbene) Oberhaupt der Familie zu Beginn der Romane. Tywin Lennister ist bekannt als skrupelloser Heerführer und rücksichtsloser Politiker, der alles für sein Haus tut, um Reichtum und Macht zu mehren. Er nutzt jede Schwäche seines Gegners für sich aus – und dies wird auch hervorragend bei ihm als Anführer umgesetzt.

Als Heerführer

Wer es wagen sollte, den Herrscher über Casterlystein anzugreifen, der muss sich über die Konsequenzen im Klaren sein. Dementsprechend legen Gegner, die es nicht geschafft haben die Einheit von Tywin zu vernichten, direkt erstmal eine Panikprobe ab, weil die Soldaten es wohl mit der Angst zu tun bekommen, wenn die Antwort kommt. Und wie schon gesagt – jede Schwäche ausnutzend vergibt er in jeder Aktivierung auf eine gegnerische Einheit geschwächt. Wieso dies so wichtig ist, wird mit seinen Taktik-Karten klar:

Seine Karten reagieren auf den Zustand geschwächt und machen es nur noch schlimmer für den Gegner. Ob schlechtere Moral, weitere negative Statusmarker oder Wurfwiederholungen für Tywins eigene Einheit – alles ist dabei. Außerdem kann er, wie es für einen Strategen passt, auf seine eigene Aktivierung verzichten, um einer anderen Einheit eine 2. Aktivierung zu verleihen.

Als Zivile Einheit

Und als Politiker? Nun, die Geschichte der Reynes und das Lied „Regen von Castamaer“ sollten ja jedem so weit bekannt sein – und wenn man dann sieht, dass die Fähigkeit von Tywin Lennister eben den Namen dieses Liedes trägt… dann sollte man sich Sorgen machen. Und in der Tat kann sie verheerend sein: Zwar nur einmal pro Partie auslösbar, kann sie im richtigen Moment die Schlacht entscheiden. 5 Effekte werden ausgelöst, beliebig auf Einheiten verteilt und ja, eine Einheit darf auch das Ziel mehrerer Effekte – oder gleich aller – sein: Eine Einheit wird panisch; eine verwundbar; eine erleidet 4 Treffer; eine legt eine Panikprobe ab; und schließlich verliert eine Einheit alle ihre Fähigkeiten bis zum Ende der Runde.

So eine machtvolle Aktion kostet auch entsprechend; mit 6 Punkten ist Tywin sicherlich eine der teuersten zivilen Einheiten…

ASOIAF Lennister Heroes Tywin Lennister
ASOIAF Lennister Heroes Tyrion Lennister

Tyrion Lennister

So, wie wir bei den Helden von Haus Stark Eddard Stark haben – obgleich dieser ja eigentlich zu Beginn der Geschichte schon stirbt – haben wir hier eine andere Version von Tyrion als in der Grundbox. Und zwar ein Tyrion, der nicht länger nur Wein, Weib und Gesang zugetan ist, sondern der seine Pflichten für das Haus Lennister erkannt hat und sich nun auch auf das Schlachtfeld begibt, ja, sogar eine Armee anführen kann!

Als Heerführer

Zugegeben, man denkt nicht gleich an einen General, wenn man den kleinwüchsigen Bruder von Cersei und Jaime sieht – und doch hat er ja auch in den Romanen gezeigt, dass er durchaus ein fähiger Taktiker ist. Als General ist er immer noch ein vorzüglicher Ränkeschmied; nun hat er quasi den Gegenplot „eingebaut“ und kann jede Runde Befehle oder Taktikkarten bei nahen Feinden verhindern. Außerdem kann er die eigenen Truppen geschickt umpositionieren. Praktisch!

Mit seinen Taktikkarten konzentriert er sich nun neben den üblichen Feldern der Lennisters Krone und Reichtum auch auf das Feld Taktik. Dabei manipuliert er vor Allem den Einsatz der gegnerischen zivilen Einheiten und kann so besetzte Felder wider verfügbar machen (und andere blockieren), eigene Einheiten mehrfach aktivieren oder auch Ziele gegnerischer Taktikeffekte verhindern. Was ich ganz besonders hart finde, denn Taktikeffekte sind, auf eigenen Einheiten, immer optional. Gegebenenfalls verpufft die Wirkung dann auch völlig.

Als Held

Ja, das ist nun wirklich ein Widerspruch in sich. Tyrion Lennister? Ein Held? Naja, es ist meine eigene Formulierung. Den Regeln nach ist er ja lediglich ein Charakter, ein Anhang. Aber spieltechnisch? Man kauft sich für nur einen Punkt eine eingebaute Blockade. Wie schon als Heerführer kann Tyrion auch als Anhang in seiner Umgebung den Einsatz von Taktikkarten oder Befehlen verhindern. Was je nach Situation durchaus sehr stark sein kann – oder vollkommen nutzlos.

ASOIAF Lennister Heroes Tyrion Lennister
ASOIAF Lennister Heroes Der Hohe Spatz

Der Hohe Spatz

Ich hätte die fanatischen Anhänger der Sieben ja durchaus auch als freie Einheiten gesehen, aber bei A Song of Ice and Fire sind die Gläubigen der Sieben ein Teil der Armee der Lennisters. Oder, wenn man es sich genau überlegt, könnten auch die Soldaten der Lennisters ein Teil des militanten Arms der Sieben sein? Denn der Hohe Spatz, der aktuelle Hohe Septon, darf – und das mag überraschen – die Armee anführen!

Als Heerführer

Und das tut er gar nicht schlecht, denn als Heerführer wird die Einheit sogar grausam und verwendet ihren höchsten Angriffswürfelwert und als würde dies nicht reichen verbessert der Hohe Spatz die Moral aller Truppen in seiner Nähe. Das ist sehr passend, da sowohl Die Söhne des Kriegers als auch Die Armen Gefährten, die beiden Einheiten des Glaubens, von bestandenen Moralproben profitieren.

Entsprechend drehen sich auch seine Taktikkarten rund um das Ablegen von Moralproben. Das Besondere daran: Beim Bestehen der Proben tritt der gewünschte Effekt ein – aber auch beim Misslingen wird der Effekt (in schwächerer Form) ausgelöst. Fakt ist: Es werden Moralproben abgelegt. Und im Falle der Söhne des Kriegers darf man sich ruhig einmal auf der Zunge zergehen lassen, dass diese mit einem 5er Moralwert durch die Anwesenheit des Hohen Spatzes effektiv noch einen 4er Moralwert haben. Schließt sich ihnen Jaime Lennister an, sinkt dieser weiter auf 2 und ist theoretisch immer erfolgreich (die Doppel-1 mal ausgenommen)…

Als Zivile Einheit

Nimmt er am Ratstisch Platz, so darf der Hohe Spatz seinen Einfluss auf eine gegnerische Einheit ausüben. Effektiv bedeutet dies, dass Wunden durch gescheiterte Panikproben andere Einheiten der Lennisters in der Nähe heilen. Thematisch aber heißt es: Der Feind desertiert und schließt sich dem wahren Glauben an! Diese Idee gefällt mir ganz außerordentlich! Unnötig zu sagen, dass die Taktikkarten der Lennisters solche Proben auch erschweren und verschlimmern können!

ASOIAF Lennister Heroes Der Hohe Spatz
ASOIAF Lennister Heroes Grossmaester Pycelle

Großmaester Pycelle

Ein Meister der Intrigen und korrupt durch und durch ist Pycelle ein wahrer Diener der Lennisters.

Als Zivile Einheit

Seine Fähigkeit ist so simpel wie stark: Setzt man ihn ein, wird eine gegnerische Einheit geschwächt. Das war schon alles. Aber damit ist er eine perfekte Unterstützung für zum Beispiel Tywin Lennister, wenn dieser die Armee anführt.

ASOIAF Lennister Heroes Grossmaester Pycelle
ASOIAF Lennister Heroes Sandor Clegane

Sandor Clegane

Durch seinen Bruder, Gregor Clegane, in der Kindheit entstellt, gibt „Der Bluthund“ wenig auf die Meinung anderer. Er ist ein skrupelloser Krieger, der seinem großen Bruder in Grausamkeit und Unbarmherzigkeit in Nichts nachsteht.

Als Held

Sandor Clegane lässt sich lediglich als Held aufstellen – was passend ist, denn weder taugt er als Anführer einer Armee, noch kümmert er sich sonderlich um Politik. Dafür ist er in einer Kampfeinheit um so effektiver: Fügt seine Einheit dem Gegner Wunden zu, heilt sie selbst eine Wunde; um so stärker, je mehr Schlachtreihen der Angriff vernichtet hat. Wer dennoch den Kampf sucht, macht sich durch den Ansturm auf seine Einheit Verwundbar – was natürlich für den unweigerlichen Konterangriff (siehe oben) sehr praktisch sein wird.

Last, but not least, wird durch seine Anwesenheit die Kampfeinheit zu einer Einheit des Hauses Clegane – was in der Armee seines Bruders sehr wichtig ist, da dessen Taktik-Karten mit Einheiten der Cleganes besonders stark sind!

ASOIAF Lennister Heroes Sandor Clegane

Fazit

Die Box bringt nicht ganz so viele Optionen wie die Helden des Hauses Stark, aber dennoch bringt sie 3 neue Heerführer, 2 Helden, 3 Zivile Einheiten mit sich. Für die Varianz unerlässlich und sollte definitiv in die Sammlung eines Lennisters wandern.

A Song of Ice & Fire: Helden von Haus Lennister kaufen

Habt ihr jetzt schon Lust auf die Erweiterung, dann würden wir uns freuen, wenn ihr folgenden Affiliate Link dafür verwenden würdet. Damit unterstützt ihr unsere Arbeit ein wenig ohne Mehrkosten.

Amazon: https://amzn.to/3EZ0MH9
Milan-Spiele: https://tidd.ly/3XOa954
Thalia: https://tidd.ly/3EXh5nD
Buecher.de: https://tidd.ly/3VIViXB

Transparenz

Die hier vorgestellte Erweiterung zu A Song of Ice & Fire ist ein Rezensionsexemplar. Sie wurde uns freundlicherweise von Asmodee Deutschland zur Verfügung gestellt.

Mehr Informationen zu Affiliate Links und Rezensionsexemplaren findet ihr in unserer Übersicht zur Transparenz und in den Bestimmungen zum Datenschutz.

Portrait Tom
Written by Thomas Büttner
Tom schätzt neben komplexen Euros auch thematisch satte Solitär-Meisterwerke - und natürlich feine App-Umsetzungen. Dabei wird er schon mal ungehalten, wenn die Steuerung umständlich ist oder das User Interface unintuitiv.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Danke für deine Meinung