Wordsmith

Spieler: 1-4
Dauer:
20 - 30 Minuten
Zielgruppe: Einsteiger

 Für Familien - Kurzes Spiel - Solo spielbar - Zu zweit spielbar

- 23.Apr.2020

Ihr habt Scrabble schon durchgespielt und erkennt auf den ersten Blick, wie das Lösungswort des noch leeren Kreuzworträtsels lautet? Dann wartet bei Wordsmith vielleicht die nächste Herausforderungsstufe auf euch. Denn die Buchstaben, die euch die Punkte bringen müssen erst noch zusammengefügt werden.

Aber ob das Basteln von Buchstaben wirklich ausreicht, um eine neue, spannende Herausforderung zu bieten und ob ein Würfel wirklich die beste Wahl war, erzählen wir euch hier.

Und wagt es etwa jemand, auch nur eine Zeile meines Manuskriptes zu ändern oder gar sogenannte Verbesserungen anzubringen, so bekommt er keinen einzigen Buchstaben mehr von mir.

(Karl May)


Bevor eine Runde Wordsmith startet, legen erst einmal die Würfel fest, welche Bauteile alle Spieler erhalten. Aber, wir müssen uns nicht nur auf diese beschränkten, um die besten Wörter zu finden. Denn wir können nach dem Startschuss immer unseren persönlichen Würfel werfen, um ein neues Bauteil zu erhalten, müssen jedoch auch nehmen, was dieser anzeigt. Zum Glück gibt es zwei Joker-Ergebnisse, mit denen wir wählen dürfen.

Diese Bauteile verwenden wir nun, um ein möglichst langes Wort zu legen. Denn, je mehr Buchstaben dieses enthält, umso mehr Punkte ist es wert. Aber verwendet man nicht alle Bauteile, muss man für jedes Fehlende in der unteren Leiste ein Kästchen ankreuzen.

Dadurch hat man das Bauteil dann zwar los, aber mit jedem Kreuz droht man Bonuspunkte zu verlieren. Nun geht es jedoch nahtlos weiter. Dabei gilt jedoch, dass das nächste Wort mindestens einen anderen Buchstaben enthalten muss. Heißt auf EINE darf nicht NIE folgen, aber eine NIERE wäre ok.

Nur so dürfen Buchstaben zusammengesetzt werden.

Hat ein Spieler alle Felder befüllt, ist die Runde vorbei. Jeder darf nun noch ein Wort aus seinen vor ihm liegenden Bauteilen basteln, dann wird abgerechnet.

Wir haben es geschafft. Wir mussten kein einziges Mal wertvolle Bonusfelder streichen.

Wer am Ende der dritten Runde die meisten Punkte hat, gewinnt.


Das eheliche Glück will manchmal an einer Differenz der Wörterbücher scheitern.

(Carmen Sylva)


Christian meint:

Wordsmith ist tatsächlich anders. Und die ersten zwei Partien werdet ihr wahrscheinlich damit verbringen euch zuerst zu wundern, wie man aus dem ganzen bunten Gewusel Buchstaben herauslesen soll und wie man damit erfolgreich Wörter zusammensetzt. Dabei ist es eigentlich kein Hexenwerk. Hat man sich daran gewöhnt, schafft man es relativ einfach, sein Vokabular zu Punkten zu machen.

Der Fundus an Bauteilen.

Auch die zentrale Regel, dass ein Buchstabe im nächsten Wort anders sein muss, bietet einem ab der dritten Partie keine wirklichen Probleme. Denn eigentlich erhalten wir dadurch erhebliche Möglichkeiten noch mehr zu punkten, indem man Wörter einfach verlängert.

Einzig das Würfeln kann manchmal etwas frustrierend sein. Wenn man zum fünften Mal hintereinander nur ein kurzes, gelbes Bauteil erhält, möchte man natürlich am liebsten ein Stück aus dem Tisch beißen und verliert nicht, weil die anderen besser spielen. Das bringt einen Glücksfaktor mit ins Spiel, der, wenn man einen schlechten Lauf hat, einen auch mal dazu bringen kann, die Flinte frustriert ins Korn zu werfen.

Glücklicherweise gibt es zwei Joker-Seiten, mit denen man sein Bauteil frei wählen darf.

Mir persönlich hat Wordsmith dennoch gut gefallen. Es hat alles, was ich von einem Partyspiel mag. Direkten Konkurrenzkampf ohne sich dabei zum Affen machen zu müssen. Zeitdruck, der durch meine Mitspieler entsteht.  Außerdem dennoch geistig herausfordernd. Meine Familie konnte ich jedoch nicht dafür begeistern. Sie hatten einfach zu früh frustriert aufgegeben, bevor der Knoten platzte und sie den Spaß hinter dem variablen Rätsel finden konnten.

Aktion: Für Lehrerinnen und Lehrer hat HeidelBÄR Games aktuell ein besonderes Schmankerl. Ihr könnt ein Exemplar von Wordsmith zuschicken lassen. Dafür müsst ihr lediglich die Versandkosten übernehmen. Also bitte weitersagen.
Link zum Abrufen des Freiexemplars

Das gefiel uns:

  • Tolles Partyspiel.
  • Schnell erklärt, man kann direkt ins Geschehen einsteigen.
  • Der Zeitdruck, der durch die Mitspieler entsteht.

Das nicht so:

  • Der Würfel kann frustrieren.

Zusammenfassung

Ein rasantes Wortspiel, dessen einziger Pferdefuß der Würfel ist. Dennoch spaßig, mit zwar eher indirekter Interaktion, aber dennoch spürbarem Konkurrenzkampf.

Spielstil Wertung

8
10
Wordsmith kaufen:

 
Hinweis:
Wir haben das Rezensionsexemplar ohne Auflagen gratis vom Verlag bekommen.
Mehr Informationen zu Affiliate Links und Rezensionsexemplaren findet ihr in unserer Übersicht zur Transparenz und in den Bestimmungen zum Datenschutz.

Teile diesen Beitrag!

Written by Christian Renkel
Christian liebt Brett- und Videospiele mehr, als ausreichenden Schlaf. Dabei ist ihm am wichtigsten, dass er in der jeweiligen Welt versinken kann. Egal, ob es die geschickte Mechanik oder die überkochende Emotion ist. So erreicht ihr ihn: Christian@Spielstil.net

Bewertung der Community

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

    Danke für deine Meinung

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen