Toms Top 10 2020

Auch ich habe mir Gedanken zum Spielejahr 2020 gemacht. Da ich vornehmlich Solo-Titel spiele, solltest Du meine Top 10 der erstmals im letzten Jahr gespielten Spiele immer unter dem Aspekt: “Wie gut ist dieses Spiel solo?” betrachten.

Aber genug Disclaimer – schauen wir uns mal an, was das letzte Jahr so für mich bereit hielt…

Toms Top 10 2020


10 – Die Reisen des Zheng He

Eine kleine Perle mit wirklich toller Ausstattung ist mir hier erstmals auf den Tisch gekommen. Es sind reichlich Holzspielsteine in dieser Box; in Form von Dschunken oder bedruckt mit Zelten. Gold sind goldene Würfel, usw. Die Spielkarten sind auf stabiler Pappe gedruckt und sind stimmungsvoll gestaltet. Letztendlich haben wir hier ein asymmetrisches Duell vor uns: Kann der Kaiser die 7 Reisen des Zheng He unternehmen, ehe die Barbaren das Kaiserreich erobern? Es wird zwar auch gewürfelt, jedoch spielt hier weniger Glück, als vielmehr Taktik und Strategie, die Hauptrolle!


9 – Paleo

Paleo Cover

Mit einem wirklich neuen Spielprinzip bringt uns Peter Rustemeyer direkt zurück in die Steinzeit: Wir kämpfen mit unserem Stamm um das nackte Überleben, indem wir Tag um Tag ins Ungewisse aufbrechen. Wir kennen nur die Rückseite unserer Karten und wählen somit lediglich, ob wir beispielsweise an den Fluß oder in den Wald gehen wollen – was genau dann passiert, erfahren wir erst, wenn wir uns entschieden haben und die Karte aufdecken.

Auf diese Weise bestreiten wir unterschiedliche Szenarien, welche wir nach und nach erforschen. Wenn Du es genau wissen willst, ist hier meine Rezension: Paleo


8 – Calico

Calico - Cover

Katzen! Süße, kuschelige Katzen! Und wir dürfen für sie einen Quilt nähen, auf dem sie sich dann niederlassen, weil wir ja wissen: Katzen sind sehr speziell und lassen sich nur auf bestimmten Mustern in einer bestimmten Form oder Größe nieder. Jedenfalls: Bei diesem wirklich wunderschönen Spiel puzzeln wir eine Decke zusammen und versuchen dabei drei verschiedene Arten von Anforderungen zu erfüllen (Spoiler: Das wird nicht funktionieren!) – irgendwann raucht einem der Kopf, aber dann ist die Partie auch schon vorbei und wir können einen neuen Quilt nähen. Großartig!

Und außerdem: Katzen!!! (Hier ausführlich zu den Katzen: Calico)


7 – Super Fantasy Brawl

Super Fantasy Brawl - Cover

Vor 4 Jahren habe ich das erste Mal auf der Spielwiesn in München den Prototyp von Jochen Eisenhut spielen dürfen. Ich fand das Spiel damals schon sehr reizvoll, aber auch noch unrund und kantig. zwei Jahre später trafen wir uns wieder, dann im Funtainment, und es hatte sich viel getan, das Spiel war deutlich glatter und besser spielbar geworden. Was jetzt am Ende dabei rausgekommen ist, ist noch eine Iteration weiter und ein wirklich spannendes und schickes Duell geworden! Ich mag den Look, der mich an meine World of Warcraft Zeiten erinnert, sehr. Einzig die Schachtel, die eher einem großen Quader entspricht, ist etwas überdimensioniert – aber es kommen ja Erweiterungen, damit sie gut gefüllt ist…


6 – Obsession

Ich liebe ja die spannende Belanglosigkeit und aufregende Unwichtigkeit der Handlung von Downton Abbey. Auch mit der neuen Serie Bridgerton ist die Regency-Zeit wieder voll in Mode. Und ebenso spannend belanglos ist Obsession: Als kleine, unwichtige Adelsfamilie bauen wir unseren Landsitz aus und laden unsere reichen und einflussreichen Freunde zu Dineens und Vergnügungen im Park ein – aber nur, wenn wir auch die nötige Dienerschaft vorweisen können, unsere Gäste angemessen zu empfangen. Mit ein wenig Glück erregen wir sogar die Aufmerksamkeit der reichen Fairchilds, welche dieses County verwalten. Und am Ende kann nur die Familie gewinnen, welche das meiste Prestige gesammelt hat! Politische Ereignisse? Weltgeschehen? Das interessiert hier nicht, wenn doch Mrs. Dowagnery ohne ihren Gatten gereist ist! Ein Skandal!!


5 – Under Falling Skies

Dieses Solo-Spiel ist aus einem Wettbewerb auf Boardgamegeek hervor gegangen. Aber der damalige Sieger ist im Grunde nur noch der Prototyp, die Basis, auf der dieses doch mittlerweile sehr umfangreiche Spiel aufgesetzt worden ist. Wir wehren Aliens ab, welche unsere Stadt angreifen. Gleichzeitig bauen wir einen Bunkerkomplex aus, damit wir die Schwäche der Angreifer erforschen können und diese so final besiegen.

Erweitert wurde die Vorlage um verschiedene Städte, alle mit eigenen Sonderfähigkeiten, Helden, welche einmal pro Partie eingesetzt werden können, und schließlich eine komplette Kampagne mit abwechslungsreichen Missionen, welche quasi bei jeder Partie unterschiedlich verläuft. Wenn Du es genau wissen willst, hier ist meine Rezension: Under Falling Skies


4 – Black Sonata

Mehrmals las ich schon von diesem Spiel: Solitär, Deduktion, dennoch spannend. Ich konnte es mir nicht wirklich vorstellen, bis ich dann endlich eine Ausgabe ergattern konnte. Und damit war es um mich geschehen! Tatsächlich ist diese kleine Perle gleich mehrfach zu empfehlen. Erstens ist das Thema sehr ungewöhnlich und frisch: Wir versuchen im alten London zur Zeit Shakespeares dessen mysteriöse “Dark Lady” aufzuspüren. Zweitens handelt es sich hier um eine doppelte Deduktion: Die Dark Lady aufzuspüren – und ihre Identität zu ermitteln. Und final hat dieses Spiel einen mechanisch toll umgesetzten “Schlüsselloch”-Mechanismus in die Karten gestanzt!
Wenn Du also Deduktion und Logik magst, wirst Du dieses Spiel lieben!


3 – Arkham Horror: Das Kartenspiel

Fantasy Flight Games ist bekannt für seine kooperativen Living Card Games. Herr der Ringe, Marvel Champions und nun hier auch Arkham Horror. In dieser Reihenfolge habe ich die Spiele auch kennen gelernt – wobei Marvel Champions mein absoluter Favorit ist. Aber Arkham Horror übt seinen ganz eigenen Reiz aus. Während Marvel Champions durch die schnellen, dynamischen Kämpfe glänzt, zeichnet sich Arkham Horror durch die Kampagnen aus – wir spielen in der Regel 8 untereinander verknüpfte Szenarien und “leveln” dabei unsere Decks – aber nehmen auch Wunden oder Nachteile mit. Je mehr man sich mit den Großen Alten beschäftigt, um so mehr wird man auch von diesen gezeichnet…

Iä! Iä! Cthulhu fthagn!

(Übrigens kann man dieses Spiel auch hervorragend pimpen, zum Beispiel mit diesen schicken Ortsverbindern!)


2 – Kick Ass: The Boardgame

Kick-Ass ist schon deutlich älter, flog aber unter dem Radar der meisten Spieler. Ich habe keine Ahnung, wieso dieser kleine Titel von CMON gefloppt ist – aber das ist nunmal leider passiert. Umso mehr war ich überrascht, als ich dieses Spiel ausprobiert habe. Es ist frisch, schnell und bietet doch relativ viele Entscheidungen. Kooperativ halten wir Schurken auf, unsere Stadt in Verbrechen zu ertrinken. Dabei bauen wir einen Satz von Karten, also Sonderaktionen, zusammen, welche immer besser und stärker werden. Am Ende wartet ein “Boss” auf uns, den wir besiegen müssen. Dabei holt uns das Spiel mit einer sehr schicken Comic-Grafik (der originalen Graphic Novels) ab und spielt sich schnell und flüssig. Absoluter Geheim-Tipp!


1 – Street Masters

Street Masters von Blacklist Games ist mein absolutes Highlight des letzten Jahres! Das Thema sollte aus dem Cover schon klar werden: Wir spielen Martial Artists aus der ganzen Welt, die zusammen kommen, um die bösen, bösen Schurken aufzuhalten – indem wir sie verprügeln! Dabei wählen wir eine “Stage” (also ein Szenario), einen Gegner (der Boss und seine Gehilfen) und schließlich die Kämpfer, die wir selbst spielen wollen. Die Besonderheit: Stage, Gegner und Fighter haben jeweils ein festgelegtes Deck Karten, welches die Besonderheiten jeweils abbildet. Dieser Mechanismus ist das Herz des Spiels, und er ist unglaublich abwechslungsreich und spannend umgesetzt! Mein absoluter Liebling!

Ready… FIGHT!!!


Das waren sie nun, meine Top Titel 2020. Ich hoffe, dass Du mit meiner Auswahl zufrieden bist. Ansonsten sag mir unbedingt Bescheid! Welche Spiele fehlen auf der Liste? Welche Spiele hast Du komplett anders wahrgenommen und hätten nie auf dieser Liste erscheinen dürfen? Erzähl es mir in den Kommentaren!

Written by Thomas Büttner
Tom schätzt neben komplexen Euros auch thematisch satte Solitär-Meisterwerke - und natürlich feine App-Umsetzungen. Dabei wird er schon mal ungehalten, wenn die Steuerung umständlich ist oder das User Interface unintuitiv. So erreicht ihr ihn: Tom@Spielstil.net
4 Comments
  1. Hi Tom, überraschende Top Ten. Zeng Ge kriegen wir in Kürze. Du hast auf jeden Fall einen komplett anderen Geschmack als ich ( von den Themen her ). Ich brauche am liebsten immer Unmengen an Karten 😂

    Gruß
    Ralf

    Reply
    • Guten Morgen Ralf,
      Na – aber da wirst Du doch in meiner Liste vorzüglich bedient?! 🙂
      – Street Masters
      – Kick Ass
      – Arkham Horror (!!!)
      – Black Sonata
      – Obsession
      – Super Fantasy Brawl
      – Paleo

      Die sind doch quasi ALLE Spiele rund um Karten! 🙂

      Aber wie sähe denn Deine Top 10 aus?

      Grüße,
      Thomas

      Reply
  2. Hi Tom,

    ich bin nicht so aktuell mit Spielen. Wir kaufen immer was wir gerade entdecken, egal ob älter oder neu. So habe ich keine Jahres Top Ten. Eher immer die derzeitige Hitlist. Momentan sieht die so aus ( ohne Platzierungswertung ).

    Legendary Encounter Alien
    Goblivion
    London Second Edition
    Galaxy of Trian
    Syknom – Battle for the Island
    Star Realms
    Crisis
    Fog of War
    Stalingrad – Inferno an der Wolga
    The King is dead

    Gruß
    Ralf

    Reply
    • Hallo Ralf,

      sehr coole Spiele, definitiv! Die 2. Edition von London wollte ich mir auch schon lange mal anschauen.
      Und bei Syknom muss ich auch direkt mal schauen! 😉

      Grüße,
      Tom

      Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Danke für deine Meinung