ICECOOL – Amigo – 2016

Anmerkung: Die Kurzbeschreibung ist ein Versuch eines neuen Art von Spielbesprechung auf Spielstil.net. Über Rückmeldungen wäre ich natürlich dankbar! Keine klassische Struktur, keine näheren Regeldetails.

Ich muss zugeben. Ich bin kein großer Fan von Geschicklichkeitsspielen. Genauso wenig von Schlittschuhlaufen. Beides hat eines gemein. Ich kann es nicht. Geschicklichkeitsspiele sind nicht mein Metier. Mir fehlt hier, denke ich, einfach das Feingefühl. Beim Schlittschuhlaufen verbringe ich mehr Zeit sitzend auf dem Boden. „ICECOOL“ verbindet beides. Spielerisch, wie thematisch. Kann mir das gefallen? Wir werden sehen.

Icecool


Cool Runnings

In „ICECOOL“ gibt es in jeder Runde einen Fänger. Die anderen versuchen durch 3 bestimmte Tore zu kommen, bevor sie von ihrem Jäger berührt werden. Hierfür erhalten Sie eine Siegpunktkarte je bewältigtem Tor. Der Fänger für jeden gefangenen Pinguin. Die Runde endet, wenn entweder alle Pinguine gefangen wurden oder ein Spieler es geschafft hat durch alle 3 Tore zu gelangen. Nachdem jeder einmal der Jäger war wird abgerechnet. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.

Die Pinguine lassen sich hierbei auf 3 verschiedenen Arten durch die Räume schnipsen. In folgendem Video findet ihr ein Beispiel für alle 3 Methoden:

 

Natürlich haben wir euch wieder eine Galerie mit Beispielszügen zusammengestellt.

Ein Spiel mit 4 Pinguinen dient uns für die Beispiele.

Der erste Jäger positioniert sich innerhalb des roten Rahmens.

Der Spieler links von ihm setzt seinen Pinguin auf das markierte Feld.

Somit kann der Lauf beginnen.

Der blaue Spieler schnippt seinen Pinguin, wodurch er im Nachbarraum landet.

Ihm folgen noch die anderen beiden Spieler, die auch jeweils vom gelb/roten Punkt aus starten.

Im Anschluss ist der Jäger dran. Wie oben auf dem Bild zu sehen ist hat er eine direkte Bahn zum grünen Pinguin. Diese nutzt er auch und schnappt ihn sich.

Dadurch bekommt er dessen Ausweis und die grüne Figur wird entfernt.

Runde zwei beginnt. Blau ist wieder am Zug.

Um vom Jäger fort zu kommen und erste Punkte zu machen wird er in den Nachbarraum geschnipst. Leider schafft er nur ein Tor, im zweiten bleibt er stecken.

Er darf sich seinen blauen Fisch des durchschrittenen Tores und eine Siegpunktkarte nehmen.

Diese Siegpunktkarten können 3 Werte haben, wobei die 1er Karte für einen Zusatzzug verwendet werden kann, wenn man 2 davon hat.


Die Eisprinzen

„ICECOOL“ ist für mich ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite steht das coole Spielkonzept mit einem imposanten 3D-Spielplan, der liebevoll gestaltet ist. Auf der anderen Seite bleibt von der auf dem Papier spannend klingenden Katz und Maus Jagd oftmals nicht so viel übrig. Spielt man ein wenig taktisch kann man als Jäger die Gegner innerhalb weniger Züge ausschalten. Aber es gibt auch Aha-Momente. Wenn man zum Beispiel im ersten Zug in der Tür stecken bleibt und den Mitspielern damit erst einmal den Weg versperrt. Oder ein vermeintlich sicherer Schuss der vollkommen in die Hose geht. Genau das sind die Momente, die dem Spiel dann doch Würze geben. Ein wenig Schadenfreude hat noch keinem Spiel geschadet.

Besonders gut gefallen hat mir das Schachtelkonzept! Auf kleinstem Raum wurden hier alle benötigten Komponenten sauber verstaut.

Auch, wenn es so wirkt ist „ICECOOL“ meines Erachtens für kleinere Kinder nicht so geeignet. Hier fehlt einfach noch die Fingerfertigkeit. So muss man sich als Erwachsener schon bremsen, um die kleinen nicht zu schnell an die Wand zu spielen und dadurch den Frust zu fördern.

Was bleibt ist ein wirklich gutes Spiel für zwischendurch, das am meisten Spaß macht, wenn alle ein wenig geübt sind und somit wissen, was sie tun. Für viele ist zwar „Looping Louie“ der Klassiker der Geschicklichkeitsspiele, aber „ICECOOL“ steckt den Hühnerjäger problemlos in die Tasche. Optimal gespielt natürlich auf einem Tisch, um den man herumlaufen kann.

Icecool

Amigo 2016


Autor: Brian Gomez
Dauer: ca. 20 Minuten
Spieler: 2 – 4
Schwierigkeit: Einsteiger

Anmerkungen

Dir gefällt dieser Bericht? Dann könnte dich das hier auch interessieren: