Vor genau einer Woche erschien unser Ratgeber für Spiele für 2. Dort hatten wir es schon angedeutet. Es herrschte in der Redaktion eine gewisse Uneinigkeit, welche Titel besonders empfehlenswert sind. Damit wir das Thema abhaken können, hat jedes Redaktionsmitglied hier die Möglichkeit aufzuzeigen, was fehlte und warum. Viel Spaß also beim Nachkarteln.

Christian

Mehr erfahren?

Unsere Rezension zu dem Spiel findest du hier.

Also manchmal muss ich mich schon fragen, warum ein Spiel erfolglos ist. Wie beim genialen Revolver. Für mich eines DER Spiele für zwei. Asymetrisch und immer voll auf die Mütze. Leider war es in Deutschland nicht erfolgreich genug, um die ganzen Erweiterungen zu lokalisieren. Äußerst schade. So ist es auch nur noch auf dem Gebrauchtmarkt zu finden. Wer es dort günstig sieht, sollte zugreifen. Aber gebt nicht mir die Schuld, wenn ihr euch ein Duell nach dem Nächsten liefert.

   

Mehr erfahren?

Unsere Rezension zu dem Spiel findest du hier.

Banausen! Mehr fällt mir fast nicht ein, wenn ein Spiel wie DC-Superhelden nicht im Ratgeber landet. Es ist ein toller, schneller Deckbuilder, der nicht nur bei Comic-Fans gut ankommt. Dabei ist er schnell gelernt und so leicht zu verstehen, dass man selbst mit Kindern spielen kann. Amen.

   

Mehr erfahren?

Unsere Rezension zu dem Spiel findest du hier.

Ich sollte mal langsam anfangen, meinen Kollegen Pflichtspiele zu übergeben. Wendake gehört da definitiv dazu. Ein schön verkopftes Euro, das mit seiner direkter Interaktion nicht bei den friedlichen Spielern, die nur ihre eigene Optimierung im Kopf haben, punkten kann. Meine Frau und ich bringen es aber auch heute noch gerne auf den Tisch und bekämpfen uns auf Teufel komm raus. Herrlich!

Tom

Mehr erfahren?

Unsere Rezension zu dem Spiel findest du hier.

Star Realms? Ernsthaft? Und das wirklich um Welten bessere Shards of Infinity bleibt draußen? Das kann ich wirklich nicht verstehen! Im Herzen sind beide Spiele klassische Deckbuilder, aber während bei Star Realms nur an der Oberfläche der Synergien gekratzt wird, springt man mit Shards of Infinity kopfüber hinein in die Welt von verrückten Power-Combos und genialen Game-Winner-Spielzügen! Dazu kommt ein zweiter Weg, das Spiel zu gewinnen – was bei Star Realms meiner Meinung nach definitiv fehlt!

   

Twilight Struggle Vorschau

Überhaupt kann man eigentlich nicht von Spielen für zwei Personen sprechen und dabei das Spiel auslassen, welches jahrelang in den Top 3 von Boardgamegeek stand: Twilight Struggle, auf Deutsch “Gleichgewicht des Schreckens”. Ein episches Duell der Supermächte UdSSR und USA, in welchem die Spieler als Verkörperungen dieser Staaten um nichts geringeres als die Welt ringen!

   

Seasons - Cover

Ein wirklich wunderschönes Duell-Spiel war und ist für mich immer wieder Seasons! Eigentlich als Spiel zu viert konzipiert, glänzt es doch wahrlich im direkten Duell. Schon in der Vorbereitung, beim Draften, muss man darauf achten, welche Karten man seinem Gegenüber lässt und verhindert besser zu starke Kombinationen. Danach bleibt es beim Spiel selbst immer ein Abwägen, ob man nun den optimalen Würfel für den eigenen Spielzug wählt – oder doch lieber die Pläne seines Gegenübers ruiniert, indem man den dringend benötigten Beschwörungspunkt wegnimmt. Die wunderschönen Illustrationen runden diese Perle ab.

Robert

Welcome To - Cover

Wenn einem das testosterongeschwängerte sich gegenseitig abzuwatschen zu viel ist, der kann mit “Welcome to” einen Gang runterschalten. Ein toller Abkömmling aus der Flip and Write Garde. Auch wenn das Genre inzwischen schon völlig ausgelutscht scheint, komme ich immer wieder gerne auf “Welcome To” zurück. Es stellt einen vor schöne Entscheidungen und bestraft einen auch, wenn man zu gierig ist oder sein Glück zu weit herausfordert. Außerdem sieht es auch noch gut aus. Perfekt, wenn wenig Zeit ist.

   

Ghost Stories - Cover

Von mir noch ein Spiel aus Ecke, wir gegen die anderen und nicht ich hau dir auf die Mütze, bis du nicht mehr gerade schauen kannst. “Ghost Stories” ein etwas in die Tage gekommenes Koop Spiel. Die Mission: Befreit ein Dorf von den Geistern, die dort einfallen und bringt am Ende den Obermufti zur Strecke. Ein Hauch komplizierter als Pandemie, aber bei weitem nicht so dick wie Spirit Island.

Nun habt ihr eine komplette Fundgrube an schönen Spielen für 2. Falls euch die Titel gefallen haben, freuen wir uns natürlich über einen kleinen Kommentar. Euer liebstes Spiel für 2 war nicht dabei? Dann schreibt das unbedingt in die Kommentare. Schließlich sind auch wir immer auf der Suche nach dem nächsten Ausnahmespiel, das uns so richtig fesselt.

Teile diesen Beitrag!

Written by Christian Renkel
Christian liebt Brett- und Videospiele mehr, als ausreichenden Schlaf. Dabei ist ihm am wichtigsten, dass er in der jeweiligen Welt versinken kann. Egal, ob es die geschickte Mechanik oder die überkochende Emotion ist. So erreicht ihr ihn: Christian@Spielstil.net
7 Comments
  1. Interessant. Hier meine : Legendary Alien, Star Realms und Syeknom – Battle for the island. Ich und meine Freundin mögen Deck Builder. Für Alien haben wir uns in ca. 100 Partien ein ultimativ schweres Szenario gebaut. Wir gewinnen etwa jede 20. Partie..but that’s part of the fun.

    Gruß
    Sabine + Ralf

    Reply
    • Oh, erzähl mir mehr zu Legendary Alien. Ist das mit Legendary Marvel vergleichbar oder nur ein ähnliches System?

      Reply
  2. Hi Christian,

    die Spiele haben ein ähnliches System. Wobei Alien, sagen wir, gemeiner ist. Es gibt Karten, die auf einmal das Spiel beenden. Wir spielen, entgegen der Regel, daß wenn ein Spieler stirbt alle verloren haben. Das hat den Effekt, daß wenn ein Spieler schwer verletzt ist, die Anderen alles was möglich ist, tun um diesen zu schützen. Mehr coop geht nicht. In unserer, zugegebenermaßen, sauschweren “Houseversion” hatten wir Partien, die endeten durch die Eliminierung eines Spielers durch ein Alien nach 3 Minuten ! Das muss man natürlich mögen. Unser Spielkreis wird dann erst richtig vom Ehrgeiz gepackt. Wir haben inzwischen an die 300 Partien in unterschiedlicher Besetzung hinter uns und noch immer gleicht keine Partie der vorherigen. Ich werde jetzt für El Alamein einen Bot angelehnt an Alienmechaniken machen um das Spiel coop spielen zu können.

    Reply
    • Danke für die Erläuterung. Jetzt ist das Spiel doch wieder auf meiner “Haben-wollen-Liste” nach oben gerutscht. 😉

      Lass uns wissen, wie du mit dem Bot vorankommst. Das klingt sehr interessant. Wie gehst du da vor? Hast du das schon mal für ein anderes Spiel gemacht?

      Reply
      • Ich habe schon einen Solo/Coop Bot für Star Realms gemacht, da mit die Regel mit den Bosskarten nicht gefällt. Wenn ich sowas mache, frage ich mich auf Botseite immer, was würde ein Spieler tun. Ich gebe dem Bot einen dauerhaften Vorteil an Hand. Das mache ich, weil ich den Bot so einfach und schnell zu handhaben als möglich machen möchte. Dann setze ich Prioritäten für den Bot. Was nimmt er zuerst, was bringt ihm den grössten Vorteil ? Ich habe selbst Spiele abgebrochen, die Botsysteme auf 2 Seiten hatten, welche schon eine eigene Spielregel waren. Auf Boardgamegeek ist mein Star Realms Bot unter Varianten. Nach ein paar Partien hat man die Botaktionen verinnerlicht und muss nicht mehr ständig nachlesen. Aber ich habe mich bemüht, daß gewinnen nicht so einfach ist. Ich werde bei El Alamein ein paar Dinge ändern müssen, dass ein Bot simpel genug und trotzdem herausfordernd wird. In Spielen sind es manchmal Kleinigkeiten, die offensichtlich gemacht werden um es den Spielern leichter zu machen. In Alien ist die Regel, ein Alien greift an wenn es in die Combatzone kommt. Der Spieler darf es aber dennoch vorher attackieren. Das fanden wir unlogisch ( entweder es greift an oder nicht ). Wir lassen das Alien zuschlagen, der Spieler macht danach seinen Zug. Diese kleine Korrektur erhöht die Schwierigkeit des Spieles ungemein. Diese Härte wollte man den Spielern im Sinne von mehr Massentauglichkeit wohl nicht zumuten.

        Reply
        • In Winziger Weltkrieg ist ein guter Bot bei. Wir nutzen diesen auch für coop indem wir die Truppenteile aufteilen. Einer Marine einer Landstreitkräfte. Der Bot wird durch Plättchen gesteuert die man bei jedem Zug des Bots aufdeckt. Dann hat man ein Diagramm mit den Zügen. Nun weiß man wenn man die Botplättchen kennt, welche Aktion er gemacht hat. Das heisst, bis zum mischen der 10 Plättchen kommt diese nicht wieder. Riesenvorteil für die Spieler. Da hab ich einfach ein 2. Spiel gekauft, jetzt haben wir die Plättchen je 2 x. Das Spiel ist nicht mehr berechenbar, da man meistens diese Menge nicht durchspielt. Und es gibt ein, zwei Aktionen wenn diese dann, wie jetzt möglich, 2 x nacheinander kommen, verheerend für die Spieler sind. Gewinnrate ca. 50 % ( vorher cs. 75

          Reply
          • Noch kurz zu Euros..
            Wir spielen nur Deus und Crisis ab und zu. Ich weiß nicht warum, aber wir haben die Lust an solchen Spielen verloren ( unser Sohn hat Cataan, das löst bei uns Fluchtreflexe aus ). 1. Thema. Immer ne Stadt meistens Mittelalter ( Hans im Glück hab ich Eins, Brügge, und das ist nach so 10x zum verstauben im Schrank ). Der Ablauf, ich setz nen Meeple hierhin, dann krieg ich das, für den Meeple dort dieses…finden wir nicht spannend ( klar, Geschmacksache ). Mehr ist es aber die Bewertung in diesen Spielen. Einer hat am Ende mit 96 Punkten gewonnen, der letzte und wenn er den grössten Mist( oder eigentlich gar keinen Bock auf Spielen hatte ) machte, hat auch 42 geschafft und ein Erfolgserlebnis. Wir mögen Spiele in denen man gewinnt oder verliert. Das ist wohl auch ein Grund, warum inzwischen drei viertel der Spiele, welche wir kaufen, in Englisch sind. Wir haben ein Spielbox Abo. Ich glaub seit einem Jahr war da kein Spiel mehr besprochen, das uns dann interessiert hätte. Halt, wir haben zwei 2er Spiele von Frosted Games gekauft.

            Grüsse

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Danke für deine Meinung