#MyLife – Amigo – 2019

Während im letzten Jahr unser „Lifestyle“ im Fokus von Amigo stand, möchte der Verlag uns in diesem Jahr direkt den Spiegel vorhalten. Doch nicht unser tatsächliches, sondern ein fiktives Leben steht in „#MyLife“ im Vordergrund. Was kann das Spiel bieten, um uns in eine aufregende Zeit zu entführen?


Viele suchen am Zuckerhut des Lebens nur die Theorie des Kegelschnitts.

(Wolfgang Menzel)

„#MyLife“ ist ein reinrassiges Card-Drafting Spiel. Heißt, jeder Spieler sucht sich eine Karte aus der Hand aus, spielt sie und gibt die restlichen Karten an seinen Nachbarn weiter. Die gespielten Karten werden in den eigenen Lebenslauf integriert. So erarbeiten wir uns nach und nach immer neue Kenntnisse, welche nötig sind, wenn wir unsere Zukunft oder Vergangenheit manipulieren möchten.

Wer am Spielende die meisten Siegpunkte sammeln konnte, gewinnt das Spiel

In dieser Galerie findet ihr ein paar Beispiele für den Spielablauf:

Eine Runde "#MyLife" ist vorbereitet.
Aktuell finden wir uns im Lebensabschnitt 1 - 10.
Jeder Spieler wählt eine seiner Handkarten und legt sie verdeckt vor sich hin.
Danach wird aufgedeckt. Karten, die im richtigen Lebensabschnitt sind, kommen aktiv in unsere Zeitleiste. Juhu, wir konnten mit zwei Jahren stehen.
Spielerisch wichtiger sind die Symbole an der Unterseite. Sie symbolisieren, was wir im Leben erreicht haben.
So können wir uns die offenliegende Verlosung durch unsere zwei Kleeblätter sichern.
Danach wird ein neuer Lebensabschnitt und eine weitere Errungenschaft aufgedeckt.
So spielen wir die nächste Karte. Wir werden mit 45 ein spannendes Buch lesen. Da sich die Karte außerhalb des aktuellen Alters befindet, müsste sie durch unsere zuvor erhaltenen Kenntnisse aktiviert werden. Uns fehlen jedoch eine Eule und ein Geldbündel. Die Karte bleibt zwar liegen, ist jedoch inaktiv.
Eine Runde später erinnern wir uns daran krabbeln gelernt zu haben. Auch diese Karte ist außerhalb des geforderten Alters. Das angegeben Kleeblatt konnten wir jedoch bereits bei der Geburt vorweisen.
Viel wichtiger, durch das Krabbeln haben wir die fehlenden Symbole erhalten und dürfen gleichzeitig unsere zuvor inaktive Karte aktivieren.
So geht das Spiel Runde um Runde weiter, bis jeder zwölf Karten ausgespielt hat. Wer dann die meisten Siegpunkte (Sterne) gesammelt hat, gewinnt das Spiel.

Genuss heißt Leben. Hinweg denn, Sorgen! Die Zeit ist kurz für den Sterblichen.

(Christian Friedrich Wilhelm Jacobs)

Christian meint:

Ich weiß nicht so recht, was ich von „#MyLife“ halten soll. Natürlich sieht es durch seine Reduktion auf süße Figürchen mit wenig Details knuffig aus und schafft es durch manch parallele zum realen Leben für den einen oder anderen Schmunzler zu sorgen. Andererseits bietet der Titel spielerisch einfach zu wenig. Der Ablauf fühlt sich irgendwann eher mechanisch an, als zu unterhalten.

Natürlich ist auch mir klar, dass das Hauptanliegen des Spiels darin liegt, dass man sich über das gestaltete Leben austauscht. Über vertane Chancen, Hoffnungen und Erinnerungen. Aber ich persönlich sitze am Spieltisch und in keiner Selbsthilfegruppe. Und für Freunde, mit denen ich derartige Dinge bespreche, benötige ich kein Kartenspiel als Aufhänger. Vielleicht ist es auch der Allgäuer in mir, aber ich denke, dass man nicht mit jedem sein Leben diskutieren muss. Und ja, man hört mit einem Ohr, was die anderen machen. Aber so richtig interessant ist es dann doch nicht, weil man eher damit beschäftigt ist sich um die eigene Auslage zu kümmern.

Zusätzlich bin ich persönlich kein großer Fan von Card-Drafting. Klar komme ich damit zurecht und spiele auch mal mit, jedoch bevorzuge ich ganz klar andere Mechanismen.

So ist „#MyLife“ für mich zwar mal ein nettes Spiel für zwischendurch, aber habe ich die Wahl werde ich mich wohl so gut wie nie dafür entscheiden.


Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate Link. Mit einem Klick darauf unterstützt ihr Spielstil.net mit einer kleinen Provision bei Käufen über Amazon.de. Es entstehen euch dadurch keine Kosten. Mehr Informationen dazu findet ihr in unserer Übersicht zur Transparenz.


#MyLife

Amigo


Autor: –
Dauer: ca. 30 Minuten je Spieler
Spieler: 2 – 6
Schwierigkeit: Einsteiger
Share This Post

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Danke für deine Meinung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen