Escape Room: Casino – Noris – 2017

Machen wir es kurz. Inzwischen dürfte jeder wissen, wie Escape Room Spiele funktionieren. Im Fall der Reihe von Noris könnt ihr euer Wissen gern mit dieser Rezension auffrischen: Escape Room- Noris.

Hier beschäftigen wir uns nun mit der “Casino” Erweiterung. Natürlich wie immer spoilerfrei.

 


Tut mir leid. Das Blatt vorhin war tödlich,

(Casino Royale)

Genau jetzt ist er erreicht. Der Punkt, an dem ich Escape Room Titeln abgeschworen habe. Getreu dem Motto “Sind sie zu stark, bist du zu schwach.”, haben wir gestern unsere kompletten Qualitäten offengelegt. Nicht, dass wir ungeübt wären. Reale, sowie Brettspiel-Escape Rooms werden inzwischen fast zum Frühstück vertilgt. Aber “Casino” hat uns an unsere Grenzen getrieben. Dabei fängt alles vielversprechend an. Diesmal sind wir nicht gefangen, sondern wollen ein Casino ausrauben. Ein Szenario, das ich liebe. Die ersten Rätsel waren sogar recht schnell gelöst, nur an einem mussten wir etwas länger überlegen. Dann stand der Code fest und war… Falsch… Wir haben tapfer weitergemacht, weit über die veranschlagte Zeit hinaus. Irgendwann habe ich mich dann geopfert, die Lösung angesehen und einen leichten Schubs in die richtige Richtung gegeben. Doch immer noch hatten wir Tomaten auf den Augen.

Später dasselbe Phänomen. Wir hatten den richtigen Code, haben aber das Rätsel im Rätsel des Rätsels nicht gesehen. Ich mag Herausforderungen, sogar unter Zeitdruck, aber “Casino” ist hier etwas übers Ziel hinausgeschossen. Das Abschlussrätsel konnten wir dann auch nicht mehr lösen. Lag aber wahrscheinlich auch an den 3 Restminuten, die uns zur Verfügung standen.

Gedemütigt hatte uns dann auch die restliche Lust verlassen und so haben wir uns die Komplettlösung von vorn bis hinten angesehen. Nun kannten wir das Schema hinter Code 1 und das letzte Detail für Code 2. Aber beim Nachstellen von Code 3 konnten wir zwar die richtigen Schlüssel finden, aber selbst mit der Erklärung war die Reihenfolge, in der diese verwendet werden sollte, weiterhin nicht zu erkennen. Das war dann der Moment, an dem ich beschloss, dass ich keine Escape Rooms mehr machen werde. Egal, von welchem Verlag sie auch kommen mögen. Zu frustrierend waren die letzten. Ich weiß, man brauch Herausforderungen, aber, wenn man selbst mit der offiziellen Lösung nicht hinter das Geheimnis kommt, ist der Punkt für mich erreicht, an dem ich nicht mehr möchte. Das ist in etwa genauso befriedigend, wie ein Krimi, in dem man fleißig versucht den Täter zu erraten und die Lösung eine Person ist, die 2 Minuten vor Schluss noch schnell eingeführt wird.

Richtige Profis und Cracks mögen es anders sehen. Aber “Casino” ist so von mir nicht zu empfehlen. Trotz des genialen Ausgangs-Szenarios.

 

 

Escape Room: Casino

Noris 2017


Autor: n/a
Dauer: ca. 60 Minuten
Spieler: 2 – 5
Schwierigkeit: Profis

Anmerkungen

Dir gefällt dieser Bericht? Dann könnte dich das hier auch interessieren: