Owly Tribe (Kickstarter Prototyp) – Hellion Cat Studio – 2018

  • Spieler: 2 - 6
  • Dauer: 30 - 45 Minuten
  • Zielgruppe: Familie

 

- 30.Sep.2018

"Ich bin der Schrecken, der die Nacht durchflattert.", tönte es in den 90ern aus den Flimmerkisten, als Darkwing Duck auf Verbrecherjagd ging. Doch passt die Eule dann doch besser zu einem nachtaktiven Federvieh, als es eine Ente vermag. Und genau diese Eulen sind die Protagonisten von "Owly Tribe", einem Spiel, das ab dem 03.10. auf Kickstarter um eine Finanzierung bittet. Wir konnten den Prototyp ausgiebig testen, so dass wir euch erzählen können ob sich das Projekt lohnt.

Auch die Eule ist ein Richter in ihrer Höhle.

(Ungarisches Sprichwort)


"Owly Tribe" ist an "Las Vegas" angelehnt. An ausgelegten Orten liegen Totems, die es zu erobern gilt. Sind wir am Zug legen wir einen unserer 4 Würfel auf einen der Orte. Wer die Mehrheit hat, darf sich nicht nur zuerst ein Totem aussuchen, sondern auch die Sonderfähigkeit des Ortes nutzen. Doch ganz so einfach ist es dann doch nicht. Denn die Werte 1 - 4 erhalten in jedem Durchgang Sonderfertigkeiten, die die Spieler selbst festlegen.

Nach 3 Durchgängen werden die gesammelten Punkte durch Totems, Fähigkeiten oder gesammelter Symbolkombinationen zusammengezählt. Wer die meisten hat, gewinnt.


Eulen und Falken sitzen nicht auf demselben Balken.

(Sprichwort)


Christian meint:

Das erste, was einem bei "Owly Tribe" auffallen wird, ist die wunderschöne und stimmige optische Aufbereitung. Diese, gepaart mit relativ einfachen Regeln, sorgen dafür, dass man auch spielfremde Menschen zu einer Partie bewegen kann. Was sich dann auf den ersten Blick wie eine "Las Vegas" Kopie anhört, spielt sich bei näherem Hinsehen wesentlich konfrontativer und taktischer. Alle Informationen sind zu jeder Zeit offen. Man versucht also seine eigenen Möglichkeiten und die Züge der Gegner einzuschätzen. Diese überraschen einen dann jedoch regelmäßig, so dass dem Spiel ein gewisses chaotisches Element vergönnt ist.

Das Ganze funktionierte in unseren Testpartien sehr gut mit 2 - 4 Spielern. Die Partie mit 5 oder 6 Spielern hatten wir auf Anraten des Verlages nicht mehr getestet. Hier arbeiten die Hellion Cat Studios mit Hochdruck an neuen Regeln, damit auch diese Partien rund laufen und mit wenig Downtime auskommen. Außerdem hoffen wir, dass die Texte der Karten noch verfeinert werden. Manche von ihnen sind etwas zu offen formuliert, so dass zweideutige Auslegungen der Regeln entstehen.

"Owly Tribe" ist ein kleines, aber feines Spiel mit Ecken und Kanten. Das Spiel ist nichts für schlechte Verlierer - dafür ist es zu Hinterhältig. Nicht nur das Verhalten der Mitspieler, sondern auch die Strafen durch Mehrheiten in bestimmten Orten, sind zwar für mich stimmig, dürften aber nicht jedem gefallen. Man sollte "Owly Tribe" auch nicht zu verbissen sehen. Denn viele Faktoren führen zum Sieg. Einer davon ist natürlich auch Glück. Ein anderer das Wohlwollen der Mitspieler. So muss nicht unbedingt der beste Spieler gewinnen.

Uns hat "Owly Tribe" recht gut gefallen. Nicht perfekt, aber dennoch unterhaltsam. Und, ich muss es nochmal sagen, die Bilder (vor allem die der Eulenkrieger) sind einfach toll. "Owly Tribe" ist kein Spiel, welches ich ständig spielen möchte (dafür fehlt dann doch etwas Substanz), welches aber immer wieder als Aufwärmer oder Absacker auf unserem Tisch landen wird.

Das gefiel uns:

Das nicht so:

Zusammenfassung

Spielstil Wertung

7
10
Hinweis:
Wir haben das Rezensionsexemplar ohne Auflagen gratis vom Verlag bekommen.
Mehr Informationen zu Affiliate Links und Rezensionsexemplaren findet ihr in unserer Übersicht zur Transparenz und in den Bestimmungen zum Datenschutz.

Neues aus dem Beeple Netzwerk

  • Vendetta – Rätsel lösen für den Paten
    Hmm, Brettspiele im Mafia-Universum gibt es ja einige. Aber wie schaut es denn aus mit Escape bzw. Krimi-Spielen mit diesem Thema? Da wird die Ausbeute schon geringer, wenn sie nicht sogar gegen Null geht. Allerdings gibt es da jetzt eine Lösung für dieses Problem. Mit Vendetta aus dem Noctis Verlag gibt der kleine Verlag nicht nur sein Krimispiel-Debüt, sondern er bietet uns auch gleich eine Geschichte mit Mafia-Flair, in der die Familie das Allerwichtigste ist.… Read more »
  • Frühjahr 2022 – Brettspiel Neuheiten RavensburgerFrühjahr 2022 – Brettspiel Neuheiten Ravensburger
    Die alea Neuheit mit Dungeons, Dice & Danger von Richard Garfield hatte ich ja bereits hier vorgestellt. Nun kommen auch die anderen Ravensburger Neuheiten des Frühjahrs 2022. Der zerstreute Pharao Die 25 Jahre Jubiläumsausgabe Autor: Gunter Baars ◾ Grafik: ◾ Anzahl: 1-5 ◾ Dauer: ◾ Alter: 10 25 Jahre alt bzw. jung ist der zerstreute […] Read more »
  • Video: Brettspiel Out of the Box 86 – Kolumne: Frag die Brettspielbox – Teil IVideo: Brettspiel Out of the Box 86 – Kolumne: Frag die Brettspielbox – Teil I
    Heute mit den folgenden Themen: Inhalt: ■ Rückblick: Übernahme der SPIEL durch die Spielwarenmesse eG / Charity ■ Aktuelles Thema: Frag doch mal die Brettspielbox Teil I Eure Fragen au dem Adventskalender 2021 Read more »
  • A Battle Through HistoryA Battle Through History
    I like. Absolut. Cross-over. Metall. Musik. Mein Musikgeschmack ist breitgefächert und mächtig. Beispiele? Ich liebe Bruce, steh total auf Volbeat, mag aber auch Alanis Morissette und meine Liebe seit Hyper Hyper: Scooter. Auch wenn da einige den Kopf schütteln. Egal. Als Christian mir was von „mags du eine News machen“ als Voice gemacht hat, war... Der Beitrag A Battle Through History erschien zuerst auf Brett und Pad. Read more »
  • kritisch gespielt: Hadrian's Wallkritisch gespielt: Hadrian's Wall
    Hadrian's Wall von Bobby Hill – erschienen bei Garphill Games Mit HADRIAN'S WALL beende ich nun meine kleine Flip-and-Write Trilogie. Das Spiel ist hier im Blog kein unbekanntes, da es sich schon einen Platz in meiner Top-Liste mit Schottlandbezug erkämpft hat. In meinen Runden wurde es aber immer recht überrascht aufgenommen. Mittlerweile sollte das Spiel allerdings […] Der Beitrag kritisch gespielt: Hadrian's Wall erschien zuerst auf fjelfras.de. Read more »

Noch mehr neues aus dem Beeple Netzwerk...

Teile diesen Beitrag!

Written by Christian Renkel
Christian liebt Brett- und Videospiele mehr, als ausreichenden Schlaf. Dabei ist ihm am wichtigsten, dass er in der jeweiligen Welt versinken kann. Egal, ob es die geschickte Mechanik oder die überkochende Emotion ist. So erreicht ihr ihn: Christian@Spielstil.net

Bewertung der Community

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

    Danke für deine Meinung