SPIELSTIL Rezension

Outback – Huch! – 2018

Ein Spiel entwickelt von Michael Kiesling
erschienen bei Huch!

Immer, wenn ich Australien geschrieben sehe, huscht ein Lächeln über mein Gesicht. Vor langer Zeit hatte ich mal etwas gelesen. Ein vermeintlicher Australischer Tourismusbeauftragter soll dumme Fragen lustig beantwortet haben. Den Wahrheitsgehalt dahinter kann ich nicht beurteilen. Aber eines war es. Unglaublich lustig zu lesen. Seit dieser Zeit sehe ich Koalas mit anderen Augen.

Denn das sind fiese, gefährliche Fallbären, die sich aus den Bäumen auf ihre Opfer stürzen und das Hirn aussaugen. Und dass genau diese Fallbären in „Outback“ vorkommen verstärkt das Ganze blöde Geschwätz, welches ich während Spielen habe, natürlich noch. Zum Glück teilt meine Frau den Humor, sonst hätten sie die vielen Testpartien mit mir nicht überstanden.

Wer als Erster geht, sammelt die Schätze ein.

(Australisches Sprichwort)

„Outback“ wird gegeneinander gespielt. Jeder erhält eine Auslage, in die er versucht möglichst punkteträchtig Tiere unterzubringen. Dazu wird gewürfelt. Wer dabei die passenden Kombinationen sammeln kann, darf passende Plättchen auslegen und punkten. Doch Vorsicht, wer nichts legen kann, den ereilt die Trockenheit.

Zum Schluss werden alle Punkte zusammengezählt. Der Spieler mit den meisten gewinnt.

In dieser Galerie findet ihr einen kurzen Ablauf des Spiels:

Outback – Huch! – 2018 von Michael Kiesling

  • Erscheint bei Huch!
  • Für 2 – 4 Spielende und dauert 45 Minuten
  • Am besten geeignet für Einsteiger

Spielstil – Wertung

Christian:

7/10
Hier bekommt ihr „Outback – Huch! – 2018“

Amazon

Hinweis:

Mehr Informationen zu Affiliate Links und Rezensionsexemplaren findet ihr in unserer Übersicht zur Transparenz und in den Bestimmungen zum Datenschutz.

Christian Renkel

Christian liebt Brett- und Videospiele mehr, als ausreichenden Schlaf. Dabei ist ihm am wichtigsten, dass er in der jeweiligen Welt versinken kann. Egal, ob es die geschickte Mechanik oder die überkochende Emotion ist.

So erreicht ihr Christian:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Danke für deine Meinung