SPIELSTIL Rezension

Haste Worte? Das Würfelspiel – Huch! – 2018

Ein Spiel entwickelt von Hartwig Jakubik
erschienen bei Huch!

Was haben wir früher oft „Stadt, Land, Fluss“ gespielt. Immer abends ein paar Runden, wobei ich bis heute immens schlecht bin, was Flüsse angeht. Im Gegensatz zu meinem Vater, dem ist immer etwas eingefallen. Gut, man musste (damals noch) mit Atlas gegen ihn spielen, um zu beweisen, dass sein Eintrag gar nicht existiert. Ganz sicher konnte man sich nämlich nie sein. Denn nicht nur der Hang Streiche zu spielen, sondern auch sein Allgemeinwissen sind enorm. „Haste Worte? Das Würfelspiel“ hat nun Mitleid mit mir. Hier darf ich auf Begriffe zurückgreifen, die mir geläufiger sind. Spiele zum Beispiel. Doch, wenn man dann unter Zeitdruck steht, können einem auch mal Alhambra und Agricola entfallen.

Ich weiß, dass ich nichts weiß.

(Sokrates)

Beim „Haste Worte? Würfelspiel“ sucht man nach Begriffen zu einem vorgegebenen Buchstaben. Jeder in seiner eigenen Kategorie. Doch neben 3 Wörtern, die einen selbst betreffen, notiert man noch Begriffe der Gegner. Denn raten wir richtig, erhalten sie keine Sterne. Wer davon die meisten hat gewinnt das Spiel.

In dieser Galerie findet ihr einen kurzen Ablauf des Spiels:

Haste Worte? Das Würfelspiel – Huch! – 2018 von Hartwig Jakubik

  • Erscheint bei Huch!
  • Für 2 – 6 Spielende und dauert 15 – 20 Minuten
  • Am besten geeignet für Einsteiger

Spielstil – Wertung

Christian:

7/10

Hinweis:

Mehr Informationen zu Affiliate Links und Rezensionsexemplaren findet ihr in unserer Übersicht zur Transparenz und in den Bestimmungen zum Datenschutz.

Christian Renkel

Christian liebt Brett- und Videospiele mehr, als ausreichenden Schlaf. Dabei ist ihm am wichtigsten, dass er in der jeweiligen Welt versinken kann. Egal, ob es die geschickte Mechanik oder die überkochende Emotion ist.

So erreicht ihr Christian:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Danke für deine Meinung