SPIELSTIL Rezension

Gamegenic Token Silo Convertible

Entwickelt von
hergestellt von Gamegenic

- 7.Okt.2022

Kennt ihr noch Gamegenic? Die Firma mit dem absolut genialen Zubehör, wie zum Beispiel meinem heiß-geliebten Gamegenic Games Lair 600+ Convertible (Ja, den Namen muss man einfach ausschreiben, weil er so episch ist!). Und eben von jenen Masterminds der Meepleszene, den Creators of Cardgoodness, den Strategen der Storage-Solutions kommt nun etwas absolut Neues mit dem Namen: Gamegenic Token Silo Convertible! Eine Innovation, die morgen erst noch erträumt werden muss! Und zwar – haltet euch fest! – ein…

Gamegenic Token Silo Convertible - Neuerfindung des Rads

Echt jetzt? NOCH ein Schraubenkasten??

…Schrauben-Sortierkasten?

Äh, echt jetzt? Ich bin, ehrlich gesagt, ein wenig ratlos. Naja, anschauen kann ich ihn ja mal.

Und so sind alle, einer wie der andre.

(Friedrich von Schiller)

Also, immerhin ist er sehr schick verpackt, wie man das ja von Gamegenic kennt:

Gamegenic Token Silo Convertible - Verpackung

Gewohnt schicke Verpackung!

Also, was soll das Ding überhaupt sein? Wie man sich schon denken kann, ist es eine Sortierbox für Spielmaterial. Ok, das ist jetzt nicht weltbewegend neu, sowas kennen wir schon seit Jahren: Siehe oben, ich habe eine ganze Palette verschiedener Boxen und Kästen, um mein Spielmaterial gut zu verstauen. Was also ist hier besonders?

Wenn wir das Token Silo Convertible auspacken, fällt direkt auf, dass das Ding verdammt kompakt ist! Das ist super, weil ja diese Boxen auch immer mit in die Spielschachtel sollen – niemand möchte im Spieleregal neben zig Kartons auch noch stapelweise Kästen mit Spielmaterial stehen haben – und die auch noch zuordnen müssen. Beim Token Silo gibt es keine Scharniere oder Verschlüsse für den Deckel, die herausragen würden – die Klappe lässt sich komplett abnehmen! Und der Clou: Einfach umgedreht wieder unter die Box clippen! Damit ist der Deckel aus dem Weg und gleichzeitig aufgeräumt!

Gamegenic Token Silo Convertible - Verschluß

Der Deckel wird einfach wieder unter die Box geclippt!

Hat man das Token Silo Convertible geöffnet, stellt man fest, dass es noch etwas Besonderes gibt: Alle Fächer lassen sich einfach aus der Box entnehmen! Das ist perfekt, denn immer, wenn ich Token aus einer meiner anderen Boxen nehmen möchte, passiert das:

Gamegenic Token Silo Convertible - Das Problem

Alle Token nur aus einem Fach nehmen? Unmöglich…

Genau! Es ist schier unmöglich, nur ein einziges Fach zu entleeren, ohne dabei gleich die gesamte Sortierbox auszukippen. Das ist ziemlich doof. Daher finde ich das System vom Token Silo schon ziemlich clever! Und mehr noch: Ich muss die einzelnen Fächer ja auch gar nicht entleeren! Weil ich sie aus der Box nehmen kann, stelle ich sie einfach auf den Spieltisch oder das Spielbrett – so wie zum Beispiel bei Le Havre. Der ewige Spielaufbau mit den verschiedenen Warenlagern ist so in weniger als 1 Minute erledigt!

Gamegenic Token Silo Convertible - Die Lösung

Nie war der Spielaufbau so schnell erledigt!

Jaja, alles schön und gut, sagt ihr jetzt. Aber das Token Silo hat ja nur 4 kleine, 4 mittlere und ein ganz großes Fach! Was, wenn ich eine andere Aufteilung möchte? Tja, genau deshalb habe ich bei Gamegenic mal nachgefragt, ob man das nicht auch zeigen sollte – fanden sie gut! Denn das ist einer der ganz großen Vorteile der Token Silos! Durch die vielen verschiedenen Farben und die Möglichkeit, Fächer zu wechseln, kann man sich mit mehreren Token Silos immer genau die Aufteilung zusammenstellen, die man gerade benötigt!

Gamegenic Token Silo Convertible - Unendliche Möglichkeiten

Maximal flexibel – genau so, wie es für Dein Spiel perfekt ist!

Ich kann also die Farben nach den Rohstoffen auswählen, oder in Spielerfarben zusammenstellen. Oder ich wähle insgesamt einen Farbton, der dem Spiel in seiner Atmosphäre entspricht. Für Kingdom Death: Monster möchte ich vielleicht eher eine Schwarze oder Graue Box haben – statt quietschebunt. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt!

Gamegenic Token Silo Convertible - Einzelfächer herausnehmbar

Bau Dir Dein Token Silo Convertible, wie es Dir gefällt!

Gliche ein Ei dem anderen, wäre die Schöpfung tatsächlich daneben gegangen.

(Martin Gerhard Reisenberg)

Thomas meint:

Es gibt noch weitere, kleine Details, bei denen sich zeigt, dass das Token Silo Convertible gut durchdacht ist. So ist das große Fach zum Beispiel groß genug, um auch Spielkarten aufzunehmen. Das finde ich sehr gut, weil es ja oft genug Spiele gibt, die mit einer Handvoll Karten daherkommen. Und wenn es eben kein Stapel mit 100+ Karten ist, dann möchte man da auch nicht gleich eine Deckbox auspacken – also kommt einem so ein Kartenfach sehr gelegen (oder auch zwei Fächer – ich kann die ja frei kombinieren).

Habe ich alle Fächer entnommen und auf dem oder um das Spielfeld platziert, eignet sich die leere Box als Würfelteller – so die Idee von Gamegenic. Da muss ich leider sagen: Äh…Nein. Der Hohlraum unter der Box und überhaupt der Kunststoff verstärken das Geräusch der Würfel dermaßen, dass nach 30 Minuten die Nachbarn vor der Tür stehen und darum bitten, den Brettspielabend zu beenden. Da ist ein mit filz ausgelegter Würfelteller mit Holz- oder Pappboden oder ein Lederteller weit besser geeignet. Dennoch lässt sich die Box natürlich, je nach Spiel, verwenden, um Spielmaterial zu lagern.

Wo wir schon bei der Box sind: Auch, wenn es versprochen wird, so schließt leider bei einer unserer Boxen der Deckel eben nicht komplett mit den Fächern ab. Das führt bei einer senkrechten Lagerung leider zu einer Vermischung der Papp-Counter:

Gamegenic Token Silo Convertible - Deckel schließt nicht ab

Leider schließt der Deckel nicht wirklich auf den Fächern ab

Fairerweise muss ich aber sagen, dass dies bei keiner anderen Box in meinem Besitz anders ist. Alle Sortierboxen, die ich bisher besaß, haben alleine schon aufgrund des Materials und seiner Flexibilität dieses Problem.

Und wenn wir schon beim Jammern auf hohem Niveau sind: Als Informatiker finde ich es so schade, dass die Maße der Fächer nicht in beiden Richtungen funktionieren. Drehe ich die Fächer um 90°, so kann ich sie zwar über die lange Seite noch einpassen – aber leider nicht mehr über die kurze Seite. Wenn das möglich gewesen wäre, hätte ich es gefeiert von München bis Hamburg! Schade – natürlich kein echter Nachteil, aber ich musste es einfach ausprobieren!

Gamegenic Token Silo Convertible - Mathematik weint

Um 90° grad gedreht passt es über die kurze Seite gerade nicht mehr – fast perfekt!

Was zum Abschluß noch zu sagen bleibt – das Token Silo Convertible ist sicherlich nicht etwas, dass es in ähnlicher Form – nämlich als Sortimentbox für Schrauben oder elektronische Bauteile – nicht schon gäbe. Aber in dieser Perfektion und auf den Bedarf von Brettspielern abgestimmt ist sie einzigartig und ein großer Schritt voran! Danke dafür, Gamegenic!
Was zu meinem Glück jetzt noch folgen müsste, wären verschiedene Größen der Boxen (weil eben nicht alle Spiele dieselbe Anzahl Token haben) und vielleicht auch separat verkaufte Fächer – wenn ich tatsächlich nur zwei kleine Fächer statt einem großen benötige, dann möchte ich mir vielleicht nicht gleich eine ganze Box kaufen.

Dennoch – ein rundherum gelungenes Produkt, das (wie gewohnt bei Gamegenic) wertig und edel produziert ist! (Und man kann es nicht nur für Brettspiele verwenden…)

Gamegenic Token Silo Convertible - Snack Box

Nichts hasse ich mehr, als wenn mein Studenten-Futter durcheinander kommt!

Gamegenic Token Silo Convertible von

Gamegenic token silo convertible cover

Gewohnt wertiges Produkt von Gamegenic, das exakt auf den Bedarf von Brettspielenden zugeschnitten wurde. Bravo!

Spielstil – Wertung

unnötig
für Fans
must have
Das gefiel uns
  • Herausnehmbare Fächer
  • Flexibel zusammenstellbar
  • Sehr platzsparend
Das nicht so
  • Deckel schließt nicht 100%
Hier bekommt ihr „Gamegenic Token Silo Convertible“

Amazon

Hinweis:
Wir haben das Rezensionsexemplar ohne Auflagen gratis vom Verlag bekommen.

Mehr Informationen zu Affiliate Links und Rezensionsexemplaren findet ihr in unserer Übersicht zur Transparenz und in den Bestimmungen zum Datenschutz.

Thomas Büttner

Tom schätzt neben komplexen Euros auch thematisch satte Solitär-Meisterwerke - und natürlich feine App-Umsetzungen. Dabei wird er schon mal ungehalten, wenn die Steuerung umständlich ist oder das User Interface unintuitiv.

So erreicht ihr ihn:

2 Comments
  1. Studentenfutterfotom mega! I like!
    Die Schälchen wären noch besser, wenn eine der inneren Kanten eine Rundung zum besseren entnehmen aufweisen würde. Frage mich schon ewig, warum das nicht alle machen. Bei meinen Foamcoare-Insert machte ich das schon länger. Aber, da die aufgrund der Optik bei mir nicht auf den Tisch kommen, schüttete ich deren Inhalt immer in extra Schälchen und am Ende blieben die Ressourcen einfach wieder in den Tüten. Die Schälchen hier sehen aber okay genug für die Tischpräsenz aus.

    Reply
    • Portrait Tom

      Danke! 😉
      Eigentlich wollte ich auch noch ein Schälchen mit Cola füllen, aber das war mir zu viel Sauerei…

      Ich finde die Tischpräsenz ganz fein – eben vor allem deswegen, weil ich theoretisch immer passende Farben wählen kann. Und ja – am Boden abgerundet wäre auch noch ganz schick – kostet aber auch wieder Volumen…

      Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Danke für deine Meinung