Kartograph - Vorschau

Der Kartograph (App)

 App - Konfliktfrei - Kurzes Spiel - Multi-Singleplayer - Solo spielbar - Spielstil Empfehlung

- 5.Okt.2020

Wenn wir uns mal überlegen, wie viel einfacher doch das Leben wäre, wenn wir uns die Welt so schaffen könnten, wie wir wollten. Keine Umweltverschmutzung, die Berge und das Meer direkt vor der Türe und hinter dem Haus eine Wiese, an der ein lauschiger Wald anschließt. Ja, so hat sich das sicherlich auch der König vorgestellt, als er uns losgeschickt hat, sein Reich zu kartografieren. Also malen wir ihm lieber eine Fantasie-Karte, als die wirklichen Gegebenheiten abzubilden - denn für die “richtige” Karte werden wir reich belohnt. So jedenfalls stelle ich mir die Welt von “Der Kartograph” vor, in der wir dem tyrannischen König eine passende Karte zeichnen müssen. Oder nicht?!

Ich mach’ mir die Welte, widdewidde wie sie mir gefällt!

(Pippi Langstrumpf)


In der App „Der Kartograph“ versuchen wir über 4 Jahreszeiten (Runden) möglichst viele Punkte über das geschickte Platzieren von Landschaften auf einer leeren Landkarte zu generieren. Dabei gelten in jeder Jahreszeit andere Regeln, für die es an deren Ende Punkte gibt. Auch welche Landschaften wir platzieren dürfen – und in welcher Form – suchen wir nicht frei aus. Dafür werden zufällige Karten gezogen, welche entweder eine Form (ähnlich eines Tetris-Bausteins) vorgeben und uns die Wahl zwischen zwei Landschaften lassen, oder aber die Landschaft ist bereits festgelegt, aber wir können zwischen zwei Formen wählen.

Kartograph Platzieren A
Im ersten Schritt werden alle passenden Felder grün markiert.
Kartograph Platzieren A
Kartograph Platzieren B
Haben wir uns für einen Bereich entscheiden, sehen wir alle passenden Felder.
Kartograph Platzieren B
Kartograph Platzieren C
Im letzten Schritt bestätigen wir noch unsere Entscheidung.
Kartograph Platzieren C

Als wäre das schon zu einfach, die verschiedenen Möglichkeiten abzuwägen, spuckt uns das Spiel immer mal wieder in unsere Suppe und macht die Pläne für unsere Landkarte zunichte, indem plötzlich ein paar Goblins in Form von störenden Steinen erscheinen – meistens genau dort, wo wir eine passende Landschaft platzieren wollten.

Wer nun meint, das alles hört sich sehr nach einem Solo-Spiel an, dem gebe ich gerne recht. Aber dennoch gibt es einen sehr cleveren Mehrspielermodus: So spielt man, wenn man möchte, jede Woche mit einer festgelegten Reihenfolge von gezogenen Karten und Wertungsregeln und versucht sich dabei möglichst weit oben auf der Highscore-Liste einzutragen.

Kartograph Weekly Challenge A Finale Karte

Im freien Spiel spielt man dagegen einfach für seinen persönlichen Highscore und um eine Reihe von Herausforderungen zu erfüllen, zum Beispiel möglichst alle Monster einzukreisen, viel Gold zu sammeln oder alle Aufträge zu erfüllen.

 


Es ist nicht groß oder klein, was auf der Landkarte so scheint. Es kommt auf den Geist an.

(Johannes Müller)


Thomas meint:

„Der Kartograph“ ist für mich eine nahezu perfekte App! Es fängt bereits damit an, dass ich dieses Spiel hochkant auf meinem Mobiltelefon spielen kann, was, gepaart mit der Spielzeit von 10-15 Minuten, eine Partie wunderbar bei einer Fahrt mit Bus & Bahn absolvieren lässt. Dazu kommt ein wirklich hervorragendes User Interface: beim Platzieren der Kartenteile werden alle in Frage kommenden freien Flächen der Landkarte grün eingefärbt. Tippe ich ein Planquadrat an, so wird dieses fix gesetzt und die grüne Fläche entsprechend eingeschränkt. So kann ich sukzessive die Position des Bauteils bestimmen, bis ich zufrieden bin. Da unterstützt das Medium tatsächlich wunderbar intuitiv das Gameplay.

Das Spiel selbst ist auch am Tisch eigentlich ein Multiplayer-Solitär. Im Grunde ist es Bingo: Alle Spieler platzieren dieselben Landschaften; wer es geschickter tut, hat am Ende die meisten Punkte. Einzig die auftauchenden Monster werden am Tisch von den lieben Mitspielern möglichst nachteilhaft für einen selbst platziert – bei der App übernimmt dies ein simpler Algorithmus. Aber diese starke Tendenz zum Solo-Spiel wurde bei der Umsetzung der App gut erkannt und so wurde ein effektiver und sehr passender Multiplayer-Modus geschaffen: Alle spielen mit demselben Set an Karten gegen einen Highscore. So, wie es am Tisch auch wäre. Das macht durchaus Laune!

Kartograph Weekly Challenge B - Trauriger Highscore

Was ich dabei aber schade finde: Ich kann es wieder und wieder probieren. Damit gibt es Spieler, die sich die Karten zurechtlegen oder beim ersten Ablauf aufschreiben. Danach puzzeln sie in Ruhe, um dann den (vermeintlich) optimalen Weg für eine Platzierung weit oben zu ertüfteln. Schöner würde ich es finden, wenn man diese „Weekly Challenge“ nur einmal absolvieren könnte. Entweder man hat gut gespielt (und hatte Glück) – oder halt nicht.

Dennoch macht das Spiel einfach Spaß. Man klickert seine kleine Landkarte herunter, freut sich, wenn das passende Puzzlestück schließlich kommt, und stöhnt auf, wenn eine Goblinhorde plötzlich an der unpassendsten Stelle auftaucht und einem die Pläne ruiniert. Aber auch dann findet man schnell Lösungen, die Situation auszugleichen, und wenn nicht – naja, dann ist die nächste Partie auch schnell wieder gestartet! Einzig unschön ist das eher erratische Anmelden für die Highscore-Liste, was mal funktioniert, mal nicht. Warum, das habe ich bis heute nicht verstanden. Irgendwann klappt es dann, und man kann sich auch eintragen mit seinen Errungenschaften. Aber natürlich hatte man in der Partie zuvor viel mehr Punkte.

Das gefiel uns:

  • Schnell gespielt.
  • Gutes Multiplayer/Highscore-System mit Weekly Challenge.
  • Hervorragendes UI.

Das nicht so:

  • Anmeldung für Highscores funktioniert mitunter nicht.

Zusammenfassung

Schnelle, spaßige App, wenn man mal eben eine kleine, puzzelige Partie spielen möchte, während man in der Bahn wartet.

Spielstil Wertung

9
10
Hinweis:
Wir haben das Rezensionsexemplar ohne Auflagen gratis vom Verlag bekommen.
Mehr Informationen zu Affiliate Links und Rezensionsexemplaren findet ihr in unserer Übersicht zur Transparenz und in den Bestimmungen zum Datenschutz.

Neues aus dem Beeple Netzwerk

  • kritisch gespielt: Hadrian's Wall
    Hadrian's Wall von Bobby Hill – erschienen bei Garphill Games Mit HADRIAN'S WALL beende ich nun meine kleine Flip-and-Write Trilogie. Das Spiel ist hier im Blog kein unbekanntes, da es sich schon einen Platz in meiner Top-Liste mit Schottlandbezug erkämpft hat. In meinen Runden wurde es aber immer recht überrascht aufgenommen. Mittlerweile sollte das Spiel allerdings […] Der Beitrag kritisch gespielt: Hadrian's Wall erschien zuerst auf fjelfras.de. Read more »
  • Brettspiel News 03/2022:Brettspiel News 03/2022:
    In den BRETTSPIELBOX News 03/2022 findet ihr die folgenden Nachrichten: Viele Neuheiten Absagen von Events Vorschau Frühjahr 2022 Neu in der Brettspielbox Crowdfunding Updates Video – News Jetzt ganz einfach kostenfrei ein Abo hinterlassen und mich auf YouTube unterstützen: Kolumne SPIEL gekauft durch die Spielwarenmesse Frühjahr 2022 Neuheiten Und weiter geht es mit Neuheiten. CHRONIK […] Read more »
  • Video: Brettspiel Monats Box Dezember 2021Video: Brettspiel Monats Box Dezember 2021
    Hier die Spiele, die ich im in den letzten drei-vier Wochen gespielt habe. Bei den Spielen sind einige Ersteindrücke dabei und viele Spiele, die ich schon als finalen Eindruck gespielt habe. Ich wünsche euch viel Spaß Monatsbox Dezember 2021 ■ Boonlake (dlp games)■ Cascadia (AEG)■ Dice Trip Deutschland (Helvtiq)■ Flippermania (Frosted)■ Jekyll & Hyde (Nice […] Read more »
  • Dein Spiel des Jahres 2021Dein Spiel des Jahres 2021
    Das war ein Start-Ziel-Sieg! Auch wenn es zwischendurch immer knapp war und der Vorsprung teilweise nur eine Stimme betrug, hat euer Titel des Jahres 2021 zu jeder Zeit an der Spitze den Verfolgern ins Gesicht gelacht. Es ist ein Titel, bei dem ich die Wahl absolut unterschreiben kann und nicht in Erklärungsnöte wie bei Flügelschlag... Der Beitrag Dein Spiel des Jahres 2021 erschien zuerst auf Brett und Pad. Read more »
  • Gesleevt JanuarGesleevt Januar
    Neu bei den Spieledinos im Regal  Read more »

Noch mehr neues aus dem Beeple Netzwerk...

Lust auf weitere Brettspielapps?

Vorschau Apps

Teile diesen Beitrag!

Written by Thomas Büttner
Tom schätzt neben komplexen Euros auch thematisch satte Solitär-Meisterwerke - und natürlich feine App-Umsetzungen. Dabei wird er schon mal ungehalten, wenn die Steuerung umständlich ist oder das User Interface unintuitiv. So erreicht ihr ihn: Tom@Spielstil.net
1 Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Danke für deine Meinung