SPIELSTIL Artikel

#BG2GETHER – Das rote Tuch: Snacks am Spieltisch

Mit #BG2GETHER wollen wir uns, genau wie jeden anderen Monat, gemeinsam mit Kolleg*innen einer weiteren Frage stellen. Diesmal werden wir wieder einmal zurückblicken. Uns selbst analysieren und auch das eine oder andere Geständnis abliefern. Denn wir fragen uns:

Frage des Monats März 2022

Wie stehst du zu Snacks und Getränken am Spieltisch?

Snacks am Spieltisch. Die Nemesis des geneigten Brettspiel Con­nais­seurs. Manch einer mag bereits nachts aus dem Schlaf geschreckt sein, weil man sich an schreckliche Szenen des vorherigen Abends erinnerte, als mit fettigen Bröseln überzogene Finger nach dem Spielmaterial des geliebten Titels griffen, der gerade auf dem Tisch lag. Was dann dazu führte, dass man im Anschluss alle Kartenhüllen austauschen und mit einem Reinigungstuch über das restliche Spielmaterial putzen musste. Das kenne ich. Zumindest aus Erzählungen. Wenn man geliebte Investitionen schützen möchte. Ok, das kann ich teilweise dann auch verstehen. Denn die Spielesammlung ist hier dann etwas mehr als nur das Gebrauchsgut, als das ich es selbst ansehe. Dann entstehen im Kopf Bilder, wie diese:

Ich persönlich bin, was Snacks und Getränke angeht, etwas entspannter. Solange ihr gut mit meinem Spiel umgeht, dürft ihr nebenher essen und trinken, was ihr möchtet. Mit „gut umgehen“ meine ich halt etwas achtsam sein. Man kann sich kurz die Finger abwischen, wenn man gerade Chips in ebenjenen hatte. Und ja, mir ist klar, dass das nicht dafür sorgt, dass die Finger auf magische Art und Weise wieder sauber sind.

Und spielen wir dann doch mal einen Titel, den ich liebe und für immer konservieren möchte, dann gibt es Möglichkeiten, den Mitspielenden dennoch Nervennahrung anzubieten. Alles, was eben keine schmierigen Finger gibt. Bisher ist in all den Jahren auch noch nichts Schlimmes passiert. Keine umgekippten Gläser oder gar ein schmieriger Film auf den Komponenten.

Da hatte ich schon andere Probleme mit verliehenen Spielen. Das werde ich wohl nicht mehr machen, denn ich habe schon so manches zurückbekommen, bei dem es schien, als hätte jemand damit Fußball gespielt. Was lernen wir daraus? Seid gut zu den Spielen anderer, dann klappt es auch am Spieltisch.

Die weiteren Teilnehmer:

Ihr seid Content Creator im Brettspielbereich und möchtet an der #BG2GETHER Aktion mitmachen? Schickt uns einfach eine kurze Mail an Christian@Spielstil.net.

Written by Christian Renkel
Christian liebt Brett- und Videospiele mehr, als ausreichenden Schlaf. Dabei ist ihm am wichtigsten, dass er in der jeweiligen Welt versinken kann. Egal, ob es die geschickte Mechanik oder die überkochende Emotion ist.
1 Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Danke für deine Meinung