Qwixx Deluxe – NSV – 2013

Es gibt Spiele, die jeder kennt. Kniffel zum Beispiel. Egal, was man davon hält, kann man das Spiel schon einen Klassiker nennen. Es gibt aber auch moderne Klassiker. Wie „Qwixx“ zum Beispiel. Ein Spiel mit simplen Regeln, ein paar Würfeln und einem Block. Das hat es zumindest schon mal mit Kniffel gemein. Auch, eines, man kann es auch bei nicht spiel-affinen Menschen anbringen. Ob man sich selbst jedoch damit eine Freude macht erfahrt ihr weiter unten.

 

 

Gott würfelt nicht

In „Qwixx Deluxe“ seid ihr eigentlich immer am Zug. Selbst, wenn euer Gegner würfelt könnt ihr einen Teil des Ergebnisses für euch nutzen. Nämlich den beider weißer Würfel. Der Spieler, der tatsächlich am Zug ist, darf jedoch noch eine Kombination aus farbigem und weißem Würfel verwenden. Beide Ergebnisse werden auf eurem Tableau abgestrichen. Einzige Regel, man darf jede Reihe nur von links nach rechts füllen. Zum Schluss erhaltet ihr Punkte für eure Kreuze und ab geht es in eine neue Runde.

In dieser Galerie könnt ihr bebilderte Beispielszüge nachvollziehen.

 


1/16

Wir haben uns zu zweit eingefunden, um Qwixx Deluxe zu spielen.

2/16

Wir beginnen und werfen alle Würfel. Zuerst verkünden wir die Summe der weißen Würfel. In unserem Beispiel die 4.

3/16

Diese nutzen wir, um die rote 4 anzukreuzen.

4/16

Unser Gegner tut es uns gleich.

5/16

Nun wählen wir einen weißen- und einen Farbwürfel, dessen Summe in unserem Beispiel auch 4 ergibt.

6/16

Da wir den gelben Würfel gewählt haben müssen wir das Ergebnis auch in der gelben Reihe ankreuzen. Unser Gegner darf das Ergebnis nicht verwenden.

7/16

Da wir den gelben Würfel gewählt haben müssen wir das Ergebnis auch in der gelben Reihe ankreuzen. Unser Gegner darf das Ergebnis nicht verwenden.

8/16

Wir dürften die 3 auch verwenden. Entscheiden uns jedoch dagegen. In der roten und der gelben Reihe dürfen wir das Kreuz nicht mehr setzen, da wir die Reihen nur von links nach rechts füllen dürfen. In grün und blau würden wir uns die Reihen vollkommen zerstören.

9/16

Unser Gegner nutzt die weiße 3 für die gelbe Reihe. Außerdem wählt sie die Summe aus der weißen 1 und der gelben 4 für die gelbe 5.

10/16

Wir sind wieder am Zug.

11/16

Aus dem Wurf wählen wir lediglich das weiße Ergebnis (6) aus, welches wir in der gelben Reihe ankreuzen.

12/16

Ein paar Runden später haben wir folgenden Wurf.

13/16

Ein Blick auf unser Tableau verrät uns, wie wir diesen nutzen wollen.

14/16

Die weiße 10 verwenden wir für die gelbe Reihe.

15/16

Danach bilden wir aus der roten 6 und der weißen 6 eine 12. Diese kreuzen wir in Rot an. Das dürfen wir, weil wir bereits mindestens 5 Kreuze in dieser Reihe haben. Dadurch wird die rote Reihe abgeschlossen und niemand darf dort mehr ein Kreuz setzen.

16/16

Nachdem mindestens 2 Reihen geschlossen sind, oder ein Spieler alle Fehlwürfe markiert hat endet das Spiel. Die Kreuze in den einzelnen Reihen werden gezählt und mit der Aufstellung unten verglichen. So sind z. B. 4 Kreuze 10 Punkte wert. Man zählt nun alles zusammen und hat das Ergebnis für diese Runde. Es gewinnt, wer die meisten Punkte hat. Nun kann man noch weitere Partien spielen, um den Besten aus mehreren Spielen zu ermitteln.


Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel

Wir haben ja bereits mal einen Blick auf „Qwixx – Das Duell“ geworfen. Vom Spielprinzip her sind sich beide ja recht ähnlich. Bis auf wenige Abweichungen. Was sie auf jeden Fall gemeinsam haben. Die Regeln sind innerhalb von wenigen Augenblicken erklärt. Das hilft natürlich das Spiel bei Nichtspielern anzubringen. Ob man sie damit jedoch zu begeisterten Spielern umerziehen kann? Jein… Für „Qwixx Deluxe“ wird man sie gut und gerne begeistern können, doch auch dieses Spiel wird es nicht schaffen notorische Spiele-Muffel davon zu überzeugen, dass es eine phantastische Welt hinter den Spiegeln gibt.

Aber das sagt jetzt noch wenig über die Qualität von „Qwixx Deluxe“ aus. Denn das Spiel macht eine Zeit lang schon Spaß. Jetzt muss man sich eben selbst einschätzen können. Möchte man in einem Spiel viele wichtige und interessante Entscheidungen fällen wird „Qwixx Deluxe“ schnell uninteressant. Man wird es zwar immer wieder mal mitspielen, aber gleichzeitig liebäugelt man mit anderen Titeln. Ist man jedoch einfach ein Geselligkeitsspieler, der gerne zusammen sitzt und der es liebt während des Spiels über Gott und die Welt zu reden, dann ist „Qwixx Deluxe“ genau das richtige. Und genau das möchte es auch sein. Keine hochtrabenden Verkettungen von Mechanismen, sondern einfach ein Grund zusammen zu sein.

Die Aufmachung von „Qwixx Deluxe“ ist dabei auch wirklich klasse. Die abwischbaren Tableaus weisen selbst nach vielen Spielen keine Spuren von Filzstiftresten auf. Die beigelegten Stifte sind von Faber Castell. Die Box an sich dient mit seinem Filz-Überzug als Würfelteller. Das Spiel ist also vollkommen stimmig designt. Es sind die Kleinigkeiten, die es zu etwas besonderem machen. Hier kann sich so mancher Verlag eine Scheibe abschneiden.

Zuletzt bleibt es jedoch bei einer genauen Selbsteinschätzung, ob „Qwixx Deluxe“ etwas für euch und eure Liebsten ist. Ich bin nach den ganzen Test-Partien an dem Punkt angelangt, dass ich zwar gerne mal eine Runde mitspiele. Aber vor allem für meine Mitspieler. Ob das nun mein Sohn, die Oma oder sonst wer ist. Solange ich meine Zeit mit ihnen verbringen kann und wir Spaß haben können ist es genau richtig. In anderen Runden würde ich „Qwixx Deluxe“ aber auch nicht vorschlagen, da ich weiß, dass das Spiel dort auf wenig Gegenliebe stoßen würde. Also kann man abschließend sagen, dass „Qwixx Deluxe“ zwar kein Gateway-Spiel im klassischen Sinne ist, aber man dennoch mit Nichtspielern Spaß haben kann. Die Entscheidung, wie ihr zum Spiel stehen werdet kann ich euch jedoch nicht abnehmen. Denn ich habe genauso erlebt, wie das Spiel Begeisterungsstürme, wie auch totale Langeweile ausgelöst hat. Man kann also sagen, dass „Qwixx Deluxe“ nicht unbedingt das falsche Spiel ist, sondern man einfach nicht in die Zielgruppe passt. In welche Kategorie ihr fallt wisst ihr selbst am besten. Und die Beispielszüge oben zeigen euch genau, was euch erwartet. Also, macht was draus.

 

 

Qwixx Deluxe

NSV 2013


Autor: Steffen Benndorf
Dauer: ca. 10 Minuten
Spieler: 2-4
Schwierigkeit: Einfach

Anmerkungen