Autor: Heinz Wüppen
Verlag: NSV

Spieler: 2-12
Dauer:
ca. 10 Minuten je Spieler
Zielgruppe: Einsteiger

9
10

Wer beim Lesen der Rezension das volle Erlebnis haben möchte, sollte sich unbedingt eine Packung „Magic Gum Pop Rocks“ besorgen und auf die Zunge streuen. Denn nur dann lest ihr nicht nur, sondern fühlt auch gleich, den Titel „Knister“. Unbezahlbar.

 

Glück ist kein Zufall

(Mr. B)

Bei „Knister“ gibt es keine Wartezeit. Jeder ist immer am Zug. Dabei gilt es das aktive Würfelergebnis möglichst punkteträchtig in das eigene 5 x 5 große Raster einzutragen. Denn nur, wer am Ende die meisten Punkte hat, gewinnt.

Einen kurzen Ablauf findet ihr in dieser Galerie:

 


1/5

Wir spielen hier zwar allein, aber mit mehreren Spielern ist der Ablauf identisch.

2/5

Der aktive Spieler würfelt und alle müssen das Ergebnis in ihr Raster eintragen.

3/5

Das wiederholt sich immer wieder.

4/5

Dabei versucht man punkteträchtige Kombinationen in einzelne Zeilen, Spalten und Diagonalen zu bringen.

5/5

Denn zum Spielende zählt nur, wer am meisten Punkte hat.

Wahrscheinlichkeiten sind nur was für Leute, die kein Glück haben.

Eine Partie „Knister“ dauert nur wenige Minuten. Das als Vorgabe, halte ich mein Fazit auch entsprechend kurz. Denn genau in der Kürze liegt die Würze des Spiels.

Ja, im Grunde genommen ist die Spielidee sehr einfach. Ja, das Spiel ist total glücksabhängig. Ja, das macht es vollkommen unmöglich strategisches Geschick anzuwenden. Aber genau darin liegt der Reiz von „Knister“. Das Spiel zwingt einen ständig Entscheidungen auf und jede wird sich falsch anfühlen. Man fiebert mit jedem Wurf, dass nun endlich die Zahl kommt, die einem für eine der lukrativen Diagonalen fehlt. Gleichzeitig wird man fluchend dasitzen, wenn der Mitspieler ein geschickteres Händchen hatte, während man selbst in den Ofen schaut.

„Knister“ ist schnell erklärt, schnell gespielt und es bleibt selten bei einer Runde. Theoretisch können beliebig viele Spieler teilnehmen, wobei keiner von einer langen Wartezeit gelangweilt ist. Ein schönes Spiel, bei dem man auch Leute, die sonst nicht gerne spielen, schnell integrieren kann.

 

Knister

NSV 2017


Autor: Heinz Wüppen
Dauer: ca. 10 Minuten je Spieler
Spieler: 2-12
Schwierigkeit: Einsteiger

Anmerkungen

Teile diesen Beitrag!

Written by Christian Renkel
Christian liebt Brett- und Videospiele mehr, als ausreichenden Schlaf. Dabei ist ihm am wichtigsten, dass er in der jeweiligen Welt versinken kann. Egal, ob es die geschickte Mechanik oder die überkochende Emotion ist. So erreicht ihr ihn: Christian@Spielstil.net

Bewertung der Community

    Showing 1 reviews

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Danke für deine Meinung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen