Fusion – NSV – 2011

Teile diesen Beitrag!

Autor: Reinhard Staupe
Verlag: NSV

Spieler: 2-4
Dauer:
ca. 5 Minuten
Zielgruppe: Einsteiger

9
10

Es gibt viele Spielarten. Manche sind kommunikativ, manche konfrontativ, manche innovativ, manche grüblerisch und manche einfach wie kleine Eichhörnchen auf zu viel Koffein. In letztere Kategorie gehört „Fusion“. Nun gibt es Spieler, die genau darauf abfahren und schon hunderte Partien Ligretto hinter sich haben. Dann noch die anderen, die mit dieser Art Spiel nichts anfangen können. Ich gehöre in die zweite Kategorie. Nur, damit ihr diese Bewertung einordnen könnt…

Er zieht schneller, als sein Schatten.

In Fusion versucht jeder Spieler seinen Stapel Karten als erstes abzulegen. Da alle gleichzeitig spielen ändert sich die Voraussetzung, wo welche Karte nun passend abgeworfen werden kann. Dabei gibt es drei Stapel mit unterschiedlichen Legeregeln. Für Chaos und Flüche ist also gesorgt.

Bebilderte Beispielszüge findet ihr in dieser Galerie:

 


1/5

Die Beispiele hier werden erstaunlich kurz. Denn zeitgleiches Spiel ist einfach nicht in Bildern darstellbar. Damit ihr dennoch ein Gefühl für das Spiel erhaltet seht ihr hier einen Zusammenschnitt aus Momentaufnahmen.

Wir bauen ein Spiel für 2 Personen auf.

 

2/5

Wenn das Spiel beginnt darf jeder bis zu 3 Karten auf die Hand nehmen. Nun gilt es schnell zu kombinieren, da alle gleichzeitig Karten legen dürfen.

 

3/5

Auf Stapel 1 landen Karten, die entweder dasselbe Symbol (hier im Beispiel die Sonne) oder die gleiche Farbe (hier im Beispiel lila) haben. Dadurch kann sich natürlich jederzeit Farbe oder Symbol ändern.

 

4/4

Auf dem 2. Stapel landen Karten, die in der Wertigkeit 1 über oder unter der aktuellen Karte sind. In unserem Beispiel darf also die 2 oder die 4 gelegt werden.

 

5/5

Der letzte Stapel ist etwas tricky. Hier muss man vom Gegenteil ausgehen. Es darf weder das Symbol, noch die Farbe passen. Gleichzeitig darf die Wertigkeit nicht gleich und 1 über oder unter der aktuellen Karte liegen. Mögliche Karten findet ihr im unten aufgeführten Beispiel. Die neue Karte darf also weder einen Hasen beinhalten, rosa sein oder 1, 2 oder 3 als Wertigkeit haben.

 


Cool Runnings

Wie ich oben bereits erwähnte, ich kann mit Spielen dieser Art nichts anfangen. Aber… Plottwist. Ich mag „Fusion“. Es hat mich selbst überrascht. Als ich die Regeln gelesen hatte dachte ich mir noch: „Ja, ganz nett.“ Aber die Runden mit meiner Familie machten allesamt Spaß. Auch, wenn wir gegen unseren siebenjährigen Sohn nicht den Hauch einer Chance haben. Ich konnte lediglich einmal den Sieg einfahren. Sonst hat er uns in JEDER Partie abgezogen.

Warum mir „Fusion“ so gut gefällt? Es ist wirklich voller Action und dabei gefühlt in wenigen Sekunden vorbei. Natürlich dauert eine Partie ein paar Minuten, die verfliegen aber wie nichts. Das ist immer ein guter Hinweis. Denn nur, wenn man sich langweilt und darüber nachdenken kann, was man jetzt lieber täte, dehnt sich Spielzeit wie Kaugummi. Aber hier bleibt keine Zeit zum Durchatmen.

Dabei sind die Regeln sehr einfach und in kurzer Zeit erklärt. Also kann man sagen „Fusion“ hat alles, was ein Familienspiel benötigt. Und genau hierfür ist es bestens geeignet. Von mir also ein ganz klares Daumen hoch. Und wer weiß, wenn ich lange genug trainiere, in den Bergen meditiere und einen asiatischen Meister finde, kann ich gegen meinen Sohn vielleicht doch noch siegreich in „Fusion“ hervorgehen.

Fusion

NSV 2011


Autor: Reinhard Staupe
Dauer: ca. 5 Minuten
Spieler: 2-4
Schwierigkeit: Einfach

Anmerkungen

Teile diesen Beitrag!

Written by Christian Renkel
Christian liebt Brett- und Videospiele mehr, als ausreichenden Schlaf. Dabei ist ihm am wichtigsten, dass er in der jeweiligen Welt versinken kann. Egal, ob es die geschickte Mechanik oder die überkochende Emotion ist. So erreicht ihr ihn: Christian@Spielstil.net
Sag deine Meinung!
00

Bewertung der Community

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

    Danke für deine Meinung

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen