Potion Explosion – iOS – Asmodee Digital

An vieles, aus dem Chemie-Unterricht meiner Schulzeit, kann ich mich nicht mehr erinnern. Ein paar Notationen und viel weniger Abkürzungen – welche sich eher durch Kreuzworträtsel, als dem Unterricht gefestigt hatten – mehr ist nicht geblieben. Glücklicherweise benötige ich das alles nicht, um in “Potion Explosion” erfolgreiche Mischungen zu kreieren. Denn hier sind nur Logik und ein gutes Auge Gefragt.


Früher starben die Menschen mit 35 Jahren, heute schimpfen sie bis 95 auf die Chemie.

(Carl H. Krauch)

“Potion Explosion” sieht auf den ersten Blick wie ein normaler “Candy Crush” Klon aus. In mehreren Spalten sind verschiedenfarbige Kugeln gestapelt. Von diesen kann ich genau eine platzen lassen. Fällt der Rest dann auf gleichfarbige Kugeln lösen sie sich auf, so dass Kettenreaktionen entstehen können. Die dadurch gesammelten Zutaten verwende ich, um Tränke zu brauen, die nicht nur Punkte bringen, sondern auch meine Möglichkeiten erweitern. Braue ich dabei 5 verschiedene oder 3 gleiche Tränke gibt es ein Abzeichen. Wurden alle verteilt kommt es zur Endabrechnung. Wer dann die meisten Punkte hat, gewinnt.

Die App kostet 4,49 € (iOS) bzw. 3,49 € (Android). Die Erweiterung “die fünfte Zutat” kann dabei als In-App-Kauf (2,29 € iOS – 1,99 € Android) erworben werden. Spielen könnt ihr gegen bis zu 3 Computergegner in 3 Schwierigkeitsstufen oder per Pass’n’Play und Online-Multiplayer menschliche Mitspieler herausfordern. Zusätzlich lassen sich in jedem Spiel 6 von 8 verfügbaren Tränken zusammenstellen.

Die Bedienung ist einfach und intuitiv. Die Regeln lassen sich sehr gut mit dem mitgelieferten Tutorial lernen.

Eine unkommentierte Beispielpartie könnt ihr in folgendem Video sehen:

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/8QV39nEvYg8

Wer nichts als Chemie versteht, versteht auch die nicht recht.

(Georg Christoph Lichtenberg)

 

“Potion Explosion” ist genau der richtige Begleiter für die Hosentasche. Einfache, unkomplizierte Regeln und kurzweiliges Gameplay treffen auf Logikrätsel in schönem Gewand. Man sieht dabei, wie man in der Tranknutzung besser wird und immer interessante Ketten findet. Die Computergegner stellen sich dabei gar nicht so dumm an. Nur manchmal wünscht man sich, dass ihre Züge einfach schneller vonstattengehen. Und ja, ich weiß, es geht gegen die Grundidee des Brettspiels, aber ein Solo-Modus wäre meiner Meinung nach auch eine Bereicherung gewesen.

Das Tutorial muss ich hier nochmals lobend erwähnen. Es ist eines der wenigen, welches es wirklich geschafft hat, mir alles nötige Wissen über die Spielmechaniken zu vermitteln. Bei vielen anderen Spiele-Apps musste ich hierzu auf das Regelwerk des jeweiligen Brettspiels zurückgreifen. Ehrlicherweise muss man natürlich dazu sagen, dass die einfachen Regeln ihren Dienst dazu beitragen.

Allein am Umfang hätte man bei “Potion Explosion” etwas ausbaufähiger sein können. Die Grundtränke sind schnell in Fleisch und Blut übergegangen, so dass man hier kaum Überraschungen zu erwarten hat. Um neues kennenlernen zu können, muss man sich dann schon die Erweiterung kaufen. Hier hätten vielleicht ein Kampagnenspiel mit kleinen Sonderregeln oder neue, freischaltbare Tränke für Abwechslung gesorgt.

Nichts desto trotz macht mir “Potion Explosion” immer noch Spaß. Ein Brettspiel, das ich mit einer Mischung aus “aus dem Bauch heraus” und nachdenken spielen kann. Bei dem ich online Partien bestreiten kann, ohne mich bei meinem nächsten Zug zu fragen, was ich jetzt eigentlich auf lange Sicht geplant hatte. Es sieht gut aus, hat nur leider etwas zu viel Down-Time für eine Handy-App, bleibt aber dennoch auf einem guten Gesamteindruck.

 

 

Cottage Garden

iOS und Android


Developer: Studio Clangore
Spieler: 1 – 4
Sprache: Deutsch
Hochkant spielbar: Ja
Schwierigkeit: Einsteiger

Anmerkungen

Dir gefällt dieser Bericht? Dann könnte dich das hier auch interessieren: