Betrayal at House on the Hill - Cover

Betrayal at House on the Hill

Spieler: 3 - 6
Dauer:
60 Minuten
Zielgruppe: Fortgeschrittene

 

- 25.Jun.2021

Ihr kennt das. Ihr habt einen kleinen Wochenendausflug mit Freunden geplant, fahrt durch die Gegend und habt urplötzlich eine Autopanne. In der Nähe findet ihr ein altes Haus auf dem Hügel. Als ihr es betretet, wirkt noch alles normal, doch aus dem Nichts verwandelt sich einer eurer Freunde in einen Werwolf (gut, haarig war er schon immer, aber nun hat er auch spitze Zähne) und will euch fressen. Also ein ganz normales Wochenende hier auf dem Land.

Bevor Cabin in the Woods das Horrorgenre auf die Schippe genommen hat und dabei die Maschinerie dahinter inklusive den Zuschauern vor die Kamera zerrte, gab es bereits ein Brettspiel, das zwar ohne diese Meta-Ebene auskam, aber dennoch eine Fülle an "Monstern of the week" Momenten in der Schachtel bereit hielt. Die Rede ist natürlich von Betrayal at House on the Hill. Ein Spiel, das ich schon lange auf meiner Jagdliste hatte. Bereits zu Zeiten, in denen es den Titel nur auf Englisch gab und dadurch eine natürlich (Sprach-)Barriere für meine Spielrunden aufbaute.

Doch das ist Vergangenheit. Inzwischen liegt mir die deutsche Version vor. Aber wir alle wissen, dass eine über Jahre hinweg aufgebaute Erwartungshaltung auch gefährlich sein kann. Ist das Spiel tatsächlich so gut, wie ich es mir in meinen Träumen immer ausgemalt hatte? Und hat es der Mechanismus geschafft, in der langen Zeit nicht vollkommen zu veralten? Nehmt also Taschenlampen und genügend Batterien mit und begleitet mich in das Haus auf dem Hügel. [Hier müsst ihr jetzt für mich schaurig Lachen]


Eine Partie Betrayal at House on the Hill besteht stets aus zwei Akten. Im ersten Akt erkunden wir gemeinsam als Gruppe das Haus. Hierbei bauen wir Stück für Stück den Grundriss auf, der jedes Mal vollkommen zufällig zusammengestellt wird. Zusätzlich rüsten wir uns aus und müssen auch mal gruseligen Ereignissen oder Gefahren trotzen. Während wir so ziellos durch das Haus wandern, kann es stets passieren, dass der Spuk zuschlägt und wir dadurch in Akt zwei gelangen.

Betrayal-at-house-on-the-hill-012

Eine Tabelle gibt nun vor, wer der Verräter ist und welcher Spuk auf die Gruppe einwirkt. Die verratende Person verlässt nun mit dem zugehörigen Begleitheft den Raum, während die übrige Gruppe im anderen Heft liest. Hier gibt es neben einer kleinen Hintergrundgeschichte auch die jeweiligen Ziele. Wichtig man weiß nie genau, welches Ziel die Gegenseite verfolgt.

Danach geht es wie zuvor weiter. Wir bewegen uns weiterhin durch das Haus, entdecken Räume und versuchen zusätzlich unsere Mission zu erfüllen. Ab nun dürfen wir auch kämpfen. Gegen alles, was die Geschichte uns in den Weg stellt oder - im Falle des Verräters - gegen unsere ehemaligen Freunde.

Betrayal-at-house-on-the-hill-022

Für eine Probe auf Tempo werfen wir hier 3 Würfel.

Alle Proben - sei es durch Kämpfe oder andere Ereignisse - werden mit Würfeln durchgeführt. Hier werden dann die Werte der Charaktere wichtig, da die Proben den Eigenschaften Tempo, Stärke, Verstand oder Wissen zugeordnet sind. Wandert irgendwann eine der Eigenschaften - nach Beginn des Spuks - auf 0, stirbt unser Charakter und wir scheiden aus.

Es gibt viele Plättchen, die nur in einzelnen Szenarien verwendet werden.

Es gewinnt die Seite, die das Szenarioziel erreicht.


Weitere Spiele vom "Betrayal at House on the Hill" Autor:

Leben heißt, dunkler Gewalten Spuk bekämpfen in sich, Dichten, Gerichtstag halten über sein eignes Ich.

(Henrik Ibsen)

Christian meint:

Solltet ihr in den Genuss kommen Betrayal at House on the Hill spielen zu können, solltet ihr zuerst einmal nicht allzu genau auf die Schachtel blicken. Von einem "Strategiespiel" ist hier die Rede, doch davon sind wir Meilen, wenn nicht sogar Lichtjahre entfernt. Dieses Spiel ist Ameritrash in seiner Reinkultur. Es tropft aus jeder noch so kleinen Pore und klassifiziert den Titel dadurch direkt in die "Beer & Bretzel" Ecke, in der es sich so richtig gemütlich macht. Ist das schlecht? Nein. Aber ein Spiel, das einem vorgaukelt, etwas zu sein, was es nicht ist, könnte zu Enttäuschungen führen.

Betrayal-at-house-on-the-hill-014

Im Laufe des Spiels stehen uns drei Stockwerke zur Verfügung.

Denn Betrayal at House on the Hill ist vieles. Mit einer lustigen Gruppe spaßig, voll B-Movie Horror und einer Möglichkeit, auch Nichtspieler an den Tisch zu bekommen, aber eben mechanisch gesehen nicht sonderlich gut. Denn es ist im Kern unausgegoren, unfair und meist unbalanciert. Aber stört das? Nein, denn ich weiß, auf was ich mich einlasse. Betrayal at House on the Hill ist wie mit Freunden SchleFaz anzusehen. Eigentlich alles verkörpernd, was man am Medium nicht mag, aber dennoch durch die Gruppe unterhaltsam.

Betrayal-at-house-on-the-hill-018

Es gibt Räume mit Sonderregeln oder eben Symbolen, für die verknüpften Karten.

Wer also vorhat, dieses Spiel ernsthaft zu spielen, sollte gleich einen weiten Bogen drum herum machen. Denn man wird keinen Spaß daraus ziehen. Wer aber darüber lachen kann, direkt nach Beginn des Spuks zu sterben, ohne eine Möglichkeit gehabt zu haben zu agieren, ist hier genau richtig.

Betrayal-at-house-on-the-hill-005

Das macht es aber ein wenig unfair, das Spiel an sich zu bewerten. Denn weder mechanisch noch thematisch ist es etwas Besonderes. Es gleicht mehr einem Sandkasten, bei dem vor allem ich selbst verantwortlich bin, ob ich Freude daran habe oder nicht. Und genau so muss es eben auch bewertet werden. Ich selbst kann es je nach Tageslaune und habe dann auch eine gute Zeit. Aber genauso häufig blicke ich auf Betrayal at House on the Hill und denke mir: "Ne! Heute nicht."

Das gefiel uns:

  • Lustige Voraussetzung.
  • Schnelles Spiel.
  • Steckt voller Gemeinheiten.
  • Einzigartige Idee.

Das nicht so:

  • 1. Akt eigentlich recht unspektakulär.
  • Unfair und ohne jegliche Balance.

Zusammenfassung

Ein trashiges Festival des B-Horrors, den man nicht allzu ernst nehmen wollte. Es kann ein lustiges und unterhaltsames Spiel sein, das mit der richtigen Gruppe sogar über seine mechanischen Schwächen hinwegtäuscht.

Spielstil Wertung

7
10

Betrayal at House on the Hill kaufen

 
Hinweis:
Wir haben das Rezensionsexemplar ohne Auflagen gratis vom Verlag bekommen.
Mehr Informationen zu Affiliate Links und Rezensionsexemplaren findet ihr in unserer Übersicht zur Transparenz und in den Bestimmungen zum Datenschutz.

Teile diesen Beitrag!

Written by Christian Renkel
Christian liebt Brett- und Videospiele mehr, als ausreichenden Schlaf. Dabei ist ihm am wichtigsten, dass er in der jeweiligen Welt versinken kann. Egal, ob es die geschickte Mechanik oder die überkochende Emotion ist. So erreicht ihr ihn: Christian@Spielstil.net

Bewertung der Community

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

    Danke für deine Meinung