Stammteam (Alphabetisch Sortiert)

Christian Renkel – Gründer:

In seiner Sturm und Drang Zeit hat sich Christian vor allem dem Rollenspiel gewidmet. Hier durfte er seinerzeits in dem kostenlosen E-Magazin Anduin und eine Zeit lang im gedruckten Pendant „X-Zine Anduin“ tätig sein. Christian hatte unter dem Pseudonym Njoltis eine monatliche Kolumne. Des Weiteren habe er sich um diverse Rezensionen, Rollenspielabenteuer, Kurzgeschichten und Hintergrundmaterial gekümmert.

Dies gipfelte darin, dass er in einem neuen Format, dem „Pericula Subire„, welches sich um herausragende Rollenspielabenteuer kümmern wollte, den ersten Band „Wirbel in Wasserau“ abliefern durfte. Diese DSA-Märchen, in welchem man Kinder spielt, hatten später die Seite „Kleine Helden DSA“ beeinflusst, auf dem ein komplettes Regelwerk zu Kindern in DSA erschien, bei dem er auch ein paar Beiträge mitgestalten durfte.

Lange Zeit war dann erst mal Stille eingekehrt. Turbulente Zeiten hatten ihn vom Schreiben abgehalten. Dem Rollenspiel hatte Chrisitan inzwischen den Rücken gekehrt. Seine Frau überzeugte ihn dann davon, dass er an einem Buch arbeiten soll. Zuerst hatte er „Wirbel in Wasserau“ umgesetzt. Ein Szenario, mit dem er vertraut war. Das Buch wurde jedoch nie veröffentlicht. Dafür aber sein zweiter Anlauf. „Die Allgäu Detektive und das mysteriöse Erbe„. Der zweite Teil „Die Allgäu Detektive und das verfluchte Anwesen“ ist zwar schon fertig geschrieben, jedoch hat sein Verlag derzeit keine freien Kapazitäten für mein Buch.

Und nun macht sich Christian auf neue Welten zu erobern. Und das der Grund für Spielstil.net. Ein Versuch Spiele etwas anders vorzustellen. In wie weit ihm das gelingt müsst ihr entscheiden. Aber zögert auch nicht ihm mitzuteilen, was ihr davon haltet, denn nur so kann er sich weiter entwickeln..

 

Garvin Tran – Gründer:

Garvin sieht sich gerne selbst als graue Eminenz für Spielstil.net. Wobei er weitaus mehr ist als das. Er zieht im Hintergrund die Fäden, um alles am Laufen und Christian auf dem Boden der Tatsachen zu halten. Aktuell kümmert er sich vorwiegend um den Relaunch der Homepage und ein paar damit verbundenen Überraschungen. Da er damit noch nicht ausgelastet ist und ihm das Thema Spiel sehr am Herzen liegt hält er immer die Augen nach interessanten Projekten auf Kickstarter & Co, sowie in seiner aktuellen Wahlheimat China offen.

Aktuell hält er sich noch etwas zurück, aber sobald die neue Homepage steht werdet ihr noch viel von ihm hören. Er beschäftigt sich nicht nur gern mit Spielen, wobei ihm hier der Gemeinschaftsfaktor am meisten am Herzen liegt, sondern auch  mit den Hintergründen der Spiele-Entwicklung. In China ist er hier natürlich genau in seinem Element.


Gastautoren (Alphabetisch Sortiert)

Christian Kotz

Der gebürtige Franke hat die Großstadt München und insbesondere die Weißwurst für sich entdeckt. In seiner Freizeit packt er gerne Brettspiele aus und schreckt auch nicht vor 1000seitigen Regelwerken zurück. Je nerdiger desto besser. Ist das Ganze dann auch noch mit absurdem Humor gewürzt, ist er in seinem Element. Hauptberuflich ist er eigentlich als Illustrator und Motiondesigner tätig. Hier hat er unter anderem an Deponia und Die Hebamme 2 mitgearbeitet.

Mehr über die Arbeit von Christian findet ihr auf: christiankotz.tumblr.com

 

Wolfgang

Wolfgang ist 38 Jahre alt, Vater von drei Söhnen und verheiratet mit einer sehr, sehr geduldigen Frau. Er komme aus einem kleinen Ort im bayerischen Wald in Niederbayern. Red Horizon 41 ist sein erstes Modul eines neuen taktischen Wargame Systems (Assault), welches taktische Gefechte während der Anfangsphase der Operation Barbarossa 1941  simuliert. In seinem Entwicklertagebuch erzählt er uns alles über die Hintergründe der Entwicklung eines CoSims.