Wir haben mit Andreas Godot schon einmal 2018 gesprochen, damals hat Godot Game ihr erstes Spiel Human Punishment über Kickstarter herausgebracht. Inzwischen ist die zweite Kickstarter Kampagne zum zweiten Spiel von Godot Games gestartet. Wir haben die Gelegenheit wahrgenommen um bei den Jungs nachzufragen, wie es ihnen in der Zwischenzeit ergangen ist..

Bei unserem letzten Interview wart ihr zu dritt, hat sich daran was geändert.

Wir haben zu danken, dass wir wieder so tolle Fragen von dir bekommen!! Seit 2020 haben wir tatsächlich aufgestockt und sind mittlerweile 3,5 wobei man fast
von 4 Mitarbeitern sprechen kann. Unser Layout Designer hat sich uns für unser neues Projekt und folgende Ideen angeschlossen und wir sind sehr froh ihn zu haben. Dank ihm kommen wir in einigen Bereichen an neue Qualitätsgrenzen die vorher nicht möglich gewesen wären.

Was sind denn diese “Qualtiätsgrenzen”?

Unsere 1. und 2. Kampagne hat komplett Stefan Godot designed, von Werbebildern bishin zum Video 100%. Stefan macht das aus Leidenschaft, ist jedoch kein professioneller Grafiker oder Layout Designer. So gut seine beiden Kampagnen also auch waren, jetzt mit einem richtigen Layout Designer ist einfach noch eine ganz andere Ebene drin. Stefan gibt dies Smehr zeitlichen Spielraum um mehr Fokus auf Gamedesign legen zukönnen, während dank unserem 4. Mitglied Karsten nun das ganze optisch auf eine völlig neue Ebene katapultiert wird.

Human Punishment erschien 2018, wie ist es Euch seit dem ergangen?

Wir können uns tatsächlich nicht beklagen. Wir haben eine Kooperation mit Luck Duck Games für den Vertrieb laufen. Human Punishment Auflage 2 hat sich weltweit richtig gut verkauft und ist bereits wieder OOP. Gleichzeitig ist unser neues Spiel „Human Punishment: The Beginning“ bald auf Kickstarter und wir freuen uns schon ohne Ende auf die Kampagne.

Der Kickstarter für “Human Punishment – The Beginning” startet im Januar 2021. Warum wieder Kickstarter?

Wir sind ein furchtbar kleiner Verlag und haben gerade so hier und da unsere Fußspitze bei Retailern durch einen Türschlitz schieben können. Gleichzeitig kostet eine große Produktion sehr viel Geld und das alleine zu stemmen ist schwierig. Aktuell gibt es für uns nur diesen Weg. Dafür bieten wir all unseren KS Supportern exklusiven Content (nur Material bezogen, aber keinen inhaltlichen Mehrwert), den besten Preis und die Möglichkeit das Spiel als Erstes zu bekommen.

Lass dir mal in die Karten schauen, was habt ihr für exklusiven Content geplant?

Aber sag es nicht weiter 😉 Wir planen ein 48 Stunden Goal zum Launch wo wir Acryl Standees freischalten wollen. Für uns sind Acrylstandees ein steigender Trend, den wir sehr begrüßen. Der Miniaturenhype lässt langsam nach haben wir das Gefühl.

Was habt ihr aus der letzten Kampagne gelernt? Konntet ihr das (bisher) umsetzen?

Wir haben sehr viel gelernt. Unsere Freizeit und unsere Gedanken drehen sich 100% um Kickstarter und man lernt sehr viel aus der eigenen Kampagne, genau wie aus anderen. Gefühlt haben wir unser Wissen Verzehnfacht und aktuell arbeiten wir daran, alles so perfekt wie nur möglich am Ende in der Kampagne zu haben. Es wird viel zu entdecken geben… ein geschultes Auge hilft, denn wir werden so einiges verstecken 😉

Gibt es auch etwas, das ihr komplett anders angeht als beim ersten Mal?

Dieses Mal haben wir jede Spieleranzahl absolut perfekt bis zum letzten ausgereizt und egal ob man es mit 3, 4 ,5 oder 6 Spielern spielt… es ist immer hochgradig explosiv! Bei unserem Vorgänger kamen die besonders großen Runden meist nicht so gut weg (der Sweetspot liegt halt dort bei 4-7), dieses Mal haben wir aber keine schwachen Spielerzahlen!

Wie kam es denn zum HP Nachfolger?

Die Idee war schon lange da, besonders das Konzept mit dem Aufbau eines eigenen Universums fand ich immer super spannend. World Building halte ich für sehr wichtig und essentieller Bestandteil um seine Marke auszubauen.

Wir Kreativen wissen, dass bei einem solchen Prozess auch viele Ideen wieder verworfen werden.Welche Evolutionsschritte hat The Begining also durchlaufen? Bei welchen Ideen findest du es traurig, dass sie nicht übernommen wurden?

Das Spiel hat sich seit der Spiel19 zu 90% mechanisch geändert. Die Stadt wurde komprimiert, Straßenfelder wurden komplett entfernt weil wir gemerkt haben, dass diese unnötig das Spiel in die Länge ziehen. Es reicht, NUR wichtige Orte zu haben die man betreten kann. Zwischen-Steps bringen keine Spannung sondern kosten lediglich Zeit.
Auch das infizieren anderer Spieler wurde komplett überarbeitet, Anfangs war es noch etwas chaotisch, doch jetzt sind wir genau on point. Schwache Teams können stärker werden, stark präsente Teams können potentiell Macht verlieren, genau so muss es sein!

Das Spielbrett von Human Punishment – The Beginning

Was habt ihr euch für später notiert, um es in einem anderen Spiel zu verarbeiten?

Wir haben Expansion Ideen die aber 100% nicht aus dem Grundspiel geschnitten wurden, sondern erst in letzter Zeit erwacht sind. Diese Ideen sind spannend, müssen aber noch extrem getestet werden, macht also an aktueller Stelle keinen Sinn. Für ein weiteres Spiel im HP Universum gibt es auch schon ein Konstrukt…. dann geht es darum, wie die Maschinen diesen „Human Punishment Virus“ herstellen. Aber pssst 😉

The Beginning ist das Prequel, warum ein weiteres Human Punishment und wie unterscheidet es sich zum Vorgänger?

Das Universum bietet noch so viele Geschichten und unsere Community schreit seit der Spiel19 nach mehr. Wir setzen dieses mal also vor HP an und erleben den Moment, wo die Maschinen-Revolution beginnen soll…. oder die Spieler schaffen es diese zu verhindern! The Beginning ist ein eigenständiges semi-kooperatives, Deduktion und Pick-Up & Deliver Spiel für 3-6 Spieler und ist gefühlt der geistige Nachfolger von Battlestar Galactica.

Gibt es einen guten Grund beide Spiele zu haben?

Definitv! Hat man beide kann man sie mit dem CWS (Connecting World System) verbinden und eine abendfüllenden Kampagne erleben die immer anders verläuft. Spieler spielen The Beginning und der Ausgang wird dann auf Human Punishment übertragen, dank dutzender Ausgänge ist hier ganz viel Spannung und Verrat geboten!

Wie muss man sich die Kampagnenverknüpfung vorstellen? Gibt es dann lediglich unterschiedliche Startvoraussetzungen oder wird das anknüpfende Spiel noch weiter beeinflusst?

Alles hat Einfluss auf das darauf folgende Spiel. Von den eigenen Lebenspunkten bis hin wie weit ich meinem Team treu bleiben darf oder eventuell einem schwächeren Team zugeteilt werde, weil mein Charakter ein geheimes Ziel nicht geschafft hat. Auch das transferieren von Programmen von einem zum anderen Spiel ist hochgradig spannend. Wenn der Kampf in The Beginning nicht gut läuft für dein Team… dann rüste dich für die Endschlacht!!

Spiele ich in der kompletten Kampagne für dieselbe Seite oder kann sich auch meine Gesinnung ändern?

Wenn man gut spielt bleibt man in seinem Team, also ist Trash Talk zwischen den Partien vorprogrammiert. Also Pizza bestellen, Trash Talk und erst danach das Finale ausspielen. Natürlich kann in HPSD2.0 auch vorkommen, dass man sein Team wechselt… das kennt man ja 

Social Deduction ist wegen der Pandemie momentan wirklich schwierig zu spielen, habt ihr Bedenken wegen des Timings?

Nein, gar nicht J The Beginning läuft ab 3 Spielern schon richtig rund und wir sind mit jeder Spielerzahl sehr zufrieden. Wir können uns im Team nie einigen was der wahre Sweetspot ist. Wir sind gespannt was die Spieler sagen werden, das Feedback unserer Testspieler jedoch war grandios.

Das wichtigste Projekt ist immer das aktuelle, gibt es aber schon Ideen was nach “The Beginning” kommt und was davon wollt ihr teilen?

Na Logo! Die Reise ist noch lange nicht vorbei, wir haben einige Prototypen und tolle Ideen in petto, an denen wir nebenbei arbeiten wenn es die Zeit zulässt. Wichtig ist uns, immer qualitativ on point zu sein, uns liegt einfach viel zu viel an unserer IP und auch an unserem Namen um ein Durchschnittspiel raus zuhauen.

So einfach kann ich euch nicht rauslassen. 🙂 Gibt es Ideen, die schon etwas spruchreifer sind? Mit welchen Mechanismen jongliert ihr?

Im HP Universum arbeitet Stefans Kopf gerade mit einem Deck Builder / Tower Defense Hybrid, was sehr spannend wird und weiter zu den Anfängen der Maschinenrevolution führt.

Nach dem offiziellen Teil, kommt bei uns ja immer der etwas privatere. Ich schätze am Hobby Fussball hat sich nicht so viel geändert oder musstest du in der Pandemie ausweichen?

Als Hannover 96 Fan hat man es generell nicht leicht, auch ohne Pandemie…. aber es kommen auch wieder bessere Zeiten, ganz bestimmt! 😉

Du kannst uns doch sicher ein neues Buch empfehlen?

à „Hard boiled Wonderland und das Ende der Welt“ von Murakami. Zwei Geschichten die unterschiedlicher nicht sein könnten und trotzdem perfekt zusammen verschmelzen. In der einen geht es um einen Superhacker, der über Zufall an einen echten Einhornschädel gelangt, was in unserer heutigen Zeit einer Sensation gleicht.

In der anderen Geschichte geht es um eine einsame und seltsame Stadt mitten in einem Wald, die man nur betreten kann wenn man vor den Stadttoren seinen Schatten abgibt. Aus der abgekapselten Stadt gibt es kein Entrinnen, doch sowohl der Hauptcharakter als auch sein Schatten versuchen dagegen anzukämpfen!

Murakami schafft es einfach jedes Mal aufs neue mich zu sprachlos zurück zulassen.

Beim letzten Mal hast du, Kingdom Death Monster, Human Punishment, Blood Rage, Magic The Gathering und Ticket to Ride auf die einsame Insel mitgenommen, hat sich daran was geändert? Würdest du nun beide Human Punishments mitnehmen oder nur eines davon? 🙂

Unbedingt beide um die Kampagne jeden Abend zu spielen! Mittlerweile würde ich statt Blood Rage lieber Dwellings of Eldervale einpacken, dann vllt. noch Tidal Blades, Tyrannen des Unterreichs, Abyss, Wutaki und Blood Bowl Team Manager. Für alle Fälle 🙂

 

Human Punishment: The Beginning – Demnächst auf Kickstarter

Human Punishment the beginning

Teile diesen Beitrag!

Written by Robert Alstetter
Brettspieler und auch Sammler mit Hang zum Minimalismus - Rollenspieler D&D 5e - Hobbykoch und ProfiEsser - softwarebegeistert - Sportlaie auf dem Mountainbike - Musikkonsument So erreicht ihr ihn: Robert@Spielstil.net

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Danke für deine Meinung