Gamegenic Games Lair 600+ Convertible

- 22.Nov.2021

Ich erzähle hier wohl niemandem etwas wirklich Neues, wenn ich sage: Ich bin ein Marvel Champions Fan. (Und falls euch das tatsächlich neu sein sollte, dann als kleiner Hinweis: Ich habe bei Spielstil den Helden-Ratgeber und den Szenarien-Ratgeber geschrieben...) Ich besitze alle bislang veröffentlichten Erweiterungen, egal ob groß oder klein, und ich baue mir immer wieder neue Decks, um entweder gegen die einzelnen Villains anzutreten, oder direkt in einer Kampagne mit diesen zu spielen.

Längst ist die Anzahl der Karten so groß geworden, dass ich sie (mehr oder weniger) sinnvoll auf die einzelnen Boxen aufgeteilt habe; in der "The Galaxy's Most Wanted"-Box sind die Helden-Karten; in "The Rise of the Red Skull" alle Aspekt-Karten. "The Mad Titan's Shadow" beherbergt die Kampagnen-Sets und schließlich in der Grundbox hatte ich bislang eine handvoll spielbarer Decks und die einzelnen Szenarien plus die aktuelle Kampagne, die ich gerade spiele. Dank der Inlays von Laserox ist auch alles gut verstaut; aber dennoch war mir selbst die Grundbox mit dem Laserox-Inlay zu unhandlich, um sie zum Spielen vorzuholen...

7 Kilo Karten sind zu viel!

Also musste eine andere Aufbewahrungs-Lösung her. Bei vielen Fans und Sammlern sieht man aktuell große Koffer oder Boxen, in denen alle Karten von Marvel Champions untergebracht sind - aber sind wir mal ehrlich: wir reden hier von gut 7 Kilo (!), die ich jedes mal zum Spielen durch die Wohnung wuchte, um davon nur einen Bruchteil zu benötigen (nämlich die Token, meine Decks und die Villain/Kampagnen-Karten) - Nein; eine bessere Lösung musste her!

Gamegenic Games Lair Ausgepackt

Ist dieser blaue Klotz die Lösung all meiner Sorgen?

Gerade wollte ich mir selbst etwas bauen, da kündigte Gamegenic das Games Lair 600+ an! Meine Gebete wurden erhört!

Tief empfind' ich, was dem Leben erst den wahren Reiz verleiht: Was die Menschenseele adelt, Ordnung ist's und Reinlichkeit.

(Ernst Eckstein)


Schon wenn man das Gamegenic Games Lair 600+ auspackt, stellt man fest, dass es ein besonderes Produkt ist. Die Box ist nicht einfach eingeschweißt oder in einem labberigen Pappkarton verpackt. Nein, das Games Lair befindet sich in einem edlen weißen Karton mit Sichtfenster, und öffnet man diesen, so zieht man es in einem Schuber nach oben heraus. Ganz ehrlich - es fühlt sich eher an, als würde man ein Produkt von Apple auspacken, als ein Zubehör für Brett- und Kartenspiele!

Gamegenic Games Lair Verpackung

Schon die Verpackung lässt den gespannten Käufer Edles erwarten...

Edel dank versteckter Neodyn-Magnete

Dann steht es vor uns, in voller Pracht: Eine Box mit einer changierenden Mischung aus Jeans- und Lederoptik. Besser kann ich es nicht beschreiben; das Außenmaterial wirkt gleichzeitig sehr edel, und dabei auch neuartig und modern. Auf jeden Fall ist es sehr angenehm anzufassen und fühlt sich nicht wie einfaches Plastik an.

Um den Deckel zu öffnen, hebt man die seitlichen Klappen einfach an, und schon offenbart sich, dass alle Verschlüsse des Games Lair mit versteckten Neodyn-Magneten umgesetzt wurden. Leicht lässt sich unter dem weichen Innenfutter der kreisförmige Abdruck des Magnets ausmachen - jedoch wirkt die Verarbeitung stabil und ich denke nicht, dass sich diese Magnete lösen werden. (Ich nutze das Games Lair nun seit einem Monat und ich konnte keinen Verschleiß oder lockere Magnete ausmachen)

Gamegenic Games Lair Karten Quer

Durch Umsetzen der Trennwand lassen sich die Karten wahlweise auch quer verstauen

Unter dem Deckel teilt sich das Innere in zwei Bereiche auf: gut die Hälfte wird von zwei langen Fächern für Spielkarten eingenommen. Dabei ist der Platz sehr großzügig bemessen und auch gesleevte Karten haben dort viel Platz (Anmerkung: Ich verwende Ultra Pro Matte Sleeves). Als Trenner zwischen den beiden Fächern fungiert eine abgerundete Plexiglaswand, die man Umstecken kann. So lässt sie sich auf einer zweiten Position einschieben, und aus zwei Fächern für hochkant gestellte Spielkarten wird ein deutlich breiteres Fach für quer gelegte Karten und daneben ein schmales Fach für Spielzubehör oder Anleitungen. Natürlich lässt sie sich auch komplett entfernen für die Lagerung von Spielzubehör in einem einzigen, großen Fach.

Schubladen für alle Belange

Die andere Hälfte des Games Lair wirkt als kompakter Block mit einer vertieften Ablagefläche für Spielmaterialen obenauf. Sieht man jedoch genauer hin, erkennt man links und rechts an den Seiten in gestanzte Symbole; eines für Spielkarten; auf der gegenüber liegenden Seite ein Würfel. Hier befinden sich Klappen, welche ebenfalls durch Magnete geschlossen gehalten werden. Öffnet man diese, so entdeckt man dahinter jeweils zwei Schubfächer, welche sich komplett heraus nehmen lassen.

Gamegenic Games Lair Deck Schubladen

Zwei Decks lassen sich in den kleinen Schubfächern unterbringen - eine Magnetklappe sorgt für einfaches Entnehmen!

Die Schubfächer auf der Seite mit dem Kartensymbol bieten Platz für Kartendecks in einer Größe von ca. 45-50 (gesleevten) Karten. Übrigens haben selbst die kleinen Karten-Schuber noch seitliche Magnetwände, die man öffnen kann, damit sich das Deck leichter entnehmen lassen kann! Gegenüber, hinter dem Würfelsymbol, verbergen sich zwei deutlich größere Fächer für Spielzubehör - Token, Counter, Münzen - oder natürlich auch Würfel.

Multifunktionaler Deckel

Doch kehren wir noch einmal zur bereits beiseite gelegten Abdeckung des Games Lair 600+ zurück. Hier hat sich Gamegenic etwas ganz besonderes einfallen lassen!

Die Abdeckung sitzt durch Magnete und Vertiefungen rutschfest und sicher auf der Box. Hat man sie abgenommen, dann kann man den Deckel ganz einfach von unten wieder unter die Box klappen! Damit liegt die Abdeckung nicht herum und ist aufgeräumt! Da die Magnete exakt auf der halben Höhe angebracht sind, haften sie auch von unten wieder perfekt und halten die Abdeckung sicher in Position!

Gamegenic Games Lair Würfelteller

Der Deckel verwandelt sich in einen praktischen Würfelteller!

Doch damit nicht genug: anstatt die Abdeckung unter das Games Lair zu legen, kann man ganz einfach die Ecken des Deckels zusammendrücken und verwandelt ihn so in einen praktischen Würfelteller oder wahlweise in eine Ablage für Spielmaterial! Die Ecken haften - ihr habt es euch sicherlich schon gedacht - mit Magneten zusammen und bleiben somit stabil.


In einem aufgeräumten Zimmer ist auch die Seele aufgeräumt.

(Ernst Freiherr von Feuchtersleben)


Thomas meint:

Ich habe es eingangs ja schon geschrieben - ich war vor Allem auf der Suche nach einer Möglichkeit, Marvel Champions schnell und unkompliziert auf den Tisch zu bringen. Das bedeutet: Ich habe 3-4 Decks, die ich aktuell spielen möchte; ich habe wahrscheinlich eine Kampagne, durch die ich mich gerade kämpfe; und eine Handvoll Szenarien, die mich aktuell interessieren. Jetzt gerade zum Beispiel The Hood, Klaw und Ultron. Dazu gehören dann natürlich auch noch die entsprechenden optionalen Sets.

Außer all diesen Karten gibt es dann natürlich die Lebenspunktezähler, einen Haufen Marker und die kleinen Zustandskarten. All dies möchte ich relativ praktisch und kompakt unterbringen. Meine bisherige Lösung war das Insert von Laserox in der Grundbox von Marvel Champions; und versteht mich nicht falsch: dieses Insert ist echt toll! Aber irgendwie hat es eben doch nicht für mich funktioniert. Obwohl hier alle Marker zentral in einem Schuber untergebracht sind, fühlte es sich dennoch nicht so wertig an.

Nicht für alle Karten - aber für das Playset

Was ich definitiv nicht gesucht habe - und wofür der Gamegenic Games Lair 600+ auch definitiv nicht geeignet ist! - ist eine Lösung zur Aufbewahrung ALLER Karten. Dafür verwende ich aktuell Laserox Inserts in den Erweiterungsboxen und habe in einer Box alle Helden-Decks; in einer weiteren Box alle Aspekt-Karten und schließlich in der letzten Box die Kampagnen und Villains. Aus diesen Boxen bestücke ich meinen Games Lair, so dass ich quasi mein "Play Set" habe, um direkt losspielen zu können.

Gamegenic Games Lair Karten hochkant

Alles griffbereit zum losspielen - und noch viel Platz für mehr!

Und was ist also nun so toll? Also zum Einen verschwindet der Deckel schnell und unsichtbar unter der Box. Für die Decks ist hinreichend viel Platz - und ich kann sogar Divider zwischen die Decks stellen, denn die passen noch rein von der Höhe. Allerdings verwende ich aktuell die kleinen Deck-Schubladen nicht - der Platz in dem großen Kartenfach reicht völlig aus, um dort aktuell vier Decks neben der Kampagne und den einzelnen Villains zu verstauen.

Schubladen für Marker und Zubehör

Die Schubladen auf der anderen Seite nehme ich allerdings für die Marker und die Zustandskarten, und sie sind perfekt dafür in der Größe - mit EINER Ausnahme: Sie haben keine Unterteilungen! Es sind zwei Schubladen mit je einem einzigen, großen Fach. Alle Marker fallen durcheinander. Ich habe mir aktuell damit beholfen, zwei einmal gefaltete Pappstreifen einzusetzen, womit ich jeweils drei einzelne Fächer pro Schublade habe. Das ist eine simple Lösung, aber sie sieht natürlich nicht so toll aus, wie der Rest der Box. Schade.

Gamegenic Games Lair Selbstbau

Für eine Aufteilung nach meinen Wünschen musste ich selbst Hand anlegen

In dem oberen, offenen Fach liegen die Lebenspunktezähler und die kleinen Anleitungen und es ist noch hinreichend viel Platz für Würfel, Marker, oder was man sonst noch verwenden möchte. Perfekt, möchte ich meinen. Einzig die Kampagnenanleitung und die Grundregeln sind so groß, dass sie oben auf dem Games Lair liegen müssen - aber der Deckel hat genug Flexibilität, dass er sich noch schließen lässt.

Mein neuer Begleiter für den Urlaub

Fazit: Ich habe mir viele Lösungen angeschaut, aber diese ist wirklich die beste von allen. Sie sieht unglaublich wertig aus und das Material fühlt sich toll an. Alle Verschlüsse sind magnetisch, was wirklich sehr angenehm und bequem in der Handhabung ist. So steht meinen Marvel Champions Abenden nichts mehr im Wege und ich habe schnell und bequem alles zum Spielen auf dem Tisch - mit Stil!
(Und natürlich kann man das Gamegenic Games Lair 600+ auch für andere Spiele verwenden - ich habe mich aber für Marvel Champions entschieden)

Selbstredend habe ich nun einen neuen, treuen Begleiter für meinen Urlaub!

Das gefiel uns:

  • Viel Platz für Karten und Spielmaterial
  • Hochwertige Verarbeitung und edle Optik
  • Magnetische Verschlüsse (unsichtbar)
  • Variabel im Einsatz

Das nicht so:

  • große Schubfächer ohne Unterteilung

Zusammenfassung

Extrem edle und komfortable Spielebox, um alle Karten oder Spielmaterialien für einen Spieleabend zum schnellen Aufbau parat zu haben. Ideal für LCGs wie Marvel Champions, Herr der Ringe oder Arkham Horror.

Spielstil Wertung

9
10

Gamegenic Games Lair 600+ Convertible kaufen

 
Hinweis:
Wir haben das Rezensionsexemplar ohne Auflagen gratis vom Verlag bekommen.
Mehr Informationen zu Affiliate Links und Rezensionsexemplaren findet ihr in unserer Übersicht zur Transparenz und in den Bestimmungen zum Datenschutz.

Neues aus dem Beeple Netzwerk

  • Asmodee bringt eine deutsche Version von The Great Wall inklusive drei Erweiterungen herausAsmodee bringt eine deutsche Version von The Great Wall inklusive drei Erweiterungen heraus
    Der Verlag und Vertrieb Asmodee Deutschland hat auf seiner Homepage angekündigt, dass man eine deutsche Version des Spiels The Great Wall von Awaken Realms inklusive drei Erweiterungen veröffentlichen wird. Die Spieler:innen reisen ins mittelalterliche China: Das neue Strategiespiel The Great Wall verbindet ein historisches Thema mit einer Prise Fantasy. Es basiert auf der Geschichte der Chinesischen Mauer und der Song-Dynastie, sowie den Eroberungszügen von Dschingis Khan. Die meisten Charaktere, Ereignisse und militärischen Erfindungen sind historisch… Read more »
  • Brettspiel News 48/2021:Brettspiel News 48/2021:
    In den BRETTSPIELBOX News 48/2021 findet ihr die folgenden Nachrichten: Viele Neuheiten Adventskalender 2021 TMG Liquidierung Neu in der Brettspielbox Crowdfunding Updates Adventskalender 2021 Wie auch in den vergangenen Jahren gibt es wieder einen Adventskalender der Brettspielbox. Es sind viele attraktive Spiele als Preise zu gewinnen. Mehr dazu gibt es morgen auf diesem Kanal. Video – News Jetzt ganz einfach kostenfrei ein Abo hinterlassen und mich auf YouTube unterstützen: Kolumne Die Entwicklung der Brettspielbox. Frühjahr… Read more »
  • ZwergarZwergar
    Hohn und Spott musste ich mir wegen Zwergar anhören, bin ich doch kein Freund der bärtigen Gold-Günnis mit zu viel Durst auf Bier. Und ausgerechnet ich war voller Vorfreude und lud nun zu diesem Spiel ein. Der Grund ist aber recht einfach zu finden: Material und Mechanik. Beides ist doch recht innovativ inszeniert! Während ich... Der Beitrag Zwergar erschien zuerst auf Brett und Pad. Read more »
  • Podcast 76: Rückblick auf die SPIEL 2021 und das Drumherum + Spielempfehlungen (Smuker, ”Spielevater” Oli und Mathias)Podcast 76: Rückblick auf die SPIEL 2021 und das Drumherum + Spielempfehlungen (Smuker, ”Spielevater” Oli und Mathias)
    Dieses Mal haben sich Smuker und Mathias den Spielevater Oliver Sack eingeladen und sprechen mit ihm über seine Erlebnisse auf der SPIEL 2021, die Berichte über die SPIEL.digital, ihren Spielemarathon und haben zudem noch ein paar Spielempfehlungen für Euch im Gepäck. Hört gerne rein! Shownotes/Timeline: 00:00:00.000 - 00:00:13.521 Intro 00:00:13.521 - 00:00:47.001 Begrüßung 00:00:47.001 - 00:23:46.695 Oli's Erlebnisbericht von der SPIEL 2021 00:23:46.695 - 00:32:12.454 Was uns von der SPIEL.digital 2021 erzählt wurde (Hilkos Beitrag)… Read more »
  • Das fiese Spiel und das bunte SpielDas fiese Spiel und das bunte Spiel
    Manchen Spielen eilt ein Ruf voraus, dass sie ganz besonders gemein sind. Es sind Spiele, die mit ihrer als destruktiv bezeichneten Art der Interaktion für große Gefühlsregungen sorgen. Am Tisch schimpft oder flucht man deshalb schon mal. Meistens ist eine solche Reputation verdient. Haben doch viele verschiedene Gruppen dieses „fiese Spiel“ schon gespielt und berichten […] Read more »

Noch mehr neues aus dem Beeple Netzwerk...

Written by Thomas Büttner
Tom schätzt neben komplexen Euros auch thematisch satte Solitär-Meisterwerke - und natürlich feine App-Umsetzungen. Dabei wird er schon mal ungehalten, wenn die Steuerung umständlich ist oder das User Interface unintuitiv. So erreicht ihr ihn: Tom@Spielstil.net

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Danke für deine Meinung