SPIELSTIL Rezension

Redcliff Bay Mysteries

Ein Spiel entwickelt von Martin Kallenborn, Matthias Prinz
erschienen bei Kosmos

Die Deutschen lieben ihre Krimis. Zumindest kann ich mir das TV-Programm der Eigenproduktionen nicht anders erklären. Überall wird gemordet und mal mehr, mal weniger sympathische Ermittler ins Rennen geschickt. Das führt dann auch zu seltsamen Auswüchsen einer Wasserschutzpolizei, die sich eben um Mordfälle kümmert, anstatt den Schiffverkehr und Umweltschutz am Bodensee zu überprüfen.

Aber was macht man, wenn man selbst ermitteln möchte? Bis vor wenige Jahre gab es hierzu im Brettspielbereich kaum nennenswerte Möglichkeiten. Inzwischen haben wir jedoch einiges. Neben Detective und City of Angels gibt es noch diverse andere Einzelkrimis wie Feuer in Adlerstein, Cold Case, Crime Story und vieles, vieles mehr.

In diese Reihe stellt sich nun auch Redcliff Bay Mysteries. Wie es sich dabei schlägt, haben wir für euch getestet.

Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.

(Sir Arthur Conan Doyle)

In dem Brettspiel Redcliff Bay Mysteries ermitteln die Spielenden gemeinsam in insgesamt vier Fällen. Diese bauen insofern aufeinander auf, dass sie eine zusammenhängende Geschichte erzählen. Jedoch ist das Vorwissen aus anderen Fällen nicht kriegsentscheidend, sondern trägt rein zur Immersion bei.

Redcliff Bay Mysteries - Brettspiel - Prolog

Der Prolog des ersten Falls.

Nachdem wir den Prolog eines Falles gelesen haben, verteilen wir die zugehörigen Karten entsprechend ihrer Art auf dem Spielfeld. Schon kann das Spiel beginnen. Zu Beginn jedes Zuges wird die oberste News Karte gelesen. Diese treibt nicht nur die Geschichte voran, sondern gibt mit ihrer Uhrzeit auch an, welche Orte wir mit unserer Aktion besuchen können. Denn jeder Ort – den wir entdeckt haben – ist mit Zeiten versehen. Und wir können natürlich nur dann einen Ort aufsuchen, wenn die Uhrzeit passt.

Redcliff Bay Mysteries - Brettspiel - Personen

Alle Charaktere haben ihre eigene Karte im Spiel.

Haben wir uns entschieden, wo wir ermitteln, lesen wir die Ortskarte und führen aus, was darauf steht. So bekommen wir nicht nur Einblick in das Leben der Einwohner, sondern schalten auch neue Orte frei und nehmen Objekte auf. Zusätzlich gibt es immer wieder Entscheidungen zu treffen. Mit wem möchten wir sprechen? Was genauer untersuchen? Wie möchten wir uns verhalten?

Redcliff Bay Mysteries - Brettspiel - Orte

Wir könnten um 16 Uhr in die Universität.

Das sorgt im Spielverlauf durchaus für unterschiedliche Wege, die jedoch allesamt irgendwann am selben Punkt ankommen. Dem Ende eines Falls, an dem wir den Täter zu bestimmen haben. In späteren Fällen gibt es noch weitere Antworten, die wir geben müssen. Uns zur Seite steht ein Berater, den wir hier noch fragen können, jedoch gehen dabei Punkte verloren und wir möchten doch mit der besten Bewertung abschließen, oder?

Seit dreißig Jahren versuche ich nachzuweisen, dass es keine Kriminellen gibt, sondern normale Menschen, die kriminell werden.

(Georges Simenon)

Christian meint:

Wir waren von unserer Zeit in Redcliff Bay Mysteries wirklich begeistert! Irgendwie passte alles. Die Geschichte, der Ablauf und das belohnende Gefühl, wenn ein Fall dann mit voller Punktzahl gelöst war. Und ich möchte jetzt nicht angeben, aber das gelang uns durch nachdenken und kombinieren in jedem der vier Fälle. Nein, so richtig schwer ist Redcliff Bay Mysteries nicht. Aber das Brettspiel richtet sich auch an Familien und hat als Hauptaugenmerk natürlich eine gute gemeinsame Zeit, anstatt die Mitspielenden durch extreme Logik-Kapriolen in den Wahnsinn zu treiben.

Redcliff Bay Mysteries - Brettspiel - Aufbau

Jeder Stapel hat sein Fleckchen.

Aber genau das ist der große Vorteil von Redcliff Bay Mysteries. Dass es uns alle integriert und nicht überfordert. Ja, auch hier kommen wir an Stellen, an denen wir uns mit den bisher vorliegenden Informationen eher im Blindflug befinden, aber dennoch ist das Spiel nie so gemein, uns in Sackgassen laufen zu lassen. Es nimmt uns eher an der Hand und schubst uns auch mal behutsam in eine bestimmte Richtung und gibt uns dennoch stets das Gefühl, dass wir es selbst geschafft haben.

Dabei wartet die Geschichte des Brettspiels auch immer wieder mit Überraschungen auf. Manche von ihnen sind richtig schön pointiert und haben uns unvorbereitet erwischt und dadurch angetrieben. Andere wieder waren meilenweit sichtbar. Aber nichts, was uns den Spaß so richtig verdorben hätte.

Redcliff Bay Mysteries - Brettspiel - Lösung

So löst man auf, ob man richtig liegt. Legt links euren Täter an und folgt den Linien ins Ziel und lest das zugehörige Ende.

Einzig der vierte Fall war etwas seltsam. Was am Aufbau der Geschichte lag. Nein, ich werde jetzt nicht zu viel verraten. Nur, dass es eben der schwächste Fall war, weil im Großen und Ganzen kein klarer roter Faden erkennbar war. Was dabei herauskam, war zwar im Nachgang stimmig, aber währenddessen eher seltsam. Durch seinen Aufbau stellte es sich im Höhepunkt der Ereignisse dann eben auch selbst ein Bein, indem man kein klares Täter/Opfer-Verhältnis im Verlauf der Geschichte feststellte. Dennoch ist das Rätsel natürlich durch das Prüfen der Informationen lösbar. Aber so richtig rund fühlt es sich dennoch nicht an.

Redcliff Bay Mysteries - Brettspiel - Aktionsscheiben

Mit Aktionsscheiben dürfen wir weitere Aktionen ausführen.

Wir hatten dennoch eine richtig gute Zeit. Nicht umsonst ist das Brettspiel auf unserer Liste der 10 besten Weihnachtsgeschenke gelandet.  Dennoch verhindert gerade der vierte Fall, welcher eigentlich der Höhepunkt von Redcliff Bay Mysteries sein sollte, die Höchstwertung. Aber trotzdem ist dieses Spiel für mich der Inbegriff des Familienspiels. Man hat eine schöne gemeinsame Zeit und jeder ist voll integriert. Nur sollten die Kinder aufgrund der Thematik natürlich schon etwas älter sein. Auch wenn die einzelnen Taten nie zu explizit dargestellt werden.

Redcliff Bay Mysteries von Martin Kallenborn, Matthias Prinz

Redcliff Bay Mysteries - Brettspiel -Cover

Ein toller Ausflug ins Krimigenre für fast die ganze Familie. Voller Wendungen, skurriler Charaktere und Entscheidungen, die sich mitunter wichtiger anfühlen, als sie sind. Leider ist der vierte Fall ein kleiner Dämpfer der Freude.

  • Erscheint bei Kosmos
  • Für 1 – 5 Spielende und dauert 60 Minuten.
  • Am besten geeignet für Familie

Spielstil – Wertung

9/10
Das gefiel uns
  • Spannede Geschichte.
  • Durch Nachdenken und Kombinieren gut lösbar.
  • Alle können mithelfen die Fälle zu lösen.
Das nicht so
  • Der vierte Fall ist etwas zu wirr.
Hier bekommt ihr „Redcliff Bay Mysteries“

Amazon

Hinweis:
Wir haben das Rezensionsexemplar ohne Auflagen gratis vom Verlag bekommen.

Mehr Informationen zu Affiliate Links und Rezensionsexemplaren findet ihr in unserer Übersicht zur Transparenz und in den Bestimmungen zum Datenschutz.

Christian Renkel

Christian liebt Brett- und Videospiele mehr, als ausreichenden Schlaf. Dabei ist ihm am wichtigsten, dass er in der jeweiligen Welt versinken kann. Egal, ob es die geschickte Mechanik oder die überkochende Emotion ist.

So erreicht ihr ihn:

Bewertung der Community

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

    Danke für deine Meinung